5/2021, Sono Motors MAN Sono Motors

MAN nutzt Solartechnologie von Sono Motors

MAN kooperiert mit Start-up Sono Motors Solarzellen für mehr Reichweite beim E-Transporter

Die Solartechnologie des Münchner Start-ups Sono Motors wird, noch bevor der Sono Sion in Serie geht, in einer Kooperation mit dem Nutzfahzeug-Hersteller MAN an Elektro-Transportern getestet.

Das Münchner Elektroauto-Start-up Sono Motors hinkt dem eigenen Zeitplan hinterher. Die Produktion des Sono Sion ist bis heute noch nicht angelaufen. Gleichzeitig wächst das Interesse an der für ihn geplanten Integration von Solarpaneelen in der Karosserie. Mit der durch Sonnenlicht gewonnenen Energie lässt sich die Reichweite eines Elektroautos erhöhen.

Jetzt hat Sono Motors einen "Letter of Intent" (Absichtserklärung) mit MAN Truck & Bus unterzeichnet. In einer Zusammenarbeit wollen beide Unternehmen testen, ob sich die von Sono Motors entwickelte Solartechnologie auf dem elektrisch angetriebenen Transporter MAN eTGE installieren und wirtschaftlich darstellen lässt.

Transporter mit konzeptionellem Vorteil

Nutzfahrzeuge bieten mit ihren großen Blechflächen eine gute Voraussetzung für diese reichweitenverlängernde Technologie. Je mehr Solarzellen angebracht werden können, desto mehr Strom kann produziert und in die Traktionsbatterie eingespeist werden.

"Es ist eine großartige Gelegenheit für Sono Motors, sich mit einem so angesehenen Industriepartner wie MAN zusammenzutun und für eine nachhaltigere Zukunft zu kooperieren. Unsere Solartechnologie bietet eine leichte und anpassungsfähige Plattform, die sich hervorragend für leichte Nutzfahrzeuge wie den batteriebetriebenen eTGE von MAN eignet", sagt Jona Christians, Mitbegründer und CEO von Sono Motors. "Wir freuen uns auf alle Möglichkeiten, die diese beiden nachhaltigen Technologien gemeinsam hervorbringen können."

Neben der Reichweiten-Verlängerung steht beim Test mit den MAN-Nutzfahrzeugen auch die autarke Versorgung von Verbrauchern wie der Klimaanlage im Fokus.

Dennis Affeld, Senior Vice President & Head of Sales Truck & Van bei MAN Truck & Bus, erklärt: "Wir werden unser gemeinsames Know-how und unsere Expertise bündeln, um verschiedene Prototypen mit der fahrzeugintegrierten Photovoltaik-Technik zu testen. Ziel ist es, zu erfahren, wie viel Energie durch die PV-Technik über das Jahr gewonnen werden kann. Mit dieser Erkenntnis können wir anschließend bewerten, ob sich die Technologie für unsere Kunden rechnet und gleichzeitig die Umwelt schont."

Fazit

Der Sono Sion ist noch immer nicht in Produktion. Schon vorher weckt die Solartechnologie des Münchner Start-ups aber Interesse in der Industrie. Die Kooperation mit MAN dürfte nicht nur Geld in die Kassen spülen, sondern Sono Motors auch einem Image-Schub bescheren.

Mehr zum Thema Elektroauto
BMW IX3, Ford Mustang Mach-E, Jaguar I-Pace, Mercedes EQC 400, Tesla Model Y, Volvo XC40 Recharge
Tests
Erlkönig Mercedes EQE
Neuheiten
BMW 545e xDRIVE
Tests
Mehr anzeigen