BMW-Rückruf

Brandgefahr bei einer Million Autos

BMW 520d, Motor Foto: Achim Hartmann

Probleme bei der Abgasrückführung, die die Brandgefahr erhöhen, zwingen BMW zum Rückruf von weltweit mehr als einer Million Autos. Es ist bereits die zweite Rückrufaktion wegen dieses Problems innerhalb von wenigen Wochen.

BMW zufolge kann bei Dieselfahrzeugen Glykol aus dem Kühler der Abgasrückführung (AGR) austreten. In Kombination mit typischen Ruß-Ablagerungen sowie unter den üblicherweise hohen Temperaturen im AGR-Modul kann dies zu glühenden Partikeln führen. Dabei kann es zu Anschmelzungen im Ansaugkrümmer kommen, die im Extremfall zu einem Brand führen können.

Insgesamt 1,6 Millionen zurückgerufene Autos

Toyota Prius Comfort, Motor Hybrid-Rückruf bei Toyota Probleme bei 2,4 Millionen Autos

Bereits im August hatte BMW wegen des Problems etwa 480.000 Autos in die Werkstätten gerufen. Mit den nun zurückgerufenen Fahrzeugen sind weltweit ungefähr 1,6 Millionen BMW-Diesel betroffen, die zwischen August 2010 und August 2017 produziert wurden. Je nach Fahrzeugmodell sind die betroffenen Produktionszeiträume unterschiedlich. Wie viele Autos in welchen Ländern zurückgerufen werden, gab BMW noch nicht konkret bekannt.

Seinen Ursprung nahm das technische Problem in Südkorea. Das dortige Verkehrsministerium hatte 106.000 Autos vorübergehend stillegen lassen. Die südkoreanische Regierung hat nach eigenen Angaben in diesem Jahr schon in mehr als 30 Fälle registriert, in denen Motoren in Brand geraten und die Autos in Flammen aufgegangen sind. BMW hat seit 2016 Kenntnis von solchen Brandfälle in Korea.

Fast alle Baureihen betroffen

In Korea sind von dem Rückruf überwiegend Modelle mit 4-Zylinder-Dieselmotor aus dem Bauzeitraum März 2011 bis November 2016 betroffen. Im Fokus steht dabei in Korea der 520d.

In Europa wurden im August BMW 3er, 4er, 5er, 6er, 7er, X3, X4, X5 und X6 mit Vierzylinder-Dieselmotoren, die zwischen April 2015 bis September 2016 gebaut wurden, und mit 6-Zylinder-Dieselmotoren, die zwischen Juli 2012 und Juni 2015 gebaut wurden, zurückgerufen. Der Rückruf soll BMW damals rund 160 Millionen Euro gekostet haben.

Neues Heft
Top Aktuell Renault-Nissan-Boss Ghosn verhaftet Vorwurf der Untreue
Beliebte Artikel Mercedes A 45 AMG Wegen Diesel-Rückrufen Daimler mit Gewinnwarnung Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu