Charles Leclerc - GP Saudi-Arabien 2022 xpb
Alpine - Showrun - GP Saudi Arabien 2022
Impressionen - Formel 1 - GP Saudi-Arabien - Jeddah - 24. März 2022
Ferrari - Formel 1 - GP Saudi-Arabien - Jeddah - 24. März 2022
Mattia Binotto - Ferrari - Formel 1 - GP Saudi-Arabien - Jeddah - 24. März 2022 52 Bilder

GP Saudi-Arabien 2022 - Training 1: Leclerc vorne

GP Saudi-Arabien 2022 - Ergebnis Training 1 Leclerc schon wieder vorne

GP Saudi-Arabien 2022

Charles Leclerc hat im ersten Training zum GP Saudi-Arabien die schnellste Runde gedreht. Der Monegasse war dabei ein gutes Zehntel schneller als Max Verstappen im Red Bull. Für das Haas-Duo begann das Wochenende mit Problemen.

Charles Leclerc hat in Jeddah dort weitergemacht, wo er in Bahrain aufgehört hat. Der Sieger des Auftaktrennens war auch im ersten Training in Saudi-Arabien am Freitag (25.3.) der schnellste Pilot auf der Strecke. In den letzten Minuten der Session umrundete der Monegasse den 6,174 Kilometer langen Highspeed-Stadtkurs mit frischen weichen Reifen in 1:30.772 Minuten.

Damit konnte der Ferrari-Pilot gerade noch Max Verstappen abfangen, dessen Name fast die komplette Sitzung über an der Spitze des Klassements klebte. Der Red Bull musste sich am Ende mit einer guten Zehntel Rückstand mit Rang zwei begnügen. Allerdings hatte Verstappen bei seinem besten Umlauf harte Reifen aufgeschnallt, die in der Theorie deutlich weniger Grip liefern.

Auf der Power-Strecke am Roten Meer versammelten sich die Autos mit Ferrari- und Honda-Motoren am vorderen Ende der Zeitentabelle. Valtteri Bottas deutete auf Rang drei erneut das Potenzial des Alfa Romeos an. Die viertbeste Zeit ließ sich Carlos Sainz notieren, dem dabei aber schon dreieinhalb Zehntel auf Teamkollege Leclerc fehlten.

Max Verstappen - GP Saudi-Arabien 2022
xpb
Max Verstappen war mit harten Reifen nur einen Tick langsamer als Charles Leclerc auf Softs.

Hamilton wieder mit Bouncing-Problemen

Dahinter fanden sich die beiden Alpha-Tauri-Piloten Pierre Gasly und Yuki Tsunoda auf den Positionen fünf und sechs ein. Sergio Perez bildete als Siebter den Abschluss des stark aufgeigenden Quartetts aus dem Red-Bull-Stall.

Lewis Hamilton, der in Bahrain noch aufs Podium raste, kam in Jeddah nicht ganz so gut aus den Startlöchern. Der Vizeweltmeister beklagte sich weiterhin über heftiges Bouncing auf den Geraden. Kurz vor dem Ende der Session touchierte Hamilton auch noch leicht die Mauer. Am Ende blieb nur der neunte Platz, mitten im Alpine-Sandwich zwischen Esteban Ocon und Fernando Alonso.

Nico Hülkenberg fand sich beim Abpfiff der Session auf Rang 16 in der Zeitentabelle wieder. Das war aber nicht viel anders zu erwarten. Der Ersatzmann für den immer noch an Corona erkrankten Sebastian Vettel war zum ersten Mal auf der Strecke in Jeddah unterwegs. Ein paar Simulator-Runden in England änderten nichts daran, dass sich Hülkenberg im FP1 erst einmal eingrooven musste.

Nico Hülkenberg - GP Saudi-Arabien 2022
xpb
Nico Hülkenberg durfte erneut für Vettel aushelfen. Im ersten Training musste der Rheinländer erst einmal die Strecke lernen.

Fehlstart für Haas

Auch für Kevin Magnussen war die knifflige Highspeed-Strecke vor diesem Rennwochenende Neuland. Daran änderte auch das erste Training nicht viel. Der Däne musste seinen Haas nach nur zwei Runden in der Box abstellen. Die Mechaniker diagnostizierten ein Hydraulik-Leck am VF-22. Ein Kühler musste gewechselt werden, was in der Kürze der Zeit nicht gelang.

