Elektroauto
Alles über den Zukunfts-Antrieb
Erlkönig VW ID.6 (Aero B) Stefan Baldauf
Erlkönig VW ID.6 (Aero B)
Erlkönig VW ID.6 (Aero B)
Erlkönig VW ID.6 (Aero B)
Erlkönig VW ID.6 (Aero B) 55 Bilder

VW ID.6 (2023) erwischt: Hier fährt der Elektro-Passat

VW ID.6 (2023) erstmals erwischt Hier fährt der Elektro-Passat

Der elektrische Kombi auf Basis der Studie "ID. Space Vizzion" sowie die Limousine "ID.Vizzion" kommen 2023. Nun ist es unserem Erlkönig-Jäger gelungen, den ersten Prototypen abzuschießen.

Der Elektro-Passat als Limousine zeigt sich mit einer getarnten Front, deren Grill und Scheinwerfer aufgeklebt sind. Unter der Tarn-Folie zeichnen sich schmale Scheinwerfer ab, die weiter zur Mitte streben. Die Fronthaube erscheint gewölbt, der "Grill" dürfte im aktuellen Styling der ID.-Modelle erscheinen, ebenso der untere Teil der Schürze. Die Überhänge des E-Passats fallen kurz aus. In der Seitenansicht ist der coupéhafte Dachverlauf mit der flach anstehenden Windschutzscheibe zu erkennen. Hier erinnert das Modell stark an die Vizzion-Studien.

VW Polo GTI, Schalthebel
Politik & Wirtschaft

Heckbereich mit Arteon-Anleihen

Eine innen stark ausgeprägte A-Säule ist zudem zu erkennen, eine Konzession an die weit nach vorne reichende Scheibe. Entsprechend gibt es auch ein kleines Fensterdreieck vorne, in dem jedoch nicht die Außenspiegel befestigt sind. Diese thronen auf der Türbrüstung.

Am Heck läuft die Dachlinie stärker gewölbt aus und mündet in einer kleinen Spoilerkante. Das Fensterband ist schmal, die Fensterlinie leicht geschwungen und starke Sicken im unteren Bereich lassen die Türen optisch nicht ganz so hoch erscheinen. Der angedeutete "Hofmeisterknick" im Heckfensterdreieck dient lediglich Tarnungszwecken; hier verläuft die Linie weiter waagerecht. Die Griffe sind zwecks Aero-Optimierung in die Türen eingelassen. Am Heck wird die Verwandtschaft zum Arteon sichtbar. Die Leuchten sind schmal, vermutlich wie die Scheinwerfer mit einem LED-Band verbunden. Die Schürze trägt noch Auspuffblenden, die natürlich nur zur Tarnung angebracht sind, um das finale Design zu verschleiern.

Das Modell, intern "Aero B" genannt, rollt ab 2023 neben dem ID.4 im VW-Werk in Emden vom Band. "Der Aero B ist unsere Interpretation von nachhaltigem Premium. Er punktet in allen Dimensionen elektrischer Performance", erklärte VW-Chef Brandstätter unlängst auf dem Online-Karrierenetzwerk LinkedIn. "Dank unseres kontinuierlich verbesserten MEB (Anm. d. Red.: "Modularer Elektrobaukasten") lässt er sich superschnell laden und bietet von allem ein bisschen mehr: mehr Platz, mehr Reichweite, mehr Beschleunigung und mehr Höchstgeschwindigkeit."

VW I.D. Vizzion
E-Auto

VW ID.6 soll 700 Kilometer Reichweite packen

Das Modell soll nach Angaben von Brandstätter 700 Kilometer Reichweite bieten und über ein "hochwertiges Interieur" mit "viel Platz" verfügen. Der VW-Marken-Chef vergleicht das Platzangebot mit dem VW Phaeton. Die hohe Reichweite soll der Aero B dank eines "sehr guten cW-Werts" erreichen.

