Jeep Avenger / Recon / Wagoneer S Elektro Vorstellung Jeep
Jeep Avenger / Recon / Wagoneer S Elektro Vorstellung
Jeep Avenger / Recon / Wagoneer S Elektro Vorstellung
Jeep Avenger / Recon / Wagoneer S Elektro Vorstellung
Jeep Avenger / Recon / Wagoneer S Elektro Vorstellung 22 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

SUV

Kleiner SUV: Jeep Avenger (2023) mit Elektroantrieb

Jeep Elektro-SUV mit 400 km Reichweite Der Jeep Avenger kommt schon 2023!

Jeep bringt einen SUV unterhalb des Renegade. Das A-Segment-Modell wird der erste vollelektrische Jeep und kommt 2023 auf den Markt.

Jeep hat den Vorhang gelüftet und den bereits seit längerem als Erlkönig herumhuschenden "Baby-Jeep" vorgestellt. Das Modell wird unterhalb des bisher kompaktesten Jeep Renegade positioniert und startet seine Karriere als rein elektrisch angetriebener SUV, damit gleichzeitig auch als erster Elektro-Jeep überhaupt.

Laut Christian Meunier, Jeep-CEO, wird der neue Jeep Avenger (zu Deutsch: Rächer) auf der ebenfalls neuen STLA Small-Plattform aufbauen, was insofern überraschend ist, dass diese im vergangenen Jahr erst für 2026 angekündigt wurde. Im Stellantis-Konzern werden künftig markenübergreifend vier Plattformen für die verschiedenen Pkw und Geländewagen Verwendung finden.

"Der neue Avenger wird die Fähigkeiten der Marke Jeep in einem für den europäischen Markt passenden Format bieten", sagte Antonella Bruno, Leiterin von Jeep in Europa bei Stellantis. "Dieser moderne, spaßige und emotionale SUV wird eine wachsende Zahl von Kunden ansprechen, die bei der Marke Jeep nach einer fähigen, kompakten, modernen und rein elektrischen Alternative zu den aktuellen Anbietern suchen."

Antonella Bruno Head of Jeep Brand Europe
Jeep
Antonella Bruno, Head of Jeep Brand Europe, bei der Präsentation des Avenger.

Der Jeep Avenger orientiert sich beim Design eher am Jeep Compass als am knuffigen Renegade. Also: Keine runden Lichter, sondern nahezu rechteckige Leuchteinheiten mit zwei obenliegenden Tagfahrlicht-Streifen und darunter angeordneten, leicht zurückgesetzten Scheinwerfern. Nochmals eine Etage tiefer finden sich runde Nebelscheinwerfer in der Schürze.

Design im Stil des Jeep Compass

Der unvermeidliche "Seven-Slot-Grill", ohne den kein Jeep sein darf, wird mit sieben aufgesetzten Elementen zwischen den Scheinwerfern stilisiert. Ein interessantes Detail: Weil der Mini-Jeep vor allem im städtischen Umfeld verortet wird, hat er solide Rempelleisten rundum erhalten, die auch die Fahrzeugseiten vor fiesen Bodychecks mit Einkaufswagen und daneben geparkten Autos bewahren soll.

Jeep Baby-Renegade / Jeep Junior
Politik & Wirtschaft

Ebenfalls eher vom Compass inspiriert zeigt sich die Heckansicht mit markantem Dachkantenspoiler. Auffällig ist die sehr ausgeprägte D-Säule und die nach hinten ansteigende untere Fensterlinie, die Übersicht nach schräg hinten dürfte vermutlich nicht die allerbeste sein. Die Griffe für die hinteren Türen sind in der oberen Verkleidung untergebracht.

Besser im Gelände als der Renegade

Zur verwendeten Technik des neuen Jeep Avenger hält sich die Marke derzeit noch sehr bedeckt. Angesichts der Positionierung gehen wir davon aus, dass der Avenger rund vier Meter lang sein wird. Bei der Präsentation wurde betont, dass die Geländewerte, also Bodenfreiheit, Böschungs- und Rampenwinkel, sich oberhalb des Jeep Renegade 4xe einsortieren. Auf den Bildern sind jedenfalls die sehr kurzen Karosserieüberhänge bereits gut zu erkennen.

Jeep Avenger / Recon / Wagoneer S Elektro Vorstellung
Jeep
400 Kilometer elektrische Reichweite werden versprochen.

Passend dazu auch die Ankündigung, dass es den Avenger auf jeden Fall auch in einer Allradversion geben wird, bei der dann zwei E-Motoren alle Räder antreiben und dem E-SUV damit zu einer gewissen Geländetauglichkeit verhelfen. Informationen zur Leistung oder der Batteriekapazität gibt es noch keine, allerdings eine Ansage zur Reichweite: Die soll über 400 Kilometer liegen.

Verkaufsstart des Jeep Avenger

Genauere Informationen wird es erst im Oktober geben, wenn der Avenger am 17.10. auf dem Autosalon in Paris präsentiert wird. Zeitgleich will Jeep auch die Bestellbücher für eine Start-Edition des Avenger öffnen, die Standard-Modelle werden später konfigurierbar sein. Die ersten Auslieferungen des im polnischen Werk Tychy gebauten Avenger werden für das erste Quartal 2023 erwartet.

Umfrage

11299 Mal abgestimmt
Passt ein kleiner Jeep unterhalb des Renegade zur Marke?
Nein, das ist nicht mehr Jeep!
Klar, finde ich richtig gut!

Fazit

Die Zukunft der Marke Jeep beginnt in Europa. Mit dem Avenger kommt der erste rein elektrisch angetriebene Jeep Anfang 2023 auf den Markt. Seine Premiere feiert er bereits im Oktober auf dem Autosalon in Paris. Obwohl der kleine Elektro-SUV vor allem das Stadtpublikum ansprechen soll, wird es ihn auch mit Allradantrieb und einer gewissen Geländekompetenz geben.

Zur Startseite
SUV Neuvorstellungen & Erlkönige Toyota Corolla Cross Europaversion Toyota Corolla Cross Das kostet die C-HR-Alternative

Die neue SUV-Alternative zum expressiven C-HR kommt auch nach Europa.

Jeep
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Jeep
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
RENAULT AUSTRAL E-TECH HYBRID (HHN)
Fahrberichte
Tesla Gigafactory Berlin Delivery Day 2022
Politik & Wirtschaft
DS4
Neuheiten
Mehr anzeigen