Teamkollege Mick Schumacher spulte zwar 22 Runden ab, landete aber auch nur eine Position vor Magnussen in der Rangliste. Beim Versuch, hintenraus noch eine schnelle Runde zu drehen, stand dem Deutschen der Williams von Alex Albon im Weg. Die Rennleitung untersucht die Szene wegen des Verdachts einer regelwidrigen Behinderung. Mehr als eine Verwarnung für den Thailänder dürfte es aber nicht geben.

Zu viel sollte man in die Zeiten der Auftakt-Session aber generell nicht interpretieren. Der Asphalt präsentierte sich noch sehr staubig und unter der Nachmittagssonne auch noch relativ heiß. Wenn im zweiten Training – wie im Qualifying und dem Rennen – unter Flutlicht gefahren wird, sind die Bedingungen sicher deutlich repräsentativer.

GP Saudi Arabien 2022 - Ergebnis Training 1

Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Charles Leclerc Ferrari 1:30.772   17
2. Max Verstappen Red Bull 1:30.888 +0.116s 24
3. Valtteri Bottas Alfa Romeo 1:31.084 +0.312s 22
4. Carlos Sainz Ferrari 1:31.139 +0.367s 14
5. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:31.317 +0.545s 28
6. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:31.505 +0.733s 26
7. Sergio Perez Red Bull 1:31.563 +0.791s 25
8. Esteban Ocon Alpine 1:32.026 +1.254s 26
9. Lewis Hamilton Mercedes 1:32.364 +1.592s 20
10. Fernando Alonso Alpine 1:32.381 +1.609s 23
11. Daniel Ricciardo McLaren 1:32.506 +1.734s 24
12. Lance Stroll Aston Martin 1:32.582 +1.810s 23
13. Lando Norris McLaren 1:32.594 +1.822s 24
14. Zhou Guanyu Alfa Romeo 1:32.608 +1.836s 26
15. George Russell Mercedes 1:32.839 +2.067s 19
16. Nico Hulkenberg Aston Martin 1:33.034 +2.262s 23
17. Alexander Albon Williams 1:33.087 +2.315s 25
18. Nicholas Latifi Williams 1:33.529 +2.757s 26
19. Mick Schumacher Haas 1:34.429 +3.657s 22
20. Kevin Magnussen Haas keine Zeit --- 2
Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1. Charles Leclerc Ferrari 1:30.772   17
2. Max Verstappen Red Bull 1:30.888 +0.116s 24
3. Valtteri Bottas Alfa Romeo 1:31.084 +0.312s 22
4. Carlos Sainz Ferrari 1:31.139 +0.367s 14
5. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:31.317 +0.545s 28
6. Yuki Tsunoda Alpha Tauri 1:31.505 +0.733s 26
7. Sergio Perez Red Bull 1:31.563 +0.791s 25
8. Esteban Ocon Alpine 1:32.026 +1.254s 26
9. Lewis Hamilton Mercedes 1:32.364 +1.592s 20
10. Fernando Alonso Alpine 1:32.381 +1.609s 23
11. Daniel Ricciardo McLaren 1:32.506 +1.734s 24
12. Lance Stroll Aston Martin 1:32.582 +1.810s 23
13. Lando Norris McLaren 1:32.594 +1.822s 24
14. Zhou Guanyu Alfa Romeo 1:32.608 +1.836s 26
15. George Russell Mercedes 1:32.839 +2.067s 19
16. Nico Hulkenberg Aston Martin 1:33.034 +2.262s 23
17. Alexander Albon Williams 1:33.087 +2.315s 25
18. Nicholas Latifi Williams 1:33.529 +2.757s 26
19. Mick Schumacher Haas 1:34.429 +3.657s 22
20. Kevin Magnussen Haas keine Zeit --- 2
Formel 1 Aktuell Mercedes - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 2022 Power Ranking GP Spanien 2022 Besuch von Mercedes

Das Upgrade-Festival hat nicht viel an der Reihenfolge im Feld geändert.

Mehr zum Thema Scuderia Ferrari
Aston Martin - Technik - GP Spanien 2022
Aktuell
Formel Schmidt - Teaserbild - GP Spanien 2022
Aktuell
Charles Leclerc - Ferrari - GP Spanien 2022
Aktuell
Mehr anzeigen