Erlkönig Kia Niro Facelift Stefan Baldauf
Erlkönig Kia Niro Facelift
Erlkönig Kia Niro Facelift
Erlkönig Kia Niro Facelift
Erlkönig Kia Niro Facelift 16 Bilder
SUV

Neuer Kia Niro (2022) mit mehr Design und mehr Patz

Erlkönig Kia Niro (2022) Crossover-SUV mit mehr Design und mehr Patz

2020 hatte Kia den Niro einer Modellpflege unterzogen, nun kündigt sich die nächste Generation des SUV an. Noch unter einer starken Tarnung mit Kunststoffpanelen verborgen, können wir ein paar Design-Elemente entdecken.

Das Design der zweiten Niro-Generation orientiert sich stark an der 2019 auf der New York Auto Show präsentierten Studie Habaniro – kein Wunder, trägt das Concept Car den Namen des neuen SUV in der Bezeichnung.

Neuer Grill, neue Haube, neue Scheinwerfer

Natürlich schaffen es deren nach oben öffnenden Flügeltüren nicht in die Serie, auch die extrem schmalen Scheinwerferschlitze sehen wir nicht am neuen Modell. Trotzdem fallen die vorderen Lichtquellen im Vergleich zum aktuellen Modell kleiner aus, von der Studie übernimmt das Serienmodell die auffälligen Tagfahrleuchten. Die Motorhaube wirkt breiter und ragt weiter in die vorderen Kotflügel hinein. Der neue Grill zeichnet sich durch die Tarnung ab.

Kia Habaniro
Neuheiten

Seitlich fallen am Erlkönig die etwas längeren hinteren Türen auf. Der kommenden Niro erhält nämlich einen vergrößerten Radstand – aktuell liegt er bei 2,70 Meter. Die Überhänge werden verkürzt, auch die C-Säule erhält ein anderes Styling. Während die Dachlinie unverändert ist, dürften die neuen Heckleuchten dem SUV ein etwas coupéhafteres Äußeres geben. Sie stehen wie bei der Studie im Bumerang-Stil aufrecht und ragen bis weit nach oben.

Mehr Platz im Innenraum des neuen Niro


Verfügte der Kia Habaniro über ein breites, fast die gesamte Fahrzeugbreite einnehmendes Display, kommt der Niro der neuen Generation mit einem digitalen Cockpit inklusive Head-up-Display sowie Touchscreen in der Mittelkonsole samt UVO-Connect-Telematiksystem daher. Insgesamt soll der Innenraum mit edleren Materialien und dem Fokus auf Technik gestaltet sein. Der vergrößerte Radstand liefert außerdem mehr Platz für die Passagiere.

Wie der aktuelle Niro basiert auch das kommende Modell auf der "J-Eco"-Plattform, auf der auch schon der Hyundai Nexo und der Hyundai Ioniq aufbauen. Fraglich ist, ob Hyundai dem rein elektrischen E-Niro, den es auch erneut gibt, die neueste E-GMP-Plattform (Electric-Global Modular Platform) gönnt. Auf ihr basieren die kommenden Elektroautos wie der Kia EV6 oder der Hyundai Ioniq 5. Dann könnte der E-Niro auch mit neuem Namen der EV-Baureihe zugeschlagen werden.

Kia EV Lineup
Politik & Wirtschaft

Kommt eine Sportversion mit Hybrid?

Neben dem batterieelektrischen Niro bieten die Koreaner den Crossover-SUV auch wieder als Hybrid und Plug-in-Hybrid an. Auf der sportlichen Seite käme im Niro dann noch der PHEV-Antrieb aus dem Sorento in Frage. Dieser leistet zusammen mit einem 1,6 Liter Benziner und einem E-Motor sowie einer 13,8 kWh-Batterie 265 PS.

Umfrage

Warum kaufen Sie Kia?
4871 Mal abgestimmt
Günstiger Preis
Gute Ausstattung
7 Jahre Garantie
Tolles Design
Ordentliche Technik
Alles zusammen
Kaufe keinen Kia

Fazit

Kaum ist der Kia gefaceliftet, testen die Koreaner schon die neue, zweite Generation des Crossover-SUV. Wenn das Modell 2022 an den Start geht, sehen wir einen neu gestalteten Niro, der sich am Design der Studie Habaniro orientiert. Wie beim aktuellen Modell gibt es den Niro auch in Zukunft als Hybrid-, Plug-in-Hybrid sowie als rein elektrischen E-Niro.

Kia Niro
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Kia Niro