Wuling Zhengtu Pickup GM
Wuling Zhengtu Pickup
Wuling Zhengtu Pickup
Wuling Zhengtu Pickup
Wuling Zhengtu Pickup 7 Bilder

Wuling Zhengtu Pickup: Kleiner Laster ganz groß

Wuling Zhengtu Pickup Kleiner Laster ganz groß

Die Marke Wuling kennt hierzulande kein Mensch. In China ist die GM-Tochter aber eine große Nummer. Mit dem Zhengtu bringt Wuling jetzt seinen ersten Pickup auf den chinesischen Markt.

GM bereichert den chinesischen Nutzfahrzeugmarkt über seine Tochter Wuling mit einem komplett neuen Modell. Ist die Marke besonders bei Kleinbussen erfolgreich unterwegs, so betritt man mit dem Zhengtu erstmals das Pickup-Segment.

Ziemlich lang und ziemlich schmal

Mit einer Länge von 5,10 Meter ist der Zhengtu kein kleiner Vertreter seiner Spezies und kann es durchaus mit den bei uns gängigen Pickups vom Schlage eines Nissan Navara aufnehmen. Mit einer Breite von nur 1,64 Meter bleibt er allerdings gut 30 Zentimeter unter dem internationalen Gardemaß, was ihm im chinesischen Verkehr nur Vorteile bringen kann. Dafür, dass es in der viertürigen Kabine nicht zu eng zugeht, bürgt die Höhe von 1,81 Meter, die wieder der gängigen Höhe großer Pickups entspricht. In der Doppel-Kabine warten vorne zwei und hinten drei Plätze auf Mitreisende. Der Innenraum ist zudem mit einem 8-Zoll-Infotainment-Bildschirm ausgestattet, der für die Online-Navigation und Unterhaltung per Fingerdruck oder Sprachbefehl gesteuert werden kann. Zu den Luxusfeatures gehören elektrische Fensterheber. Beim Thema Sicherheit setzt der Wuling auf ABS sowie eine elektronische Bremskraftverteilung.

Bei einem Radstand von 3.160 Millimeter – der auf Augenhöhe mit den großen Brüdern liegt – bietet der Wuling eine zwei Meter lange Ladefläche. Die ist rundum mit kippbaren Ladebordwänden versehen, was die Beladung erleichtert. Zusätzlich lassen sie sich waagrecht arretieren, was die Ladefläche, oder optional die Verkaufsfläche für Marktbeschicker, vergrößert.

Wuling Zhengtu Pickup
GM
Die Ladefläche lässt sich variabel einrichten.

Das Design des Zhengtu entspricht im Vorderwagen den Wuling-Busmodellen. Die Klarglasscheinwerfer verbindet eine breite Chromspange, den Kühlergrill ziert ein großes Wuling-Logo. Unten in der Schürze finden die runden Nebelscheinwerfer ihre Heimat. Die konturierte Motorhaube rundet den modernen Auftritt ab.

Wenig Zuladung

Unter dieser treibt ein 1,5-Liter-Saugbenziner mit 99 Pferdchen die Hinterräder an, die an einer blattgefederten Starrachse hängen. Geschaltet wird per manuellem Fünfgang-Getriebe. Bei einem Eigengewicht von 1.340 Kilogramm darf der Wuling nur 480 Kilogramm Zuladen. Da muss man sich wohl entscheiden wer daheim bleiben muss – Passagiere oder Ladung. So oder so werden maximal 120 km/h erreicht. Der chinesische Normverbrauch wird mit sieben Liter angegeben.

In China wird der Zhengtu Pickup ab umgerechnet rund 7.500 Euro angeboten. Ein Export ist nicht vorgesehen.

Umfrage

12572 Mal abgestimmt
Hätten Sie Lust auf einen kleinen Pickup?
Ja, so ein kleines Nutzfahrzeug könnte ich gut gebrauchen.
Nein, diese Art Autos gehört nach Amerika.

Fazit

GM ist bekannt für große Pickups unter den Marken Chevrolet und GMC. In China steigt jetzt die Tochtermarke Wuling ins Pritschen-Geschäft ein. Der Zhengtu ist wegen seiner umklappbaren Ladebord-Seitenwände praktisch. Außerdem ist er zwar lang, aber ausgesprochen schmal – und mit einem Preis von umgerechnet 7.500 Euro zudem sehr günstig. Seine Zuladung in Höhe von nur 480 Kilogramm ist für einen Pick-up recht gering.

Mehr zum Thema Pickups
2021 Hennessey Venom 775 Supercharged auf Basis Ford F-150
Tuning
09/2021, Ford F-150 Lightning Pre-Production Rouge Michigan
E-Auto
09/2021, Rivian R1T Erstes Serienauto rollt vom Band
E-Auto
Mehr anzeigen