Auto Salon Genf 2020
Alle Frühlings-Weltpremieren
VW Golf GTE VW
VW Golf GTE
VW Golf GTE
VW Golf GTE
VW Golf GTE 11 Bilder

VW Golf GTE (2020) Weltpremiere

Der neue GTI – aber mit Stecker

Auto Salon Genf 2020

Der Golf GTE als Plug-in-Hybrid feiert auf dem Autosalon in Genf Premiere. Im Vergleich zum Vorgänger ist die elektrische Reichweite stark gestiegen.

Das flinke GT-Trio, das in Genf Premiere feiert, bekommt auch einen „blauen Bruder“: Der Golf GTE hält die Elektro-Fahne hoch und wird damit praktisch zum GTI mit Stecker. Der Plug-in-Hybrid-Golf kommt sogar auf die gleiche Maximalleistung wie der reine Benziner-Antrieb im Golf GTI.

1,4-Liter TSI auf der Verbrennerseite

Im Gegensatz zum neuen GTI kommt die Antriebspower allerdings aus dem Zusammenspiel von Verbrenner und E-Maschine. Im GTE arbeitet der EA211-Turbobenziner mit 1,4 Liter Hubraum und 150 PS, wie wir ihn bereits aus etlichen Konzern-Modellen kennen. Im neuen Golf 8 GTE bekommt der Direkteinspritzer Gesellschaft von einer 85 kW starken E-Maschine. Gemeinsam entstehen dadurch maximal 245 PS und dieselmäßige 400 Newtonmeter Drehmoment. Das speziell für den PHEV-Einsatz abgestimmte DSG verfügt über sechs Gänge.

VW Golf GTE
VW
Blaue Stunde im Golf GTE mit entsprechendem Ambiente-Licht und blauem Farbthema des Innovision Cockpit.

Im Vergleich zum Vorgänger-GTE hat VW die Reichweite der neuen PHEV-Generation des Golf deutlich gesteigert (plus 50 Prozent). Ermöglicht wird das durch eine neue Lithium-Ionen-Batterie mit jetzt 13 kWh Energiegehalt. Gemeinsam mit der gegenüber dem Golf 7 verbesserten Aerodynamik soll die elektrische Reichweite nun bei rund 60 Kilometer liegen, im E-Modus kann der Golf GTE mit maximal 130 km/h bewegt werden.

Umfangreiche Steuerung der Batteriekapazität

Über den Infotainment-Bildschirm lässt sich der Energiegehalt der Traktionsbatterie nach Wunsch steuern. Ungewöhnlich dabei: Der Fahrer kann nicht nur forciert während der Fahrt per Verbrenner aufladen oder bei Bedarf den aktuellen Akkustand halten, sondern sogar einen Soll-Wert vorgeben: Ist am Ende der Fahrt ein Törn durch die Innenstadt fällig, kann so beispielsweise bei Fahrtantritt festgelegt werden, dass später noch 30 Prozent Akku-Kapazität benötigt werden. Das Navigationssystem kann bei Bedarf in die Streckenplanung einbezogen werden, um auf Basis der Topographiedaten die Batterienutzung im Hybridmodus zu optimieren.

VW Golf GTE
VW
150 PS per Benziner, 114 aus der E-Maschine. Ergibt unter Idealbedingungen 245 PS Systemleistung

Im Gegensatz zu GTI und GTD verzichtet der GTE auf das höhenreduzierte Sportfahrwerk und fährt damit komfortabler. Bei ihm gilt die E-Auto-typische Akzentfarbe Blau für die Dekor-Elemente innen und außen als Erkennungszeichen. Dazu gehören unter anderem die Ziernähte, die Verzierung der unteren Lenkradspeiche und die Dekorstreifen im klassischen Karo-Sitzbezug. Das Digital Cockpit wird um entsprechende E-spezifische Anzeigen für Reichweite und Effizienz ergänzt.

Nach hinten gibt sich der neue Golf GTE durch den Verzicht auf eine herausgeführte Abgasanlage zu erkennen. Wo beim neuen Golf GTI zwei Doppelendrohre und beim GTD eines in der Heckschürze prangen, hat der GTE ein cleanes Heck mit einer silberfarbenen Dekorspange in der unteren Schürze. Das vordere Dekor-Band über den Scheinwerfern, das sich über die gesamte Front erstreckt, ist beim GTE in blau ausgeführt.

Die neuen sportlichen Golf-Modelle im Vergleich
2:09 Min.

Wie auch bei GTI und GTD hat VW für den GTE noch keine Preise und auch kein Datum für den Marktstart verkündet. Es wird aber voraussichtlich mindestens bis zum Sommer dauern, bis der Teilzeit-Elektriker bei den Händlern steht.

Umfrage

4895 Mal abgestimmt
Höherer Umweltbonus – ist ein Plug-in-Hybrid jetzt eine Alternative für Sie?
Nein, immer noch zu teuer
Ja, jetzt wird es interessant

Fazit

Mit dem neuen GTE kommt im Wortsinn die spannendste Variante der neuen Sport-Gölfe zu den Händlern. Interessenten werden einiges zu tun bekommen, um die finanziellen Unterschiede zwischen dem sparsamen GTD und dem dank Batterie teureren GTE zu berechnen. Mit der auf 60 Kilometer gesteigerten Reichweite wird der neue GTE jedenfalls für viele Berufspendler die Möglichkeit zum nahezu ausschließlichen Elektro-Betrieb bieten, während der Benziner als Reichweiten-Garant auf Langstrecke dient.

Auch interessant

So schnell ist Generation 8
So schnell ist Generation 8
1:16 Min.
VW Golf
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über VW Golf
Mehr zum Thema Auto Salon Genf
Hyundai i20
Neuheiten
Porsche 911 Turbo (992)
Neuheiten
Bugatti Chiron Klimaanlage
Neuheiten