Formel-1-Video (Technik): Neue Autos erklärt

Formel-1-Video - Technik Die neuen Autos erklärt

In der Formel 1 bricht eine neue Ära an. Mit dem 2022er Regelwerk verändert die Königsklasse ihr Gesicht. Wir schauen uns die Technik der neuen Autos im Detail an.

Es ist der größte Umbruch der letzten drei Jahrzehnte. Für manche ist es sogar der größte in der 72-jährigen Geschichte der Formel 1. Die Champions League des Motorsports stellt ihr Technikreglement auf den Kopf. Für bessere Zweikämpfe, für spannendere Rennen, für ein ausgeglicheneres Feld. Dank der neuen Autos sollen sich die Fahrer enger verfolgen können. Der Abtriebsverlust beim Hinterherfahren soll wesentlich geringer ausfallen als früher.

Bis jetzt ist alles graue Theorie. Erst die Saison wird zeigen, ob die Änderungen tatsächlich zum gewünschten Ergebnis führen. Eines haben sie jedenfalls geschafft: Die Autos unterscheiden sich stark voneinander. Damit verstummt ein erster Teil der Regelkritiker. Von wegen Gleichmacherei. Die Ingenieure sind zu unterschiedlichen Lösungen gekommen.

Neue F1-Generation unterschiedlich

Fast drei Wochen vor Beginn der Testfahrten in Barcelona zog Haas als erstes Team das Tuch von seinem neuen Auto – zumindest virtuell. Damals gab es nur Computer-Renderings des neuen VF-22. Und die waren zudem aus einem "frühen Entwicklungsstadium", wie Teamchef Guenther Steiner ausführte. Inzwischen hat sich das neue Haas-Auto auf der Rennstrecke gezeigt – und verwandelt.

Aston Martin und später McLaren zeigten bereits früher mehr. Beide Teams stellten die Weltöffentlichkeit ein echtes Rennauto vor. Alle Details haben sie zwar noch nicht verraten. Doch der AMR22 und der MCL36 führten uns vor Augen, wohin die Richtung geht. Alpha Tauri machte es Haas gleich, und verschickte Renderings des AT03. Immerhin besser als das, was Schwester Red Bull mit seinem plumpen Showcar anstellte. Die Vorstellung war reines Marketing.

Williams absolvierte zwar schon einen Shakedown, doch das versendete Bildmaterial reicht noch nicht für eine vollständige Technik-Analyse. Da müssen wir wohl bis zu den richtigen Tests warten, bis alle Geheimnisse gelüftet werden.

Wir nehmen die neuen Autos unter einem völlig anderen Regelwerk zum Anlass, um Sie in Technik-Videos auf die wichtigsten Merkmale aufmerksam zu machen. Dazu haben wir uns zuerst den Aston Martin AMR22 und den McLaren MCL36 genau angeschaut und analysiert – und dazu jeweils Vergleichsbilder des Haas und Alpha Tauri reingeschnitten. Sie werden sehen: Jedes Auto hat seine Eigenheiten. Man würde sie auch in weißer Lackierung gut voneinander trennen können.

Auch der Ferrari F1-75 ist unverkennbar. Extreme Aerodynamik, völlig neues Packaging der Power Unit. Die neue rote Göttin geizt nicht mit innovativen Lösungen. Solche Seitenkästen hat die Formel 1 noch nicht gesehen. Mercedes hat sich inzwischen auch aus der Deckung gewagt. Wir analysieren den neuen W13. Alpine zieht am Montagabend (21.2.) nach, Alfa Romeo will sein neues Auto erst nach den ersten Testfahrten in der fertigen Rennlackierung zeigen.

Formel 1 Aktuell Charles Leclerc - GP Monaco Historique 2022 Unfall bei GP Monaco Historique Leclerc crasht Lauda-Ferrari

Charles Leclerc hat einen alten Lauda-Ferrari in die Bande gesetzt.

Mehr zum Thema McLaren F1
Alfa Romeo - Technik - GP Miami 2022
Aktuell
McLaren Formel-E-Einstieg
Neuigkeiten
Red Bull - GP Miami 2022
Aktuell
Mehr anzeigen