Ford Pickup-Truck F-150 2021 Ford
Ford Pickup-Truck F-150 2021
Ford Pickup-Truck F-150 2021
Ford Pickup-Truck F-150 2021
Ford Pickup-Truck F-150 2021 28 Bilder

Ford F-150 (2021) Weltpremiere

Der neue Ford F-150 wird zum mobilen Kraftwerk

Der Pickup-Truck Ford F-150 ist das wichtigste Auto in den USA. Jetzt kommt er neu und bringt etliche coole Features mit. Die Elektro-Version lässt aber weiter auf sich warten.

Das wichtigste, meistverkaufte und ohne Zweifel amerikanischste Auto der USA geht in die 14. (!) Generation. Seit 1948 baut Ford die F-Serie-Pickups und hat damit vom Farmer bis zum Präsidenten das Land erobert. Alleine im vergangenen Jahr hat Ford unglaubliche 896.526 F-150 in den USA verkauft – dieser Truck ist Kult. Entsprechend groß fällt das Interesse aus, wenn die Ikone erneuert wird, was Ford diesmal – den aktuellen Zeiten geschuldet – statt mit pompöser Party in einer großen Online-Präsentation in den Social-Media-Kanälen der Marke feierte.

Ford F-Serie Pickups gibt es seit 1948

Die große Überraschung hinsichtlich der Optik bleibt allerdings aus. Nun war zwar nicht zu erwarten, dass Ford aus dem Koloss einen stylishen Sportwagen zimmert, aber beim flüchtigen Hinsehen wirkt Nummer 14 eher wie ein Facelift des Vorgängermodells, nicht wie eine komplett neue Modellgeneration. Sicher nicht unbeabsichtigt, die millionenfache Fangemeinde des Trucks mag Überraschungen nicht so sehr.

Das deutlichste Erkennungszeichen in der Schrankwand-Front sind die neuen LED-Tagfahrleuchten, mit denen die Scheinwerfer oben und seitlich eingerahmt werden. Eine einheitliche Front wird es jedoch nicht geben, nachdem für die diversen Ausstattungs-Level insgesamt elf verschiedene Kühlergrill-Designs verfügbar sind.

Ford Pickup-Truck F-150 2021
Ford
Großer Bildschirm und komplette Vernetzung, der neue Ford F-150 ist immer online

Der Innenraum des neuen Ford F-150 (2021) wird vom großen 12-Zoll-Bildschirm des neuen Multimedia-Systems dominiert. Der Ford F-150 geht serienmäßig online und kann als erster Pickup künftige Software-Updates "over the air" eingespielt bekommen, statt dafür in die Werkstatt zu müssen. Ein neues Feature ist die Nutzung der riesigen Mittelkonsole als Arbeitstisch, dazu wird einfach die Abdeckung nach vorne geklappt.

Streaming-Dienste und Schlafsitze im Ford F-150

Das serienmäßige Sync 4-System für die Online-Vernetzung des Fahrzeugs bringt außerdem Echtzeit-Verkehrskarten und macht eine verbesserte Sprachsteuerung möglich. Die Einbindung von Smartphones über Android Auto und Apple Carplay funktioniert künftig drahtlos. Außerdem können über das neue Multimedia-System Streamingdienste empfangen werden. Ebenfalls neu sind die "Recline Seats", die sich optional bestellen lassen. Sie können um bis zu 180 Grad nach hinten umgeklappt werden und sollen so, ähnlich Business-Class-Sitzen in Flugzeugen, auch für ein Nickerchen zwischendurch genutzt werden können.

Neben zusätzlichen Sicherheits-Assistenzsystemen ist der neue Ford F-150 auch für autonomes Fahren vorgerüstet. Mit einer Kamera wird der Fahrer beobachtet, um sicherzustellen, dass dieser die Straße und die Verkehrssituation im Blick hat. Ford gibt an, dass das autonome Fahren des neuen F-150 auf den Highways aller 50 US-Bundesstaaten zulässig sei. Allerdings ist diese Funktion noch nicht freigeschaltet: Die Hardware für den "Active Drive Assist" ist bereits verfügbar, die nötige Software zum autonomen Fahren soll im dritten Quartal 2021 als Update automatisch aufgespielt werden – moderne Zeiten.

Ford Pickup-Truck F-150 2021
Ford
Eine neue Rangierhilfe erleichtert die Rückwärtsfahrt mit Anhängern, gesteuert wird per Drehknopf

Bei den Motoren bleibt Ford hingegen weitgehend klassisch. Sechs Maschinen stehen zur Auswahl. Basismotorisierung ist ein 3,3-Liter-Sauger-V6-Benziner. Darüber rangieren die Biturbo-Motoren aus der Eco-Boost-Baureihe mit 2,7 und 3,5 Liter Hubraum. Ein Sauger-V8 mit fünf Liter Hubraum rundet das Benziner-Quartett ab. Für Diesel-Liebhaber wird es einen Dreiliter-V6-Turbodiesel geben. Und als bislang einzige Reminiszenz an die Neuzeit gibt es als neue Top-Motorisierung einen Hybrid-Antrieb ohne externe Auflade-Funktion. Zu allen Motoren macht Ford derzeit noch keine Leistungs- und Drehmoment-Angaben. Alle Motoren fahren serienmäßig mit Zehngang-Automatik vor.

