05/2021, Lancia Delta HF Integrale Ersatzteile Stellantis Europe
Lancia Delta HF integrale, Heck
Lancia Delta HF integrale, Heck
Lancia Delta HF integrale, Heck
Lancia Delta HF integrale, Frontansicht 26 Bilder

Neue Heritage Parts-Ersatzteile von Stellantis und Mopar

„Heritage Parts“ von Stellantis und Mopar Neue Ersatzteile für Delta Integrale und Co.

Mopar, die Zubehör-Sparte des Stellantis-Konzerns, weitet ihr Ersatzteil-Angebot für manche Klassiker von Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth aus.

Mopar legte bereits 2019 sein "Heritage Parts"-Programm für einige Modelle auf, die zu den besonders wertvollen Klassikern der italienischen Stellantis-Marken zählen. Dazu gehören der Lancia Delta HF Integrale Evoluzione und der Alfa Romeo 147 GTA, für die seitdem jeweils neue Stoßfänger für vorne und hinten gefertigt werden. Und ein Autopflegeset, das speziell auf die Bedürfnisse von Oldtimern angepasst wurde. Nun nimmt Mopar einige neue Ersatzteile in seinen "Heritage Parts"-Katalog auf, teilweise in limitierter Stückzahl.

Neue Karosserieteile für den Über-Delta

Vom größeren Angebotsumfang profitiert vor allem der Delta HF Integrale Evoluzione, für den es nun auch neu gefertigte Karosserieteile aus Stahl nachzukaufen gibt. Das Portfolio umfasst Motorhaube, Kotflügel und Türverkleidungen, die nicht nur aus demselben kohlenstoffarmen Stahl gefertigt werden, der einst bei der Produktion der Serienautos zum Einsatz kam. Die Ersatzteile zeigen sich zudem mit einer zusätzlichen Galvanisierung veredelt.

Aber auch für verschiedene Modelle anderer italienischen Stellantis-Marken – Alfa Romeo GTV/Spider sowie GT, 147 und 156 sowie Fiat Coupé und Barchetta – nimmt Mopar neue Ersatzteile ins Programm. Dabei handelt es sich um zehn Einspritz-Steuergeräte und 21 Karosserieteile, darunter Stoßstangen, Kotflügel, Türen, Heckklappen und Motorhauben. Eine weitere Besonderheit: Die Komponenten werden teilweise in den Originalformen und -werkzeugen gefertigt, was eine perfekte Passgenauigkeit garantieren soll. Stellantis zufolge ist dadurch auch sichergestellt, dass die geltenden Vorschriften eingehalten werden und eine Typgenehmigung vorhanden ist.

Umfrage

8288 Mal abgestimmt
Hat Lancia eine Zukunft mit sportlichen und luxuriösen Modellen verdient?
Ja, so eine legendäre und sympathische Marke darf nicht sterben!
Nein, die gibt es doch quasi schon gar nicht mehr.

Fazit

Einige Klassiker, die einst von den italienischen Marken des Stellantis-Konzerns auf den Markt gebracht wurden, profitieren nun von einem umfangreicheren Ersatzteil-Angebot. Preise nennt Zubehör-Spezialist Mopar bislang nicht. Aber wie uns ähnliche Programme anderer Hersteller in der Vergangenheit lehrten, sind derartige Nachfertigungen nach Original-Spezifikation meist ziemlich teuer.

Alfa Romeo 156
Artikel 0 Generationen 0
Alles über Alfa Romeo 156
Mehr zum Thema Youngtimer
Classic Days Schloss Dyck, Impression, Fahrzeuge
Auktionen & Events
VW Scirocco GTI Kamei X1, Exterieur
Restaurierung
Mercedes A 160 A-Klasse (W168) Häkkinen Edition (1999)
Mehr Oldtimer
Mehr anzeigen