Porsche 911 Vision Spyder Porsche
Porsche 911 Vision Spyder
Porsche 911 Vision Spyder
Porsche 911 Vision Spyder
Porsche 911 Vision Spyder 12 Bilder

Porsche 911 Vision Safari: Offroad-Elfer im Martini-Look

Porsche 911 Vision Safari Offroad-Elfer im Martini-Look

Porsche hat 2012 einen 911 im Safari-Look aufgebaut – als fahrbare Studie und im Geheimen. Nun können wir das Geheimnis um das Modell lüften.

Das Thema Offroad-Elfer poppt seit vielen Jahren in Fan-Kreisen immer wieder hoch. 1984 gewann Porsche mit drei 953-Prototypen die Rallye Paris-Dakar, 1989 zeigten die Zuffenhausener zum 80. Geburtstag von Ferry Porsche mit dem Panamericana eine Studie auf Basis der Baureihe 964 mit Karbon-Karosserie, Sechszylinder-Boxer mit 250 PS und Allradantrieb.

Helmablage mit Lüftung

Danach zeigten Tuner, Photoshopper und Restomodder höhergelegte 911er. Unlängst sorgten Erlkönigbilder von einem höhergelegten Porsche 911 auf dem Nürburgring für Aufsehen.

Dabei arbeitete Porsche schon vor Jahren heimlich an einem entsprechenden Projekt. Auf Basis eines 991 schufen sie schon 2012 einen fahrbaren Prototyp: Porsche 911 Vision Safari.

Erlkönig Porsche 911 Safari
Neuheiten

Das Modell zeichnet sich durch eine Martini-Racing-Lackierung mit kräftig ausgestellten und abgesetzten Radhäusern aus. An der Front sind mittig zusätzliche Leuchten in der großen vergitterten Schürze untergebracht. Das Porsche Design-Team verpassten dem Modell einen Unterfahrschutz sowie Schnellverschlüsse für die vordere Haube. Auf dem Dach zeigt sich eine Reihe kleiner Zusatzscheinwerfer sowie zwei Dachreling-Elemente. Die seitlichen Schweller sind zusätzlich verstärkt. Am Heck zitieren die runden doppelflutige Auspuffendrohre die kleinen Lampeneinheiten an der Front. Auch hier ist unterhalb der neugestalteten Schürze ein Unterfahrschutz zu erkennen. Hingucker: Der feststehende große Heckspoiler.

Das spartanische Rallye-Cockpit mit Rennsitzen und Überrollbügel entspricht ganz dem historischen Rallye-Vorbild. Sogar eine Helmablage auf dem Lüftungsrad hinter den Sitzen haben die Designer eingeplant – zum Herunterkühlen des Helmes. Seine Fahr-Debüt feierte das Modell übrigens auf der Schotterstrecke des Prüfgeländes in Weissach.

Umfrage

2750 Mal abgestimmt
Welcher wäre Ihr Porsche 911: Eine reine Straßenvariante oder die Safari-Version?
Ich mag den Elfer für die Straße.
Mich hat der Safari-Elfer schon immer fasziniert.

Fazit

Porsche-Fans aus aller Welt schmachten nach einem Offroad-Elefer und was macht Porsche? Sie haben seit acht Jahren so ein Ding in der Garage und bauen es nicht!

Porsche 911
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Porsche 911
Mehr zum Thema Sportwagen
Erlkönig Tesla Model S Plaid Nürburgring
Neuheiten
Porsche Cayenne Turbo GT, Exterieur
Fahrberichte
Kosten und Realverbrauch BMW M5 CS
Tests
Mehr anzeigen