Porsche Taycan Modelljahr 2022 Porsche
05/2019, Fiat 500 Modelljahr 2020
VW E-Up (2020)
Smart EQ Fortwo, Exterieur
Opel Corsa Realverbrauch 39 Bilder

Neuzulassungen Segmente September 2021: Wechsel-Wochen

Neuzulassungen Segmente September 2021 Deutsche Wechsel-Wochen

Der September bringt reichlich frischen Wind in die Neuzulassungs-Statistik nach Segmenten. Gleich in acht Klassen spült die Statistik neue Sieger nach oben. Zwei Segmente werden von einem Elektroauto angeführt.

Chipmangel führt zu Produktionsausfällen führt zu Lieferschwierigkeiten führt zu nicht verkauften Autos. Und ganz am Ende schlägt sich das natürlich auch in der Zulassungs-Statistik nieder. Der September, der zulassungstechnisch eh ein ganz schwacher Monat war, dokumentiert das mit zahlreichen Verschiebungen und Überraschungen in der Statistik.

Höhenflug für den Corsa

Opel Corsa-e First Edition
Christian Bittmann
Der Corsa liefert im September ein echt starkes Ergebnis.

Bei den Minis zieht der Fiat 500 klar am VW Up vorbei auf Rang eins. Der E-Auto-Boom verschafft dem Smart Fortwo einen Schub – stark genug, um Rang drei zu holen. Ordentlich in Fahrt zeigt sich auch der Opel Corsa bei den Kleinwagen. Den Blinker links gesetzt zieht er locker an den Wettbewerbern vorbei und landet souverän auf dem ersten Rang. Mit einer guten Performance kann auch der Mini glänzen. Er sichert sich den zweiten Platz im Segment und verdrängt damit den erfolgsverwöhnten VW Polo auf den ungeliebten dritten Platz.

Der VW Golf bleibt dominant, aber nur noch in seinem Segment. Im Gesamtmarkt bekommt er echte Konkurrenz vom Tesla Model 3. Bei den Kompakten steht er weiter klar auf dem ersten Platz vor dem Elektrobruder ID.3. Der Opel Astra bekommt im September nochmal Aufwind und landet auf dem dritten Podestplätzchen. Zurück zum Tesla Model 3, das souverän an die Spitze der Mittelklasse stromert. Der BMW 3er auf Rang zwei holt nicht mal halb soviele Zulassungen wie der US-Boy. Der VW Passat ist mit unter 2.000 Neuzulassungen nur noch ein Schatten seiner selbst, steht aber dennoch auf dem dritten Rang. Wenn Sie die Mercedes C-Klasse vermissen – die spielt im September mit nur 673 Neuzulassungen so gar keine Rolle.

Elektro-Sieger in der Oberklasse

Die Obere Mittelklasse bringt den Komplettabsturz des Audi A6 und den Sieg des BMW 5ers. Dazwischen auf dem Podest steht die E-Klasse von Mercedes. In der Oberklasse zoomt sich der Porsche Taycan zurück an die Spitze. Vorbei an der Mercedes S-Klasse und dem neu auf das Treppchen gestiegenen BMW 7er. Richtig dicht beeinander präsentieren sich die Spitzenreiter im SUV-Segment. Knapp vorn bleibt der VW T-Roc, gefolgt vom Hyundai Kona und dem Opel Mokka. Weniger eng geht es bei den Geländewagen zu. Der Tiguan von VW bleibt vorn, verfolgt vom BMW X3 und dem Audi Q3.

Porsche 911 GT3 Touring-Paket
Porsche
Der Porsche 911 fährt der Sportwagen-Konkurrenz davon.

Porsche 911 heißt der neue Sportwagenkönig im September. Der im Vormonat siegreiche BMW Z4 fällt um eine Neuzulassung auf Rang drei hinter den Audi TT zurück. Mini-Van-Spitzenreiter im September ist der Peugeot 3008, der sich an der B-Klasse von Mercedes klar vorbei schieben konnte. Der Kia Soul dagegen steht neu auf dem Treppchen.

Einen letzten Wechsel beim Spitzenpersonal bringt das Segment der Großraum-Vans. Die V-Klasse von Mercedes hat hier den VW Touran locker ausbeschleunigt. Der Ford S-Max fährt weiter hinterher. Die Segmente Utilities und Wohnmobile laufen mit unveränderter Modellfolge gegenüber dem Vormonat ein. Bemerkenswert ist hier nur, dass der Ducato seine Klasse dominiert wie kein anderes Modell. Er holt sich 50 Prozent der Zulassungen bei den Wohnmobilen.

Umfrage

14204 Mal abgestimmt
Planen Sie 2021 den Kauf eines Neuwagen?
Ja, auf jeden Fall!
Nein, auf keinen Fall!

Fazit

Der September bringt viel Wirbel in die Zulassungsklassen. Insgesamt acht neue Segmentsieger sind zu verzeichnen. Zwei davon fahren rein elektrisch.

Mehr zum Thema Neuzulassungen
EU-Neuzulassungen Europa Flagge Corona
Politik & Wirtschaft
Porsche 911 GTS 992
Politik & Wirtschaft
Alfa Romeo Stelvio, Audi Q5, BMW X3
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen