Mercedes GLE 350e Arturo Rivas
Mercedes GLE 350e
Mercedes GLE 350e
Mercedes GLE 350e
Mercedes GLE 350e 13 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Rückruf Mercedes GLE PHEV: Brandgefahr im 12V-System

Rückruf Mercedes GLE Plug-in-Hybrid Brandgefahr im 12V-System

Mercedes ruft weltweit rund 33.825 Fahrzeuge des Typs GLE Plug-in-Hybrid wegen Brandgefahr zurück.

Der Automobilhersteller Mercedes ruft weltweit 33.825 und deutschlandweit 7.185 Fahrzeuge zurück. Die Mercedes-Benz AG hat festgestellt, dass bei den betroffenen Fahrzeugen das Drehmoment der Verschraubung des Leitungssatzes überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden muss. Zudem wird die Kontaktstelle auf vorhandene Beschädigungen überprüft und ggf. betroffene elektrische Leitungen und die Kontaktstelle ausgetauscht.

Mercedes-Maybach GLS 600
Sicherheit

Erst Ende April 2022 musste Mercedes weltweit 52.700 Fahrzeuge verschiedener Baureihen wegen Brandgefahr zurückrufen. Der Fehler liegt dort im 48V-System.

Von dem Rückruf ist die folgende Mercedes-Modellreihe betroffen:

  • GLE Plug-in-Hybrid aus dem Produktionszeitraum 2019 bis 2021 (weltweit: 33.825; deutschlandweit 7.185 Fahrzeuge)

Beim KBA ist der Rückruf unter der Referenznummer 011882 und beim Hersteller selbst unter dem Code 5491308 zu finden.

Umfrage

Wie oft waren Sie schon von Rückrufen betroffen?
31126 Mal abgestimmt
nie
einmal
oft
zu oft

Fazit

Mercedes muss bei weltweit 33.825 und deutschlandweit 7.185 Fahrzeugen des Modells GLE Plug-in-Hybrid nachbessern. Bei bestimmten Fahrzeugen der Modelljahre 2019 bis 2021 könnte eine fehlerhafte Verschraubung am 12V-Leitungssatz zur Brandgefahr führen.

Zur Startseite
Verkehr Sicherheit 08/2022, GP2-Rennwagen auf der Autobahn in Tschechien Neulich in Tschechien Fährt ein GP2-Rennwagen auf der Autobahn

Der Möchtegern-Rennfahrer hat das wohl nicht zum ersten Mal gemacht.

Mercedes GLE
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes GLE
Mehr zum Thema Rückrufaktion
Mercedes-AMG EQE 53 4Matic
Sicherheit
Mercedes C 300 d T-Modell Kosten Realverbrauch
Sicherheit
Lamborghini Huracán Tecnica
Sicherheit
Mehr anzeigen