Mitsubishi Triton Pajero Sport Ralliart Thailand 2021 Mitsubishi / Patrick Lang
Mitsubishi Triton Pajero Sport Ralliart Thailand 2021
Mitsubishi Triton Pajero Sport Ralliart Thailand 2021
Mitsubishi Triton Pajero Sport Ralliart Thailand 2021
Mitsubishi Triton Pajero Sport Ralliart Thailand 2021 7 Bilder
SUV

Mitsubishi Ralliart: Triton und Pajero Sport als erste Modelle

Mitsubishi Triton und Pajero Sport Ralliart (2022) Viel Lärm um wenig Ralliart

Mitsubishi bringt die Motorsport-Marke Ralliart zurück. In Thailand wurden nun die ersten Modelle Triton und Pajero Sport vorgestellt. Sportlich ist da allerdings wenig.

Es gibt ja schon lange böse Zungen, die behaupten, das meistverkaufte Zubehörteil der BMW M GmbH sein das Markenlogo – und in der Tat ziert das ikonische Emblem eine Vielzahl von 318er-E36-Modellen, die halt eher alles andere haben als massig PS von der M GmbH unter der Haube. Sportliches Blendwerk ist nunmal ein fester Bestandteil automobiler Kultur. Warum auch nicht? Ein bisschen Freude mit wenig Aufwand. Das hat sich wohl auch Mitsubishi bei der Reaktivierung der seit elf Jahren stillgelegten Motorsport-Submarke Ralliart gedacht.

Auf der Motor Expo in Thailand haben die Japaner nun die ersten beiden Modelle vorgestellt, die unter dem Label Ralliart an den Start gehen. Dabei handelt es sich um den Pick-up Triton (je nach Markt auch L200 oder Strada genannt) und den Pajero Sport. Mit gesteigerter Performance sind beide Fahrzeuge nicht gesegnet; die Hardware bleibt nämlich unangetastet. Um so niedlicher liest sich die entsprechende Pressemitteilung, in der von "refined driving performance" und "extreme Motorsport" die Rede ist.

Mitsubishi Triton Pajero Sport Ralliart Thailand 2021
Mitsubishi
Das Ralliart-Paket beschränkt sich auf das Flanken-Dekor, sowie rote und schwarze Akzente.

Aufkleber und Fußmatten

Wer ein Ralliart-Modell ordert, muss sich zunächst im Verzicht von Optionen üben, denn die Autos gibt es nur in zwei Farben: Schwarz oder Weiß mit schwarzem Dach. Dafür erhalten die Kunden eine Ralliart-Beklebung an den Flanken, schwarze Türgriffe, Spiegelkappen, Felgen und Frontgrills, rote Akzente und Schmutzfänger, sowie Fußmatten mit aufgesticktem Motorsport-Logo. Fertig ist das vermeintlich sportliche Sondermodell. Man könnte sagen, es handelt sich dabei vielmehr um eine Ralliart-Line.

Der Vollständigkeit halber sei allerdings erwähnt, dass Mitsubishi noch größere Pläne mit der neu belebten Submarke hat. Die Deko-Modelle sollen lediglich ein Appetitanreger für das sein, was da noch kommen mag. Von einem neuen Engagement im Motorsport und noch mehr attraktiven Ausstattungsoptionen ist da die Rede. Ob die in Thailand vorgestellten Sondermodelle, beziehungsweise deren Ralliart-Look auch auf den deutschen Markt kommen, ist derzeit nicht bekannt. In Thailand kostet der aufgehübschte Pajero Sport umgerechnet 35.730 Euro, während das Basismodell bei rund 34.000 Euro startet. Der Ralliart-Triton ist mit 17.460 Euro angegeben, die Einstiegsversion der Baureihe steht mit 14.110 Euro im Katalog.

Umfrage

27596 Mal abgestimmt
Soll Mitsubishi in Europa weiterhin Autos verkaufen?
Ja, jede weitere Marke erhöht die Vielfalt und verbessert das Angebot für den Kunden.
Nein, wenn sich das Geschäft nicht mehr lohnt, müssen sie weg.

Fazit

Neubelebung der Marke Ralliart – große Worte für ein paar Aufkleber und schwarz-rote Akzente. Immerhin plant Mitsubishi noch weitere Aktivitäten rund um das einstige Motorsport-Label. Gut so, denn das kann es noch nicht gewesen sein.

Zur Startseite
SUV Neuvorstellungen & Erlkönige Erlkönig VW Tiguan EV VW ID. Tiguan Der Bestseller-SUV wird elektrisch

Volkswagen bringt ab 2025 einen weiteren rein elektrischen SUV.

Mitsubishi Pajero
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mitsubishi Pajero
Mehr zum Thema Pickups
Toyota Hilux FCEV 2023 Ð Pickup mit Brennstoffzellenantrieb
Neuheiten
VW Amarok V6 Panamericana 2023 Fahrbericht
Fahrberichte
Ford Ranger 2022 Premiere
Neuheiten
Mehr anzeigen