Magna eBeam elektrische Starrachse Magna
Magna eBeam elektrische Starrachse
Magna eBeam elektrische Starrachse
Magna eBeam elektrische Starrachse
Magna eBeam elektrische Starrachse 5 Bilder

Magna E-Beam: Elektrisch angetriebene Starrachse

Magna E-Beam Elektrisch angetriebene Starrachse

Auf dem Weg zur Elektrifizierung von Antriebssträngen hat Zulieferer Magna jetzt mit dem E-Beam-Modul einen elektrisch befeuerten Ersatz für klassische Starrachsen entwickelt.

Auf dem Weg zum reinen Elektroauto sind nach Ansicht von Zulieferer Magna noch viele kleinere Schritte notwendig. Einen davon geht Magna mit dem neuen E-Beam-Antriebsmodul, dass sich als Ersatz für herkömmliche Starrachsen eignet.

Im Fokus hat Magna dabei vor allem die in den USA überaus beliebten Pick-up-Trucks, die an der Hinterhand immer noch überwiegend auf uralte Kutschentechnik setzen. An zwei Blattfederpaketen hängt eine starre Achse, bei Hinterradantrieb mit einem Differenzial bestückt.

Starrachse raus, E-Achse rein

Hier könnte die neue E-Beam-Achse eine echte Alternative bieten. Sie bündelt einen Elektromotor, die Steuerelektronik, ein Differenzial, je nach Version ein Getriebe sowie eine konventionelle Bremsanlage und ist so konzipiert, dass sie direkt unter den bestehenden Leiterrahmen geschraubt werden kann. Angeboten wird die E-Beam-Achse für eine Leistungsrange von 120 bis 250 kW. Als maximales Drehmoment sollen bis zu 4.950 Nm anliegen. Neben der Version mit nur einem Elektromotor arbeitet Magna auch an einer Variante mit dann zwei Elektromotoren, die dann jeweils direkt ein Rad antreiben und so ein Differenzial überflüssig machen.

Magna eBeam elektrische Starrachse
Magna
Die E-Achse kommt als einbaufertiges Modul.

Die E-Beam-Achse lässt sich als Teil eines Hybridantriebs einbinden oder als reiner Elektroantrieb auslegen. Ergänzend bietet Magna dazu bereits E-Module für eine angetriebene Vorderachse. Gerade Flottenbetreiber könnten so leicht und kostengünstig einen ganzen Fuhrpark auf Elektroantrieb umrüsten. Anhängelast, Nutzlast und Fahrwerksgeometrie blieben unverändert.

Umfrage

2492 Mal abgestimmt
Ist ein Elektromotor der richtige Antrieb für einen Pickup?
Klar - da muss halt nur die Batterie-Kapazität stimmen.
Nein - da wäre eine Methanol-Brennstoffzelle viel sinnvoller.

Fazit

Magna bietet für klassische Pick-up-Konstruktionen mit Leiterrahmen und blattgefederten Starrachsen eine einfach Umrüstung auf Elektroantrieb.

Mehr zum Thema Elektroauto
Citroen C5 Aircross, Mitsubishi Outlander, Toyota RAV4, Volvo XC40, VW Tiguan, Exterieur
Tests
VW ID.6
SUV
Wuling Hong Guang Mini EV Cabrio
E-Auto
Mehr anzeigen