2022 Chevrolet Tahoe High Country Facelift General Motors
2022 Chevrolet Tahoe High Country Facelift
2022 Chevrolet Tahoe High Country Facelift
2022 Chevrolet Suburban High Country Facelift
2022 Chevrolet Tahoe High Country Facelift 18 Bilder
SUV

Chevrolet Tahoe und Suburban Modellpflege zum Modelljahr 2022

2022er Chevrolet Tahoe und Suburban Modellpflege Mehr Hubraum und mehr Digitalisierung

Chevrolet frischt seine großen SUV-Baureihen Tahoe und Suburban auf. Der 6,2-Liter-V8 steht nun für mehr Ausstattungen zur Verfügung.

Menschen, die 5,3 Liter Hubraum für einen V8-Benziner als zu schmal erachten und sich deshalb gegen den Kauf eines Tahoe oder dessen Langversion Suburban entschieden haben, können ihre Einstellung gegenüber den großen Chevrolet-SUV nun überdenken. Im Zuge einer Auffrischung zum Modelljahr 2022 führt die General-Motors-Marke den bisher nur für die Edel-Version "High Country" erhältlichen 6,2-Liter-V8 nämlich auch für die Modellvarianten RST, Z71 und Premier ein.

2022 Chevrolet Tahoe RST Facelift
General Motors
Auch die RST-Version des Chevrolet Tahoe ist nun mit dem 6,2-Liter-V8 erhältlich.

Damit können nun vier von sechs erhältlichen Ausstattungslinien auf die Power von 426 PS und maximal 624 Newtonmeter vertrauen. An den Motor schließt sich stets eine Abgasanlage mit zwei Doppel-Endrohren an. Im Fall der RST-Ausstattung gibt es dieses Triebwerk ausschließlich in Verbindung mit dem "Magnetic Ride Control"-Fahrwerk, das mit adaptiven Dämpfern arbeitet. Dieses gehört beim Tahoe und Suburban in der Premier- und High-Country-Ausstattung unabhängig von der Motorisierung zum Serienumfang und ist für den Z71 optional erhältlich.

Drei Motorvarianten verfügbar

Technisch ändert sich am Topmotor allerdings ebenso wenig wie an den anderen verfügbaren Triebwerken. Der eingangs erwähnte 5,3-Liter-V8 kommt auf 360 PS und höchstens 519 Newtonmeter. Der Dreiliter-Turbodiesel, ein Reihensechszylinder, leistet 281 PS und bietet bis zu 624 Newtonmeter Drehmoment. Alle Motoren verteilen ihre Kraft über eine Zehn-Gang-Automatik entweder auf die hinteren oder alle vier Räder. Wer für Tahoe und Suburban das geländeoptimierte Z71-Paket wählt, kann sich nun für ein elektronisches Hinterachs-Differenzial entscheiden, das sowohl on- als auch offroad hilft, die Antriebskraft bestmöglich auf die Räder zu verteilen.

2022 Chevrolet Tahoe und Suburban Facelift
General Motors
Außer in der Basisausstattung LS ist das digitale 12,3-Zoll-Kombiinstrument in jedem 2022er Tahoe und Suburban serienmäßig an Bord.

Am Design des Tahoe und Suburban ändert sich im Zuge der Modellpflege übrigens nichts. Es kommen nur drei neue Metallic-Lacke hinzu. Da tut sich innen etwas mehr: Das 12,3 Zoll große digitale Kombiinstrument, das vier verschiedene Ansichts-Modi bietet, ist nun bereits ab der zweitniedrigsten Ausstattungslinie LT serienmäßig an Bord. Ab diesem Niveau ist zudem Google mit seinen Services Assistant, Maps und Play ins Infotainment-System integriert. Damit lassen sich Anrufe tätigen, SMS verschicken und andere Dinge per Lenkrad- oder Sprachbefehl erledigen, ohne dass ein Smartphone verbunden werden muss. Diese können nicht nur mit Android Auto, sondern auch per Apple Carplay gekoppelt werden.

Erst gurten, dann spurten

Zum Sicherheitspaket "Chevy Safety Assist" gehören nun neben den bekannten Funktionen (frontseitiger Kollisionswarner, automatische Notbremsung auch für Fußgänger, Abstandswarner und selbständige Fernlicht-Regelung) in allen Ausstattungs-Niveaus der Einparkassistent vorne und hinten sowie der Spurhalteassistent mit Spurverlassenswarnung. Zudem ist die "Buckle to Drive"-Funktion immer an Bord. Damit fährt das Auto erst dann los, sobald die Insassen der ersten Reihe angeschnallt sind. Mit einem optionalen, insgesamt 13 Ansichten umfassenden Kamera-Paket soll das Fahren mit Anhänger einfacher und sicherer werden.

Obwohl der Tahoe und der Suburban des Modelljahres 2022 bereits im Oktober in Produktion gehen sollen, äußert sich Chevrolet bisher nicht zu den Preisen. Vertreter des Modelljahres 2021 starten aktuell bei 49.600 Dollar (knapp 42.400 Euro) für den kurzen und 52.300 Dollar (fast 44.700 Euro) für den langen SUV.

Umfrage

4284 Mal abgestimmt
Was halten Sie von den neuen Generationen des Tahoe und Suburban?
Super. Die Autos sind genau so geworden, wie sie sich die Kundschaft wünscht.
Schrecklich. Zu groß, zu unmodern - einfach viel zu amerikanisch.

Fazit

Da der Tahoe und der Suburban zum Modelljahr 2021 komplett neu auf den Markt kamen, belässt es Chevrolet zum ersten Modelljahres-Wechsel der SUV-Baureihen bei überschaubaren Auffrischungen. Zentral sind dabei die Demokratisierung des großen V8-Motors und eine stärkere Digitalisierung über fast alle Ausstattungslinien hinweg.

Chevrolet Tahoe
Artikel 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Chevrolet Tahoe
Mehr zum Thema US-Cars
09/2021, 2022 Chevrolet Silverado ZR2 Rennversion
Neuheiten
Ford Mustang Mach-E Police Pilot Vehicle
E-Auto
09/2021, General Motors LT5 Kompressor-V8 2019 Chevrolet Corvette ZR1
Neuheiten
Mehr anzeigen