10/2020, Ford Transit Conncet Modellpflege Ford-Werke GmbH
Ford Transit Connect 2018
Ford Transit Connect 2018
Ford Transit Connect 2018
Ford Transit Courier 2018 15 Bilder

Ford Transit Connect Modellpflege

Höhere Nutzlast für den Lieferwagen

Ford rüstet den Transit Connect auf und verbessert gleichzeitig dessen Kraftstoff-Effizienz. Außerdem gibt es eine neue Ausstattungslinie namens "Limited".

Ford verpasst dem Transit Connect, seinem kleinen Lieferwagen im VW-Caddy-Format, eine leichte Modellpflege. Diese bringt dem Transporter eine Neuerung, welche die meisten Gewerbekunden erfreuen dürfte: Ab Mitte November verfügt das Nutzfahrzeug über eine Zuladung von bis zu 907 Kilogramm netto (also ohne Fahrergewicht). Das entspricht einer Verbesserung von 79 Kilogramm im Vergleich zum Vorgänger-Modell.

Vier Motorvarianten von 75 bis 120 PS

Konkret erreicht der Transit Connect-Kastenwagen Active mit kurzem Radstand (2.662 Millimeter) sowie dem Topmotor 1,5-Liter-Eco-Blue Diesel (88 kW/120 PS), Sechsgang-Schaltgetriebe und Beifahrer-Einzelsitz diesen Wert. Darüber hinaus ist der kleine Ford-Transporter weiterhin mit langem Radstand (3.062 Millimeter) sowie in den vier Karosserievarianten Kastenwagen-Lkw, Doppelkabine-Lkw, Kombi-Lkw und Kombi-Pkw erhältlich.

10/2020, Ford Transit Conncet Modellpflege
Ford-Werke GmbH
Im Ladeabteil des Ford Transit Connect haben künftig zwar nicht größere, aber schwerere Güter Platz.

Interessanterweise ist die stärkste Motorisierung auch die sparsamste: Mit dem 120-PS-Diesel soll der neue Ford Transit Connect in der am häufigsten gewählten Trend-Variante samt kurzem Radstand und manueller Sechsgang-Schaltung lediglich 4,1 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen – bei einem CO2-Ausstoß von 109 g/km. Hierbei helfen neue, besonders rollwiderstandsarme Reifen. Als zusätzliche Antriebs-Varianten bietet Ford weiterhin Dieselmotoren mit Leistungswerten von 75 und 100 PS sowie einen ebenfalls 100 PS starken Einliter-Dreizylinder-Turbobenziner an. Alle Motoren lassen sich künftig auch mit einer Achtgang-Automatik kombinieren.

Neue Ausstattungslinie "Limited"

Zudem bringt Ford die bisher nur in Großbritannien und Irland erhältliche "Limited"-Ausstattung nun auch nach Deutschland. Sie ordnet sich mittig in die bereits vorhandenen Linien (Basis, Trend, Sport und Active) ein und bringt unter anderem 16-Zoll-Leichtmetallräder sowie Außenspiegel, Türgriffe und Seitenverkleidungen in Karosseriefarbe mit. Die Sitzheizung, der Scheinwerfer-Assistent und die Scheibenwischer mit Regensensor steigern den Komfort.

Wo sich die neue Limited-Variante preislich einordnet, steht noch nicht fest. An den Preisen der anderen Modellvarianten ändert sich allerdings nichts. Somit bleibt es also beim Einstiegstarif von 19.233 Euro (inklusive 16 Prozent Mehrwertsteuer) für den Transit Connect-Kastenwagen in der Ausstattungslinie Basis mit kurzem Radstand sowie der Antriebs-Kombination aus 100-PS-Benziner und Sechsgang-Schaltgetriebe.

Umfrage

185 Mal abgestimmt
Reicht die kleine Modellpflege, um den Transit Connect auf dem Niveau der Konkurrenz zu halten?
Na klar. In meinen Augen war der Ford den Wettbewerbern zuvor schon überlegen.
Natürlich nicht. Da müsste schon in vielerlei Hinsicht mehr kommen.

Fazit

Nutzlast und geringe Kosten: Das sind die beiden wichtigsten Komponenten, wenn eine Kaufentscheidung für einen kleinen Lieferwagen fällt. Bei der Modellpflege seines Transit Connect hat Ford gleich beides nachgebessert – und dem Nutzfahrzeug mit der neuen Limited-Ausstattung auch etwas mehr Komfort mit auf den Weg gegeben.

Ford Tourneo Connect
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ford Tourneo Connect
Mehr zum Thema Baumaschinen und Nutzfahrzeuge
Elektrorettungswagen eRTW
E-Auto
Tesla Semi Truck (2019)
E-Auto
Alibaba 6x6
Neuheiten