1/2021, EasyMile EZ10 EasyMile

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Sono Motors und Easy-Mile: Solarzellen für E-Bus

Sono Motors kooperiert mit Easy-Mile Selbstfahrender Elektrobus mit Solarzellen

Inhalt von

Das Start-up Sono Motors arbeitet mit dem französischen Anbieter Easy-Mile zusammen. Die Solartechnologie der Münchner soll die Reichweite autonomer Elektrobusse erhöhen.

Das Münchner Start-up Sono Motors hat bereits vor einiger Zeit angekündigt, seine für das eigene Elektroauto Sion geplante Solartechnologie auch anderen Firmen anzubieten.

Jetzt wurde eine Zusammenarbeit mit Easy-Mile, einem französischen Produzenten autonom fahrender Nutzfahrzeuge, angekündigt. Auf Basis des Easy-Mile EZ10, einem nach Level 4 autonomen Kleinbus für bis zu 15 Personen, soll ein Testfahrzeug aufgebaut werden.

Mehr Reichweite, kürzere Standzeiten

Der Easy-Mile EZ10 kann, je auch Route und Fahrprofil, bis zu 16 Stunden fahren, bevor die Traktionsbatterie wieder aufgeladen werden muss. Dann steht der Kleinbus sechs Stunden an einer Ladestation. Sono Motors und Easy-Mile gehen davon aus, dass die Standzeiten zum Nachladen mit Solarpaneelen an den Außenflächen des EZ10 deutlich verkürzt werden können.

Gerade bei einem Fahrzeug, dass im Pendel- oder Shuttleverkehr eingesetzt wird, bedeuten kurze Standzeiten mehr Effizienz im Betrieb. Außerdem könnte der Radius des Elektrobusses vergrößert werden, um zum Beispiel auch Neubaugebiete an das U-Bahnnetz einer Stadt anzuschließen oder zum Ansteuern neuer Bürogebäude auf einem großen Firmengelände.

Umfrage

1571 Mal abgestimmt
Was halten Sie von autonomen Systemen?
Sie machen mir Angst!
Ich bin davon überzeugt, dass wir sie brauchen.

Fazit

Der Sono Sion ist noch nicht auf der Straße, da könnte er vielleicht von seiner Solartechnologie überholt werden. Mit Easy-Mile testet Sono Motors den Einsatz des Reichweitenverlängerers durch Sonnenenergie an einem fahrerlosen Elektro-Bus.

Zur Startseite
Tech & Zukunft Mobilitätsservices 1/2019, ZF e.Go Mover Elektrischer E.Go Mover Autonomer Shuttlebus erhält Straßenzulassung

ZF und E.Go haben den Mover entwickelt, der elektrisch und autonom fährt.

Sono Motors
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Sono Motors
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Lithium-Engpass-2030-ausverkauft
Alternative Antriebe
BMW Elektroautos
Alternative Antriebe
Erlkönig BMW M5 PHEV
Neuheiten
Mehr anzeigen