06/2021, 2022 Chevrolet Corvette C8 Stingray IMSA GTLM Championship Edition General Motors
06/2021, 2022 Chevrolet Corvette C8 Stingray IMSA GTLM Championship Edition
06/2021, 2022 Chevrolet Corvette C8 Stingray IMSA GTLM Championship Edition
06/2021, 2022 Chevrolet Corvette C8 Stingray IMSA GTLM Championship Edition
06/2021, 2022 Chevrolet Corvette C8 Stingray IMSA GTLM Championship Edition 11 Bilder

2022 Chevrolet Corvette Stingray IMSA GTLM Championship Edition

Corvette Stingray IMSA GTLM Championship Edition Sondermodell zelebriert Rennsporterfolge

Chevrolet spendiert der Corvette C8 zum Modelljahr 2022 einige Neuerungen – zum Beispiel am Motor. Hinzu kommt ein Editionsmodell im Stil der Renn-Corvette C8.R aus der IMSA-Serie.

Die Saison 2020 lässt sich aus Sicht von Corvette Racing getrost als erfolgreich bezeichnen. In Wahrheit war sie sogar von Dominanz geprägt: Im ersten Jahr, in dem die Mannschaft mit der neuen Mittelmotor-Corvette C8.R in der amerikanischen IMSA Sportwagen-Meisterschaft antrat, holte sie nicht nur sieben Pole Positions und je sechs Rennsiege sowie schnellste Runden. Die Truppe holte außerdem die Titel in der Fahrer- sowie Hersteller- und Team-Wertung. Es soll schon Rennwagen gegeben haben, die schlechtere Premieren hinlegten.

Um die Feierlichkeiten zu krönen, nimmt Chevrolet die Einführung des neuen Modelljahres zum Anlass, ein thematisch an die Erfolge angelehntes Sondermodell der C8 Stingray aufzulegen. Es trägt die etwas sperrige Bezeichnung 2022 Chevrolet Corvette Stingray IMSA GTLM Championship Edition und wird nur als Linkslenker aufgelegt. Die Sonderserie ist auf 1.000 Exemplare limitiert und kommt als Coupé sowie Cabrio auf den Markt.

In Gelb-Grau oder Grau-Gelb lackiert

Wer das Editionsmodell möchte, muss als Basis die 3LT-Ausstattung sowie das Z51-Performance-Paket wählen. Optisch lehnt es sich an das Outfit der letztjährigen IMSA-Rennwagen an. Diese geben die Farben vor: Trägt die Corvette das grelle Gelb namens "Accelerate Yellow", setzen graue Grafiken einen willkommenen Kontrast. Genau andersherum läuft es, wenn der Sportwagen in "Hypersonic Gray" lackiert ist; hier verläuft ein gelber Doppelstreifen von Front bis Heck.

06/2021, 2022 Chevrolet Corvette C8 Stingray IMSA GTLM Championship Edition
General Motors
Farblich lehnen sich die Sondermodelle an die 2020er-IMSA-Rennwagen an.

Dabei belassen es die Amerikaner natürlich nicht. Auffälligstes Designmerkmal ist der üppig dimensionierte Heckspoiler. Etwas subtiler akzentuieren die Karbon-Außenspiegelkappen, die schwarzen Seitenschweller und die Spritzschutz-Elemente die C8-Optik. Hinter den stets schwarzen Felgen mit speziellem Logo auf der Radnabenkappe arbeitet die Bremsanlage mit gelb lackierten Sätteln. C8.R Edition-Schriftzüge runden die optischen Änderungen am Exterieur ab.

Detailänderungen am 6,2-Liter-V8

Innen setzt sich das Farbschema fort, unter anderem mit gelben Sicherheitsgurten. GT2-Sitze sind serienmäßig an Bord, die extremeren Competition Sport-Sitze gibt es gegen Aufpreis. Im Interieur weist zudem eine C8.R Special Edition-Plakette auf den Sonderstatus dieser Corvette hin. Genau wie die Innenraum-Abdeckung, die dem Aussehen des Corvette C8.R-Rennwagens nachempfunden ist.

06/2021, 2022 Chevrolet Corvette C8 Stingray IMSA GTLM Championship Edition
General Motors
Innen gibt es eine Plakette mit Seriennummer.

Technisch profitiert die Corvette Stingray IMSA GTLM Championship Edition von den generellen Verbesserungen, welche die C8 für das Modelljahr 2022 erhält. Dabei dringt Chevrolet bis in die Tiefen des 6,2-Liter-V8-Mittelmotors vor. Das Sauger-Triebwerk bekommt eine verbesserte Direkteinspritzung und eine optimierte Motorelektronik; zudem deckt das aktive Kraftstoff-Management nun einen breiteren Bereich ab. Allerdings bleibt es bei den Leistungswerten von 490 beziehungsweise 495 PS (mit Performance-Abgasanlage). Eine mit Z51-Paket und Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe ausgerüstete C8 soll damit in 2,9 Sekunden von null auf 60 mph (96,6 km/h) beschleunigen.

Höhere Preise nach der Modellpflege

Die Farbpalette umfasst fortan drei neue Töne: Zum bereits erwähnten "Hypersonic Gray" gesellen sich die Lackierungen "Caffeine" (auf deutsch: Koffein) und Amplify Orange Tintcoat. Hinzu kommen neue optionale Spoiler an Front und Heck für jene Modellversionen, die nicht mit dem sportlichen Z51-Paket ausgerüstet sind.

06/2021, 2022 Chevrolet Corvette C8 Stingray
General Motors
Im Modelljahr 2022 können auch Autos, die nicht über das Z51-Paket verfügen, mit Spoilern ausgerüstet werden.

Vom 1. Juli an können die Corvettes des Modelljahres 2022 bestellt werden; deren Produktion läuft im dritten Quartal an. Im Zuge der Modellpflege erhöhen sich die Preise. Das C8 Coupé kostet fortan mindestens 62.195 Dollar (umgerechnet gut 51.000 Euro), das Stingray Cabrio startet bei 69.695 Dollar (etwa 57.200 Euro). Die IMSA GTLM Championship Edition ist als Coupé ab 85.535 Dollar (gut 70.200 Euro) und als Cabrio ab 92.535 Dollar (fast 76.000 Euro) erhältlich.

Umfrage

9182 Mal abgestimmt
Mittelmotor, Turbo, Doppelkupplung - gibt GM zu viele Corvette-Charakteristika auf?
Ja, alles wie bei der Konkurrenz kann nicht die Lösung sein.
Nein, die Corvette ist ein Sportwagen, ihre Tradition ist bezahlbare Performance. Wie die zustande kommt, ist egal.

Fazit

Die Corvette C8 Stingray startet mit leichten Verbesserungen am Motor, neuen Farben und einem limitierten Sondermodell ins neue Modelljahr. Viel gibt es über die IMSA GTLM Championship Edition zwar nicht zu erzählen. Aber immerhin verkürzt sie die Wartezeit auf die von den Fans heißersehnten und stärkeren Versionen Z06, ZR1 oder Zora, mit denen teilweise auch Biturbo-Aufladung und Hybridantriebe einziehen werden.

Chevrolet Corvette
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Chevrolet Corvette
Mehr zum Thema Sportwagen
Tesla Model S Aero-Paket
Neuheiten
Porsche 718 Cayman GT4 RS Prototyp
Neuheiten
BMW M3 M4 Lieferstopp Mangel Defekt 2021
Neuheiten
Mehr anzeigen