Denza D9 Van Neuvorstellung 2022 Denza
Denza, Seitenansicht
Denza, Seitenansicht
Denza, Cockpit, Fahrer
Denza, Frontansicht 12 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Van

Koop-Produkt von Mercedes und BYD: Neuer Van Denza D9

Denza stellt D9 als Elektroauto und Hybrid vor Neuer Van aus Mercedes-BYD-Kooperation

Denza hat in China den Van D9 vorgestellt. Das Joint-Venture-Produkt von Mercedes und BYD kommt als E-Auto und Hybrid ab umgerechnet 47.200 Euro.

Im Jahr 2011 gründete Mercedes zusammen mit BYD das Joint Venture Denza im chinesischen Shenzhen, drei Jahre später war das erste Auto auf fernöstlichen Straßen. Rund 23.000 weitere Zulassungen sollten folgen – bis heute. Keine sonderlich gute Bilanz nach neun Jahren am Markt. Für solche Zahlen braucht VW mit dem Golf gerade mal drei Monate. Doch vielleicht dreht der bislang glücklose Hersteller mit dem neuen D9 jetzt das Blatt, denn laut eigenen Angaben sollen in den ersten 30 Vorverkaufs-Minuten schon 3.000 Bestellungen eingegangen sein.

Bis zu 1.040 km Reichweite

Der Van kommt als E-Auto und als Hybrid. Die reinen Stromer-Varianten bauen auf der 3.0-Plattform von BYD auf und sind mit Blade-Batterien bestückt. So sollen bis zu 600 Kilometer Reichweite möglich machen, jedenfalls laut dem chinesischen Pendant zum WLTP-Zyklus. Geladen wird mit einer Leistung von bis zu 166 kW; genug, um in zehn Minuten bis zu 150 Kilometer Reichweite nachzutanken. Das Hybrid-Modell des D9 wird mit unterschiedlichen Batteriegrößen angeboten, die für 50, 180 oder 190 km reine E-Reichweite genügen. In der größten Konfiguration schafft der 5,25 Meter lange Van laut Hersteller kombiniert bis zu 1.040 Kilometer. Der Clou an den Hybrid-Modellen: Sie laden mit einer Leistung von bis zu 80 kW. Weitere technische Daten und Leistungswerte rund um den Antriebsstrang bleibt der Hersteller bislang schuldig.

Denza, Seitenansicht
Denza
Der erste Denza von 2014 hieß wenig kreativ einfach "Denza".

Was als gleichberechtigtes 50-50-Projekt von Mercedes (damals Daimler AG) und BYD begonnen hatte, ist mittlerweile mit deutlichem Gefälle aufgeteilt. Um Schadensbegrenzung zu betreiben, hatte Mercedes seine Anteile an Denza bereits im vergangenen Jahr auf 10 Prozent reduziert. Ob sie das irgendwann wegen des D9 vielleicht bereuen? Das lässt sich aktuell kaum abschätzen. Die Preise für den im Premium-Segment angesiedelten Van liegen umgerechnet je nach Version zwischen rund 47.000 und 63.000 Euro. Ob das gerechtfertigt ist, lässt sich anhand der vorliegenden Informationen nicht sagen. Einen Eindruck liefert allerdings unser Fahrbericht mit dem ersten Denza namens Denza (nein, das war kein Verschreiber) aus dem Jahr seines Marktstarts, 2014. Die Fotos dazu finden Sie auch hier in diesem Artikel oben in der Fotoshow.

Umfrage

26186 Mal abgestimmt
Würden Sie ein qualitativ hochwertiges E-Auto aus China kaufen?
Bei dem Preisunterschied: Ja, auf jeden Fall!
Nein danke, ich zahle gern mehr für ein heimisches Produkt gleicher Qualität.

Fazit

Denza bringt einen Premium-Van als E-Auto und Hybrid für den chinesischen Markt. Ein Verkaufserfolg wäre dringend notwendig, denn seit 2014 konnte die Marke auf dem Heimatmarkt insgesamt (!) lediglich 23.000 Autos verkaufen. Zu wenig – weshalb Anteilseigner Mercedes seine Beteiligung nun von 50 auf 10 Prozent reduziert hat. Damit gehört Denza fortan zu 90 Prozent Joint-Venture-Partner BYD.

Van Neuvorstellungen & Erlkönige VW ID.Buzz VW ID. Buzz Produktionsstopp wegen Akku-Problem

VW bringt im Herbst den ID. Buzz - jetzt gibt es ein Akku-Problem.

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Auto Geld Batterie Steuer
Politik & Wirtschaft
Sany Elektro-Pick-up Patentzeichnungen
E-Auto
Smart #1 Brabus Erlkönig
Neuheiten
Mehr anzeigen