auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Zenvo TSR-S (2018)

Zugelegt auf 1.177 PS

Zenvo TSR-S 2018 Foto: Zenvo 9 Bilder
Auto Salon Genf 2018

Die dänische Sportwagenschmiede Zenvo hat auf dem Genfer Autosalon ihr drittes Supersportwagenmodell vorgestellt. Der Zenvo TSR-S ergänzt die Modelle TS1 GT und TSR.

07.03.2018 Uli Baumann Powered by

Der neue Zenvo TSR-S soll die goldene Mitte zwischen dem GT und dem reinen Rennstreckenmodell TSR einnehmen, sprich sportiver als der GT, aber noch auf der Straße fahrbar sein. Er ist also eine für den Straßeneinsatz domestizierte Version des TSR. Trotz der Portfolio-Erweiterung will Zenvo aber am Produktionslimit von maximal 5 Fahrzeugen im Jahr festhalten.

In seinen Grundfesten basiert der TSR-S auf dem bereits 2007 mit dem ersten Zenvo vorgestellten Carbonchassis, das für den TSR-S weiter optimiert wurde. So wurden das Fahrwerk neu abgestimmt und die Aerodynamik mit Feinschliff versehen. Nicht zu übersehen ist der mächtige Heckspoiler, der sich vielfach einstellen lässt und der auch als Luftbremse dient. Dazu gibt es eine neue Schürze und Splitter vorn, die vorderen Radhäuser tragen Entlüftungskiemen, das Heck bekam einen neuen Diffusor spendiert und der Motor schnorchelt nun über eine neue Dachhutze Frischluft.

Zenvo 10th AnniversaryTS1 GT im Serientrimm

700 oder 1.177 PS per Knopfdruck

Erhalten geblieben ist der von Zenvo selbst entwickelte V8-Motor mit 5,8 Liter Hubraum und zwei Kompressoren. Der kann in zwei Leistungsstufen gefahren werden, die der Pilot vom Cockpit aus vorwählen kann. Die zahme Version kommt auf 700 PS, wird der Achtzylinder scharf geschaltet, so stehen 1.177 PS an. Kombiniert wird der V8 mit einem automatisierten Siebengang-Getriebe, das ebenfalls über zwei wählbare Charaktere verfügt. Auf 100 km/h soll der 1.495 Kilogramm schwere Zenvo in 2,8 Sekunden spurten, 200 km/h werden nach 6,8 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit steht elektronisch abgeregelt bei 325 km/h an.

Verzögert wird der Zenvo TSR-S per Carbon-Keramik-Stoppern mit 395er Scheiben vorn und 380er Discs hinten. Vorne drehen sich auf 20-Zoll-Felgen 245735er Reifen, hinten werden 325/30er Pneus auf 21-Zoll-Felgen montiert. Preise für den zweisitzigen Zenvo TSR-S wurden nicht genannt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft