1993 Porsche 911 Carrera RSR 3.8 RM Sothebys
1993 Porsche 911 Carrera RSR 3.8
1993 Porsche 911 Carrera RSR 3.8
1993 Porsche 911 Carrera RSR 3.8
1993 Porsche 911 Carrera RSR 3.8 22 Bilder

Porsche 911 Carrera RSR 3.8 beim Villa Erba Sale

Der originalste Elfer der Welt ist verkauft

So einen Elfer sieht man nicht alle Tage. 1993 gebaut und seither unbenutzt. 10 Kilometer stehen auf der Uhr und die Optik hat es in sich. Der wohl originalest 911 wurde nun versteigert und hat einen ordentlichen Batzen eingespielt.

51 Mal hat Porsche den 911 der 964er-Generation als RSR-Modell gebaut. 3,8 Liter Saugmotor, 350 PS und Turbo-Optik. Wem jetzt bereits das Wasser im Mund zusammenläuft, der sollte sich direkt ein Lätzchen umbinden, denn es kommt noch besser. Das Auktionshaus RM Sothebys bietet beim Villa Erba Sale am 27. Mai 2017 ein Exemplar an, dessen Originalzustand nicht originaler sein könnte. Das gute Stück wurde seit 1993 nur 10 Kilometer bewegt und ist somit quasi ein Neuwagen.

Natürlich gilt es bei einer derartig langen Standzeit einiges an Arbeit in den Zuffenhausener Klassiker zu stecken, doch die Mühe sollte es wert sein. Vorausgesetzt, der Elfer trifft den Geschmack des Käufers, denn die Ausführung ist... nennen wir es „speziell“. Bodenständig gibt sich der silberne Lack, doch bereits die lila Felgen und die goldenen Bremssättel lassen erkennen, dass die Bestellung überaus individuell war. Innen wird es richtig heftig, dort dominiert die Farbe rot. Wobei „dominieren“ fast schon untertrieben ist.

1993 Porsche 911 Carrera RSR 3.8
RM Sothebys
Mit zehn Kilometern auf der Uhr quasi ein Neuwagen. Doch wer seit 1993 nicht bewegt wurde, wird mehr als nur eine Wäsche brauchen.

Porsche 911 RSR für die Rennstrecke

Eigentlich war die RSR-Version des Porsche 911 (964) für die Rennstrecke gedacht, weshalb das Gewicht auf 1.120 Kilo gesenkt wurde. Neben dem Look spendierte der Porsche 911 Turbo auch die Bremsanlage. Eingesetzt wurde der schwäbische Renner seinerzeit beim ADAC GT Cup. Die Spitzengeschwindigkeit lag bei bis zu 280 km/h.

Schon zuvor war klar, wer mit echtem Kaufinteresse an dem Porsche 911 Carerra RSR 3.8 an den Comer See kommt, sollte den ganz großen Geldbeutel dabei haben. Und den hatte ein Bieter. Bei 2,25 Millionen US-Dollar (knapp über 2 Millionen Euro) fiel der Hammer. Wer den Elfer ersteigert hat, bleibt geheim. Vermutlich wird er in einer Sammlung hinter dicken Mauern sein Dasein fristen. In unserer Bildergalerie gibt es den Porsche im Originalzustand nochmal von allen Seiten.

Sportwagen Fahrberichte Porsche 911 GT3 991.2 - Saugmotor - Sechszylinder-Boxermotor - Handschaltgetriebe Porsche 911 GT3 (991.2 / 2017) im Fahrbericht So fährt sich der neue Saugmotor mit Handschaltung

Seit dem Facelift gibt es den Porsche 911 GT3 wieder mit...

Porsche 911
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Porsche 911
Mehr zum Thema Oldtimer-Auktionen
09/2019, Tucker 48 Auburn Fall Auktion 2019
Auktionen & Events
Dune Buggy driven by Steve Mcqueen in the Thomas Crown Affair
Exoten
Citroen 2CV Sahara 4x4 (1964)
Auktionen & Events