George Russell - Mercedes - Formel 1 - GP Niederlande - 2. September 2022 Motorsport Images
Impressionen - Formel 1 - GP Niederlande - Zandvoort - 1. September 2022
Impressionen - Formel 1 - GP Niederlande - Zandvoort - 1. September 2022
Sebastian Vettel - Aston Martin - Formel 1 - GP Niederlande - Zandvoort - 1. September 2022
Lance Stroll - Aston Martin - Formel 1 - GP Niederlande - Zandvoort - 1. September 2022 53 Bilder

GP Niederlande - Ergebnis Training 1: Russell vorn

F1 GP Niederlande 2022 - Ergebnis Training 1 Mercedes-Doppelspitze in den Dünen

GP Niederlande 2022

Das erste Training zum GP Niederlande brachte einige Überraschungen. George Russell schnappte sich die Bestzeit, Ferrari musste sich hinten anstellen und Max Verstappen wurde von einem Getriebeproblem gestoppt.

Das Rennwochenende in Zandvoort sorgt schon zum Auftakt für gute Unterhaltung. Im ersten freien Training lief es für einige Favoriten alles andere als nach Plan. George Russell nutzte die Gelegenheit und fuhr mit dem Mercedes-AMG F1 W13 auf den ersten Platz. Mit einer Zeit von 1.12,455 Minuten knöpfte er Teamkollege Lewis Hamilton 0,240 Sekunden ab. Mercedes gab mit der Doppelführung schon einmal eine Visitenkarte für den Rest des Wochenendes ab.

Verstappen mit Getriebeproblem

Das dürfte Ferrari natürlich gar nicht schmecken. Eigentlich sollte der 4,259 Kilometer lange Dünenkurs dem F1-75 mit seiner Charakteristik entgegenkommen. Von einem vielversprechenden Start kann mit den Rängen drei für Carlos Sainz und sechs für Charles Leclerc aber noch keine Rede sein.

Kleines Trostpflaster für Ferrari: Red Bull startete noch holpriger in den 15. Grand Prix der Saison. Max Verstappen stellte sein Auto schon nach einer knappen Viertelstunde auf der Strecke ab. Es gab ein Getriebeproblem am RB18, weshalb das Team den Weltmeister bat, auf Nummer sicher zu gehen und nicht mehr weiter zu fahren. Die Sitzung wurde daraufhin mit der roten Flagge für einige Minuten unterbrochen.

Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP Niederlande - 2. September 2022
Motorsport Images
Max Verstappen musste zu Fuß zurück zur Box.

Eine herbe Enttäuschung für die zahlreichen holländischen Fans auf den Tribünen, die erst mal auf ihr Idol verzichten mussten. Aber auch Sergio Perez konnte die getrübte Red Bull-Laune nicht heben. Der Mexikaner landete mit knapp einer Sekunde Rückstand nur auf der siebten Position.

McLaren in guter Form

Dafür gab es bei McLaren Grund für gute Laune. Sowohl Lando Norris als auch Daniel Ricciardo überzeugten auf Rang vier und fünf. Alpine reihte sich hinter Mercedes, Ferrari und McLaren als vierte Kraft ebenfalls im Paarflug auf dem achten und neunten Platz ein. Fernando Alonso gewann hier das Teamduell gegen Esteban Ocon. Wieder einmal ein Glanzlicht: Alex Albon, der im Williams Zehnter wurde.

Fernando Alonso - Alpine - Formel 1 - GP Niederlande - 2. September 2022
Motorsport Images
Alpine war vierte Kraft im ersten Training.

Mick Schumacher beendete das Training im Haas direkt dahinter. Allerdings steht noch eine Untersuchung der Sportkommissare aus, da er beim Schwenken der roten Flagge aus der Box gefahren sein soll. Teamkollege Kevin Magnussen hatte er jedenfalls im Griff. Der Däne wurde 13. mit rund 2 Zehnteln Rückstand auf den Schumacher.

Verbesserungspotenzial gibt es noch bei Alfa-Sauber. Guanyu Zhou fuhr nach einem Technik-Problem erst spät raus, um eine gezeitete Runde zu absolvieren und wurde am Ende 16. Valtteri Bottas schaffte nur Rang 18.

GP Niederlande 2022 - Ergebnis Training 1

Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. George Russell Mercedes 1:12.455   29
2. Lewis Hamilton Mercedes 1:12.695 +0.240s 28
3. Carlos Sainz Ferrari 1:12.845 +0.390s 30
4. Lando Norris McLaren 1:12.929 +0.474s 32
5. Daniel Ricciardo McLaren 1:13.077 +0.622s 31
6. Charles Leclerc Ferrari 1:13.127 +0.672s 30
7. Sergio Perez Red Bull 1:13.416 +0.961s 30
8. Fernando Alonso Alpine 1:13.633 +1.178s 31
9. Esteban Ocon Alpine 1:13.963 +1.508s 33
10. Alexander Albon Williams 1:14.063 +1.608s 29
11. Mick Schumacher Haas 1:14.163 +1.708s 29
12. Lance Stroll Aston Martin 1:14.257 +1.802s 30
13. Kevin Magnussen Haas 1:14.405 +1.950s 31
14. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:14.474 +2.019s 28
15. Sebastian Vettel Aston Martin 1:14.500 +2.045s 28
16. Zhou Guanyu Alfa Romeo 1:14.534 +2.079s 18
17. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:14.630 +2.175s 31
18. Valtteri Bottas Alfa Romeo 1:14.695 +2.240s 22
19. Max Verstappen Red Bull 1:14.714 +2.259s 7
20. Nicholas Latifi Williams 1:15.122 +2.667s 33
Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. George Russell Mercedes 1:12.455   29
2. Lewis Hamilton Mercedes 1:12.695 +0.240s 28
3. Carlos Sainz Ferrari 1:12.845 +0.390s 30
4. Lando Norris McLaren 1:12.929 +0.474s 32
5. Daniel Ricciardo McLaren 1:13.077 +0.622s 31
6. Charles Leclerc Ferrari 1:13.127 +0.672s 30
7. Sergio Perez Red Bull 1:13.416 +0.961s 30
8. Fernando Alonso Alpine 1:13.633 +1.178s 31
9. Esteban Ocon Alpine 1:13.963 +1.508s 33
10. Alexander Albon Williams 1:14.063 +1.608s 29
11. Mick Schumacher Haas 1:14.163 +1.708s 29
12. Lance Stroll Aston Martin 1:14.257 +1.802s 30
13. Kevin Magnussen Haas 1:14.405 +1.950s 31
14. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:14.474 +2.019s 28
15. Sebastian Vettel Aston Martin 1:14.500 +2.045s 28
16. Zhou Guanyu Alfa Romeo 1:14.534 +2.079s 18
17. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:14.630 +2.175s 31
18. Valtteri Bottas Alfa Romeo 1:14.695 +2.240s 22
19. Max Verstappen Red Bull 1:14.714 +2.259s 7
20. Nicholas Latifi Williams 1:15.122 +2.667s 33
Zur Formel-1 Startseite
Formel 1 Aktuell Sergio Perez - Red Bull - GP Singapur 2022 Red Bull wieder Boxenstopp-Champ Nur McLaren unter zwei Sekunden

Zum fünften Mal in Serie gewinnt Red Bull den DHL-Award.

Mehr zum Thema Scuderia Ferrari
Lewis Hamilton - Max Verstappen - GP Brasilien 2022 - Sao Paulo
Aktuell
Charles Leclerc - Ferrari - GP USA 2022 - Austin
Aktuell
Mattia Binotto - Ferrari - GP Italien 2022 - Monza
Aktuell
Mehr anzeigen