Lexus GS HEV Wasserstoff Mirai Technik Spekulation Hersteller / Patrick Lang
Toyota Mirai (2020)
Toyota Mirai (2020)
Toyota Mirai (2020)
Toyota Mirai (2020) 14 Bilder

Lexus GS HEV: Mögliches Comeback mit Wasserstoff

Die mögliche Zukunft des Lexus GS mit Wasserstoff HEV-Comeback mit Mirai-Technik?

Kämpft sich der GS als HEV seinen Weg zurück ins Lexus-Portfolio? Gerüchten zufolge planen die Japaner eine Wasserstoff-Version mit Mirai-Technik.

Lexus hat den GS im August 2020 aus dem Portfolio verabschiedet, doch das muss kein Abschied für immer sein, wie aktuelle Gerüchte vermuten lassen. Das australische Online-Portal "Drive" stellt unter Berufung auf einen mittlerweile gelöschten Instagram-Post ein Comeback als Wasserstoff-Auto in Aussicht. In dem Post war ein Modellfahrplan geleakt worden, in dem eine Lexus Wasserstoff-Limousine auf technischer Basis des Toyota Mirai zu sehen war. Diese könnte das Loch füllen, das durch den Wegfall des GS entstanden ist.

Lexus GS (2018)
Lexus
Zuletzt noch für den Achtzylinder im Sportmodell GS F gefeiert und nun das Comeback als HEV?

Aktuell nur ein E-Modell

Der Mirai steht seit März 2021 beim Händler. Ein 134 kW (182 PS) starker Elektromotor an der Hinterachse treibt die zweite Generation des Modells an. Drei Tanks mit einem Gesamtvolumen von 144 Litern halten insgesamt 5,6 Kilo Wasserstoff für die Brennstoffzelle (330 Zellen) bereit. Insgesamt verspricht Toyota so eine Reichweite von 650 Kilometern und möchte von den Kunden dafür mindestens 63.900 Euro haben.

Die nun geplante Wasserstoff-Limousine soll, um auf den geleakten Produkt-Plan zurückzukommen, im kommenden Jahr an den Start gehen. Das Wasserstoff-Modell an sich ist also ziemlich wahrscheinlich. Das Gerücht an der Geschichte ist lediglich die Spekulation darüber, ob es sich tatsächlich um ein Comeback des Lexus GS oder eine völlig neue Baureihe mit eigenem Namen handeln wird. Aktuell ist der UX 300e das einzige rein elektrisch betriebene Modell der Nobel-Japaner. Dazu kommen neun Hybrid-Modelle, von denen einige nach wie vor auch als reine Benziner erhältlich sind. Wasserstoff taucht im Antriebs-Angebot bislang noch nicht auf.

Umfrage

18631 Mal abgestimmt
Hat der Wasserstoffantrieb eine Zukunft?
Ja, das ist Elektromobilität ohne Speicher- und Ladezeit-Nachteile.
Nein, zu ineffizient, zu teuer und Wasserstoff lässt sich nicht gut über einen längeren Zeitraum speichern.

Fazit

Vor dem Hintergrund, dass Hyundai aktuell mit dem Edel-Ableger Genesis breit angelegt in Europa durchstartet, würde einer Marke wie Lexus ein Alleinstellungsmerkmal gut zu Gesicht stehen. Ob ein Wasserstoff-Auto dafür allerdings die richtige Wahl ist? Schon der Mirai ist nicht gerade ein Absatz-König.

Lexus GS
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Lexus GS
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Audi A3 TFSIe, Mercedes A 250e
Tests
Maserati Ghili Hybrid
Tests
Alpha Ace Wolf Pickup
E-Auto
Mehr anzeigen