DS7 Crossback E-Tense 4x4 im Fahrbericht PSA / DS

DS 7 Crossback E-Tense 225

Neue Variante nur mit Frontantrieb

Die Citroën-Tochtermarke DS erweitert die Antriebspalette des DS 7 Crossback E-Tense. Die neue 225er-Variante kombiniert einen Benziner mit einem E-Motor und Vorderradantrieb.

Der neue DS 7 Crossback E-Tense 225 setzt ebenfalls auf einen Plugin-Hybridantriebsstrang. In dieser Variante leistet der Benziner unter der Fronthaube allerdings nur 180 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 300 Nm bereit. Der angedockte Elektromotor leistet 110 PS und liefert weitere 320 Nm Drehmoment. Als Systemleistung geben die Franzosen 225 PS und 360 Nm an. Die Antriebskraft fließt hier allerdings ausschließlich auf die Vorderräder. Komplettiert wird das Antriebssystem durch eine 13,2 kWh große Batterie.

55 Kilometer E-Reichweite

Zum Anfahren nutzt der DS 7 ausschließlich den Elektromotor. Rein elektrisch kann der SUV auf bis zu 135 km/h beschleunigen. Die rein elektrische Reichweite nach WLTP soll bei 55 Kilometer liegen. Neben dem E-Modus kann der Fahrer auch die Programme Hybrid und Sport wählen. Die CO2-Emissionen werden mit 31 bis 36 g/km angegeben. Der WLTP-Verbrauch mit 1,4 bis 1,6 Liter je 100 Kilometer.

Die Batterie wird im Fahrbetrieb von Verbrenner geladen. Aber auch an der Steckdose kann nachgetankt werden. An einer Wallbox soll die Ladezeit 1 Stunde und 45 Minuten betragen. Der Ladevorgang kann per App überwacht werden.

Zur Serienausstattung des DS 7 Crossback E-Tense 225 gehört unter anderem eine kamerageführte Federung. Preise und Verfügbarkeit nennt DS noch nicht.

Auch interessant

So zeigt DS die neue Limousine DS 9
So zeigt DS die neue Limousine DS 9
1:56 Min.
DS 7
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über DS 7
Mehr zum Thema Hybridantrieb
Kia Ceed SW Plug-in Hybrid, Exterieur
Tests
Mazda MX-30 Elektro SUV
Neuheiten
Toyota Prius Facelift 2019
Kompakt