Ford F-150 mit Hybrid-Antrieb

Der neue 3.5-liter Power-Boost Full Hybrid V6 soll nicht nur die stärkste aller verfügbaren Motorisierungen sein, er bringt auch einige andere Besonderheiten mit sich. Als Puffer-Batterie dient ein Lithium-Ionen-Akku mit 1,5 kWh Kapazität, der auf kurzen Strecken rein elektrisches Fahren ermöglicht. Hierfür ist ein 35-kW-Elektromotor in das Getriebe integriert, der bei hohem Leistungsbedarf zusätzlich den Benzinmotor unterstützt. Außerdem bekommt der Hybrid den größten Tank (139 Liter) und die höchste Reichweite (1.126 Kilometer nach amerikanischer Norm) aller F-150-Modelle.

Ford Pickup-Truck F-150 2021
Ford
Stromversorgung in der Ladefläche: Je nach Variante bis zu 7,2 kW für den Betrieb von Maschinen und Ladegeräten

Auch an anderer Stelle ist der neue Hybrid-Antrieb die leistungsfähigste Variante: Ford stattet den F-150 gegen Aufpreis mit dem "Pro Power Onboard"-System aus, das im Fahrzeug und auf der Ladefläche Steckdosen für die Wechselstrom-Versorgung bereitstellt. Bei den reinen Verbrenner-Motoren gibt es 120-Volt-Steckdosen und eine maximale Leistung von 2,0 kW. Der Hybrid bekommt das System serienmäßig und liefert maximal 2,4 kW. Gegen Aufpreis lässt sich der Power-Boost-Hybrid außerdem mit einer maximal 7,2 kW leistenden Stromversorgung aufrüsten, dann kommt auch eine 240-Volt-Steckdose hinzu, die mit bis zu 30 Ampere belastet werden kann. Laut Ford soll mit einem so ausgerüsteten F-150 künftig auf Baustellen ein Strom-Aggregat überflüssig sein, weil sich alle handelsüblichen Elektrowerkzeuge direkt an den Pickup anschließen lassen.

Der neue Ford F-150 im Video

Ford F-150 (2021) Weltpremiere
2:09 Min.

Der neue Ford F-150 läuft in den Werken Dearborn/Michigan und Calycomo/Missouri vom Band. Zu den Händlern kommt er im Herbst 2020, entsprechend als Modelljahr 2021. Preise nennt Ford aktuell noch keine, aktuell startet die F-150-Baureihe bei 28.740 US-Dollar vor Steuern.

Umfrage

2762 Mal abgestimmt
Gefällt Ihnen der neue Ford F-150?
Ja, den hat Ford sanft verbessert - super.
Nein, in Zeiten eines Tesla Cybertrucks hätte ich mehr erwartet.

Fazit

Ford bringt mit der 14. Generation des F-150 keine Revolution, sondern eine Evolution des Themas. Das ist angesichts der konservativen Kundschaft wahrscheinlich nicht die schlechteste Idee. Entsprechend wird der (für europäische Verhältnisse) riesige Truck gegenüber der Vorgänger-Generation vor allem in praktischen Details verbessert. Die leistungsstarke Stromversorgung externer Geräte ist dabei ein im Wortsinn spannendes Feature, das angekündigte autonome Fahren ein Novum in dieser Fahrzeugklasse. Wer auf einen Elektroantrieb oder wenigstens einen Plugin-Hybrid gewartet hat, wird hingegen enttäuscht. Immerhin hat sich Ford zu einem Standard-Hybrid durchgerungen, der den Spritverbrauch etwas nach unten bringen wird. Allerdings wird das nicht ganz billig werden, denn der Hybrid ist als Top-Motorisierung vorgesehen. In den günstigen Basisvarianten sorgen hingegen ganz klassische Saug-Benziner mit viel Hubraum und nicht wenig Durst für Vortrieb – typisch USA eben.

Auch interessant

Der neue Ford Focus ST (2019) im Fahrbericht
Der neue Ford Focus ST (2019) im Fahrbericht
13:42 Min.
Ford
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Ford
Mehr zum Thema Pickups
06/2020, Lordstown Endurance
E-Auto
Kaiyun Motors Pickman Elektro-Pickup
E-Auto
07/2020, Crate Engine des 2020 Ford F-250 Super Duty
Tuning