Sergio Perez - GP Monaco 2022 xpb
Daniel Ricciardo - McLaren - Formel 1 - GP Monaco - 27. Mai 2022
Daniel Ricciardo - McLaren - Formel 1 - GP Monaco - 27. Mai 2022
Daniel Ricciardo - McLaren - Formel 1 - GP Monaco - 27. Mai 2022
Daniel Ricciardo - McLaren - Formel 1 - GP Monaco - 27. Mai 2022 43 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

GP Monaco 2022 - Training 3: Perez-Bestzeit

GP Monaco 2022 - Ergebnis Training 3 Perez verhindert Leclerc-Hattrick

GP Monaco 2022

Sergio Perez hat im dritten Monaco-Training die schnellste Runde gedreht. Damit durchbrach der Mexikaner die Serie von Charles Leclerc, der zuvor fünf Trainingsbestzeiten in Folge aufgestellt hatte. Überraschend weit entfernt von seinem Teamkollegen fuhr Max Verstappen hinterher.

Nach den ersten Übungsrunden am Freitag hatten alle Teams über Nacht die Daten analysiert und noch einmal am Setup herumgefeilt. Im dritten Training am Samstag (28.5.) ging es nun darum zu überprüfen, ob die Abstimmung auch in die richtige Richtung verändert wurde. Den Zuschauern wurde dabei schon mal ein spannender Vorgeschmack auf das Qualifying geboten.

Die weichen Reifen lieferten wie schon am Vortag genug Grip für mehrere schnelle Runden. Das führte dazu, dass sich die Piloten von Ferrari und Red Bull ständig an der Spitze abwechselten. In den ersten beiden Sessions schien Ferrari noch einen leichten Vorsprung zu besitzen, doch Red Bull konnte die Lücke über Nacht scheinbar schließen.

Am Ende reichte es für Sergio Perez sogar zur Bestzeit in der Quali-Generalprobe. Der Mexikaner bewältigte die 3,337 Kilometer lange Hafenrundfahrt in 1.12,467 Minuten. Charles Leclerc im schnelleren der beiden Ferrari musste sich am Ende um 41 Tausendstel geschlagen mit Rang zwei zufriedengeben. Nach seinen beiden Trainingsbestzeiten am Freitag verpasste der Lokalmatador den Hattrick nur knapp.

Carlos Sainz - Ferrari - Formel 1 - GP Monaco - 27. Mai 2022
xpb
Carlos Sainz und Max Verstappen konnten das Tempo ihrer Teamkollegen nicht mitgehen.

Verstappen fehlen vier Zehntel

Die beiden Schwesterautos konnten das Tempo nicht ganz mitgehen. Carlos Sainz landete mit 0,370 Sekunden Rückstand auf Rang drei. Max Verstappen musste sich dahinter ebenfalls überraschend deutlich geschlagen geben. Der Weltmeister blieb mehr als vier Zehntel hinter seinem Teamkollegen zurück.

Das Mittelfeld kann dieses Wochenende nicht in den Kampf um die ersten beiden Startreihen eingreifen. Mit siebeneinhalb Zehnteln Rückstand führte Pierre Gasly die Verfolger auf Rang fünf an. Knapp dahinter bestätigte Lando Norris seine gute Form vom Vortag auf Position sechs.

Mercedes muss sich nach dem Aufschwung in Barcelona wieder im Mittelfeld herumschlagen. Im dritten Training fanden sich Lewis Hamilton und George Russell nur auf den Plätzen sieben und neun wieder. Mittendrin im Mercedes-Sandwich reihte sich Kevin Magnussen mit seinem Haas-Renner auf Position acht ein.

Mick Schumacher - GP Monaco 2022
xpb
Mick Schumacher muss sich steigern, wenn es wie in Barcelona wieder ins Q3 gehen soll.

Deutsches Doppelpack im Mittelfeld

Mick Schumacher kann das Tempo seines dänischen Teamkollegen nicht ganz mitgehen, was wohl zum Teil auch auf die technischen Probleme im ersten Training zurückzuführen ist. Knapp vier Zehntel trennten die beiden Haas im dritten Training. Das bedeutete Rang 12 für den deutschen Youngster.