Wie CEO Herbert Diess bei der Vorstellung der neuen VW-Unternehmensstrategie "New Auto" im Juli 2021 bestätigte, trägt die elektrische Passat-Baureihe den Namen ID.6.; fraglich ist noch, ob die Kombiversion ID.7 heißen wird. Die Nomenklatur ist insoweit ungewöhnlich, als dass VW in China bereits mit seinen zwei Joint Venture-Partnern ID.6-Modelle als SUV am Start hat. Volkswagen hat sich die gesamte Bandbreite an ID-Namen (ID.1 bis ID.9) schützen lassen. Unterhalb des ID.3 kommen noch die Kleinwagen ID.1 und ID.2, ein ID.8 als Elektro-Entsprechung für den VW Atlas ist ebenfalls bestätigt.

VW ID. Life
E-Auto

Wie ID.3 und Co. bauen auch ID.6 und gegebenenfalls ID.7 auf dem Modularen Elektrobaukasten (MEB) des Konzerns auf und nutzen auch dessen Antriebskonzept. Aktuell bietet VW im ID.4 eine 52-kWh-Batterie, die für 345 Kilometer Reichweite gut ist. Der 149 PS starke E-Motor mit 200 Nm Drehmoment wirkt auf die Hinterachse. Als Performance-Modell mit gleichem Akku und gleicher Reichweite sind 170 PS und 310 Nm drin. Im ID.4 Pro verbaut VW einen 77-kWh-Akku, der 518 WLTP-Kilometer ermöglicht. Der E-Motor schafft 204 PS und stellt 310 Nm bereit. In der GTX-Version mit Allradantrieb sind es dann 299 PS bzw. 220 kW aus dem großen Akku.

Limo-Studie Vizzion mit 665 Kilometer Reichweite

2018 zeigte VW mit dem ID. Vizzion eine Limousinen-Studie auf dem Autosalon Genf. Das Modell mit einem Radstand von 3,10 Meter verfügte über die größte MEB-Batteriekapazität von 111 kWh und sollte eine theoretische Reichweite von 665 Kilometern ermöglichen. Die große Batterie versorgte einen 75-kW-Motor vorn und einen mit 150 kW hinten. Die Systemleistung des Allradlers gab VW mit 225 kW (306 PS) an.

2019 hatte VW dann auf der L.A. Auto Show den ID. Space Vizzion als Kombi-Studie präsentiert. Das Concept Car ist mit 4,96 Metern sieben Zentimeter länger als der VW Passat und fünf Zentimeter (1,53 Meter) höher. Außerdem verfügt es über einen 16 Zentimeter längeren Radstand. Den Antrieb übernimmt ein Elektromotor an der Hinterachse, der 205 kW leistet. Für die Energieversorgung ist eine Lithium-Ionen-Batterie mit 82 kWh Energiegehalt zuständig, die nach WLTP eine Reichweite von 590 Kilometern ermöglichen soll. Als Option war ein Allradantrieb mit einem zusätzlichen Frontmotor mit 75 kW Leistung möglich. Mit ihm steigerte sich die Systemleistung auf 250 kW.

Umfrage

29261 Mal abgestimmt
Verfolgt VW mit seinen ID-Modellen die richtige Strategie?
Ja. Die Zukunft ist batterieelektrisch, und da ist VW ganz vorn dabei.
Nein. Man muss weiter technologieoffen bleiben. VW setzt aufs falsche Pferd.

Fazit

700 Kilometer ist eine Ansage für ein geräumiges Elektromodell in der Größe eine Passats. Mit Kombi und Limousine dürften die Modelle dann in dem Segment ihresgleichen suchen. Schade, dass es hier noch zwei weitere Jahre dauert.

VW ID. Vizzion
Artikel 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über VW ID. Vizzion
Mehr zum Thema Elektroauto
Hyundai Santa Fe, Mercedes GLB, Seat Tarraco, Toyota Highlander, Exterieur
Vergleichstests
Great Wall Motors Mecha Dragon Guangzhou Auto Show 2021
E-Auto
Skoda Octavia Combi Elektro Retusche 2021
E-Auto
Mehr anzeigen