Hurtan Grand Albaycin RF Hurtan
Hurtan Grand Albaycin RF
Hurtan Grand Albaycin RF
Hurtan Grand Albaycin RF
Hurtan Grand Albaycin RF 25 Bilder

Hurtan Grand Albaycin: Mazda MX-5 im 1930er-Retro-Look

Hurtan Grand Albaycin Preise und Bilder der Hardtop-Variante

Der spanische Karosseriebauer Hurtan macht aus dem MX-5 das Modell Grand Albaycin – mit dem Segen von Mazda Spanien. Die Basis ist nicht zu erkennen. Jetzt gibt es erste Bilder von der Version mit versenkbarem Hardtop – und die Preise für Europa.

Hurtan ist ein kleiner spanischer Karosseriebauer, der 1969 eine Studie präsentierte und 30 Jahre später tatsächlich mit der Produktion von umgebauten Fahrzeugen begann – weshalb sich die Firma selbst als Autohersteller sieht. Inzwischen hat Hurtan verschiedene, sehr eigenwillig designte Modelle im Programm, darunter beispielsweise ein zum SUV im Stil des Neoklassizismus umgebauter Jeep Wrangler. Jetzt stellen die Spanier mit dem Grand Albaycin einen sehr eigenständig gezeichneten Zweisitzer vor, der auf dem Mazda MX-5 basiert.

Hurtan Grand Albaycin RF
Hurtan
Im Gegensatz zur Heritage-Variante hat die Bespoke-Version (Bild) keine farblich abgesetzten Seitenflächen.

Hurtan baut in Kooperation mit Mazda Spanien den MX-5 zum Grand Albaycin um. Bisher haben die Spanier nur die Stoffdach-Variante ihres im Stil der 1930er-Jahre designten Roadsters gezeigt. Jetzt gibt es die ersten Bilder von der Version mit versenkbarem Hardtop. Der spanische Karosseriebauer nutzt gleichzeitig die Gelegenheit, die Bespoke-Version des Grand Albaycin zu zeigen – die Softtop-Variante ist auf den bisher gezeigten Fotos als sogenannte Heritage-Version ausgeführt.

Hurtan Grand Albaycin RF
Hurtan
Die 17-Zoll-Felgen der Bespoke-Version (Bild) sind nicht so flächig gestaltet wie die Felgen der Heritage-Ausführung.

Beide Dach-Versionen bietet Hurtan entweder als Heritage- oder Bespoke-Version an. Die Bespoke-Ausführung sieht etwas moderner aus, da hier die großen seitlichen Flächen in der Umgebung der Radhäuser die gleiche Lackfarbe bekommen wie der Rest der Karosserie. Außerdem gibt es einen anderen Kühlergrill und andere 17-Zoll-Felgen.

Hurtan Grand Albaycin
Hurtan
Das Lenkrad bekommt neues Leder und das Hurtan-Firmenlogo.

Wie das Original mit Soft- oder Hardtop

Hurtan sitzt im spanischen Santa Fe, zehn Kilometer westlich von Granada. Und ein Stadtteil Granadas heißt wie der gleichnamige Hügel, auf dem er liegt: Albaycin. Mit dem Grand Albaycin würdigt Hurtan also dieses historische Viertel. Den originalen MX-5 erkennen Interessenten an den Konfigurationsmöglichkeiten des Albaycin: Das Auto bekommt entweder ein Stoffdach oder das versenkbare Hardtop aus dem RF-Modell (RF: Retractable Fastback).

Hurtan Grand Albaycin
Hurtan
Die Sitze sind mit hochwertigem rautengestepptem Leder bezogen.

Im Stil der 1930er-Jahre

Außerdem sollen die Kunden zwischen einer sogenannten Heritage-Ausführung oder einer Bespoke-Variante wählen können, wobei letzte wohl weniger retro sein soll. Schließlich ist die Optik des Grand Albaycin sehr klassisch – Hurtan scheint sich dabei an elegant geschwungenen Vorkriegs-Limousinen aus den 1930er-Jahren zu orientieren. Dass sich deren Proportionen nur schwer auf einen kleinen leichten Roadster übertragen lassen, kann mit dem Grand Albaycin als bewiesen gelten. Der Innenraum wirkt hingegen mit seiner aufwendigen hellen Belederung gelungen.

Hurtan Grand Albaycin
Hurtan
Die vier Endrohre lassen mehr Leistung vermuten, als der Grand Albaycin tatsächlich hat.

Vier Endrohre für 132 oder 184 PS

Die Antriebstechnik des MX-5 lässt Hurtan unangetastet: Entweder, es gibt den 1,5-Liter-Vierzylinder mit 132 PS oder den 2,0-Liter-Vierzylinder mit 184 PS, immer gekoppelt an eine manuelle Sechsgang-Schaltung. Mit dem kleineren Motor ist der spanische Retro-Flitzer laut Hersteller 204 km/h schnell, mit dem größeren bis zu 219 km/h – das sind exakt die gleichen Werte, die Mazda für seinen MX-5 angibt. Beschleunigungswerte gibt es noch nicht. In Anbetracht der Leistungswerte können die zwei aus dem Heck schauenden Doppel-Endrohre kaum ernst gemeint sein – sie sind es aber.

Hurtan Vintage
Hurtan
Der Hurtan Vintage basiert auf einem Jeep Wrangler Unlimited.

Seine MX-5 bezieht der Umbauer von einem Mazda-Händler in Granada. Noch in diesem Jahr möchte Hurtan 30 Exemplare von dem wulstigen Roadster bauen – nach dem Bau erfolgt eine neue Homologation, sodass die Fahrzeuge nicht mehr als Modelle von Mazda in der Zulassungsstatistik auftauchen. Die Autos sollen trotzdem eine Straßenzulassung haben, was Hurtans Vorhaben entgegenkommt, den Grand Albaycin weltweit zu verkaufen – die Spanier sind aktuell auf der Suche nach Handels-Vertragspartnern in Deutschland, Frankreich, Italien, Norwegen, Russland und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Die Preise sollen für die Version mit 132 PS bei 59.000 Euro beginnen, für die Variante mit 184 PS möchten die Spanier 82.300 Euro haben.

Umfrage

1123 Mal abgestimmt
Solltes es mehr Autos wie den Hurtan Grand Albaycin geben?
Ja - da lässt sich ein Hersteller nicht in Schubladen pressen und macht einfach das, was ihm Spaß macht.
Nein, ich kann da gar keinen richtigen Stil erkennen.

Fazit

Hurtan baut mit dem Grand Albaycin einen MX-5 zu einem optisch außergewöhnlichen Retro-Sportwagen um. Die großen gewölbten Radhäuser und die auch sonst in möglichst großen Schwüngen gezeichnete Karosserie nehmen dem Auto die optische Leichtigkeit, die der Serien-MX-5 hat. Aber mit Blick auf die übrige Modellpalette der Spanier muss man anerkennen: Der Grand Albaycin ist bisher immerhin ihr bei weitem gelungenster Entwurf. Trotzdem wirkt das Auto comichaft – und die vier Endrohre sind wirklich ein bisschen zu viel.

Mehr zum Thema Sportwagen
Mercedes EQG Präsentation 2020
E-Auto
08/2021, Toyota GR 86 GR Parts Concept
Tuning
Porsche 356C 1600 Super Barn find (1965)
Auktionen & Events
Mehr anzeigen