Auch Sebastian Vettel sollte noch etwas Pace finden, wenn es im Qualifying in die letzte K.O.-Runde gehen soll. Der Aston-Pilot reihte sich direkt hinter Schumi auf Platz 13 ein. Der Heppenheimer musste in der 60-minütigen Session zudem einen kleinen Schreckmoment überstehen, als ihm Sainz im ersten Sektor vor das Auto fuhr. Die FIA-Kommissare verzichteten in diesem Fall jedoch auf eine Untersuchung.

Vielleicht lag es daran, dass Sainz schon wegen einer möglichen Behinderung gegen Vettels Teamkollege Lance Stroll angeklagt ist. Stroll war es auch, der für die spektakulärste Szene der Session verantwortlich war. In der Schwimmbad-Schikane rumpelte der Kanadier etwas zu aggressiv über die Randsteine. Das Auto wurde ausgehebelt und rutschte in die Bande. Stroll hatte Glück, dass dabei nur der Frontflügel zu Bruch ging.

GP Monaco 2022 - Ergebnis Training 3

Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Sergio Perez Red Bull 1:12.476   26
2. Charles Leclerc Ferrari 1:12.517 +0.041s 28
3. Carlos Sainz Ferrari 1:12.846 +0.370s 28
4. Max Verstappen Red Bull 1:12.881 +0.405s 28
5. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:13.210 +0.734s 21
6. Lando Norris McLaren 1:13.226 +0.750s 18
7. Lewis Hamilton Mercedes 1:13.375 +0.899s 25
8. Kevin Magnussen Haas 1:13.436 +0.960s 23
9. George Russell Mercedes 1:13.476 +1.000s 25
10. Fernando Alonso Alpine 1:13.585 +1.109s 22
11. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:13.645 +1.169s 24
12. Mick Schumacher Haas 1:13.827 +1.351s 25
13. Sebastian Vettel Aston Martin 1:13.838 +1.362s 27
14. Valtteri Bottas Alfa Romeo 1:13.849 +1.373s 24
15. Alexander Albon Williams 1:13.882 +1.406s 21
16. Daniel Ricciardo McLaren 1:14.104 +1.628s 28
17. Esteban Ocon Alpine 1:14.260 +1.784s 21
18. Lance Stroll Aston Martin 1:14.639 +2.163s 20
19. Zhou Guanyu Alfa Romeo 1:14.861 +2.385s 24
20. Nicholas Latifi Williams 1:14.910 +2.434s 25
Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Sergio Perez Red Bull 1:12.476   26
2. Charles Leclerc Ferrari 1:12.517 +0.041s 28
3. Carlos Sainz Ferrari 1:12.846 +0.370s 28
4. Max Verstappen Red Bull 1:12.881 +0.405s 28
5. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:13.210 +0.734s 21
6. Lando Norris McLaren 1:13.226 +0.750s 18
7. Lewis Hamilton Mercedes 1:13.375 +0.899s 25
8. Kevin Magnussen Haas 1:13.436 +0.960s 23
9. George Russell Mercedes 1:13.476 +1.000s 25
10. Fernando Alonso Alpine 1:13.585 +1.109s 22
11. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:13.645 +1.169s 24
12. Mick Schumacher Haas 1:13.827 +1.351s 25
13. Sebastian Vettel Aston Martin 1:13.838 +1.362s 27
14. Valtteri Bottas Alfa Romeo 1:13.849 +1.373s 24
15. Alexander Albon Williams 1:13.882 +1.406s 21
16. Daniel Ricciardo McLaren 1:14.104 +1.628s 28
17. Esteban Ocon Alpine 1:14.260 +1.784s 21
18. Lance Stroll Aston Martin 1:14.639 +2.163s 20
19. Zhou Guanyu Alfa Romeo 1:14.861 +2.385s 24
20. Nicholas Latifi Williams 1:14.910 +2.434s 25
Formel 1 Aktuell F1 - Formel 1 - CO2 - 2030 Formel 1 will klimafreundlicher werden 8 Jahre bis zur CO2-Neutralität

Die F1 legt ihren Zwischenbericht auf dem Weg zur CO2-Neutralität vor.

Mehr zum Thema Alfa Romeo F1
Max Verstappen - Red Bull - GP Kanada 2022
Aktuell
Audi F1 Concept - Sean Bull Design 2022
Aktuell
Yuki Tsunoda - Alpha Tauri - GP Kanada 2022
Aktuell
Mehr anzeigen