Tesla Gigafactory Texas Eröffnung Tesla
Tesla Gigafactory Texas Eröffnung
Tesla Gigafactory Texas Eröffnung
Tesla Gigafactory Texas Eröffnung
Tesla Gigafactory Texas Eröffnung 16 Bilder

Tesla Gigafactory Texas: Neues Robo-Taxi, Verspätungen

Eröffnung der Tesla Gigafactory Texas Neue Akkus, neues Robo-Taxi, neue Verspätungen

Mit einem "Cyber-Rodeo", starken Worten, einem neuen Modell und neuen Verspätungen eröffnete Tesla-Chef Elon Musk die fünfte Gigafactory in Texas.

Am Mittwoch, dem 22. Juli 2020, verkündete Elon Musk die für den US-Bundesstaat Texas freudige Nachricht, dass die fünfte Tesla Gigafactory vor den Toren der texanischen Stadt Austin entsteht. Und bereits am folgenden Wochenende, also nur drei Tage später, begannen die Bauarbeiten. Jetzt ist Teslas nächste Gigafactory zwar erst fast fertig, aber eben auch offiziell eröffnet. "Giga 5", wie sie von Tesla-Mitarbeitern auch gerne genannt wird, wurde auf einem 800 Hektar großen Gelände nahe der regionalen Technologie-Metropole Austin realisiert. Mit der Eröffnung ist auch Teslas Umzug von Kalifornien nach Texas offiziell abgeschlossen. "Wir brauchten einen Ort, an dem wir wirklich groß sein konnten, und es gibt keinen anderen Ort, der so ist wie Texas", begründete Musk seinerzeit den Umzug nach Texas.

Tesla Gigafactory Texas Eröffnung
Tesla
Draußen vor der riesigen Halle waren Fahrzeuge im Muster der texanischen Flagge aufgestellt worden.

Stahl für "drei Pentagons" verbaut

Firmenchef Elon Musk begrüßte die Gäste standesgemäß im Cowboy-Look mit Hut und Sonnenbrille, die ausgestellten Produktionsmaschinen und Autos wurden in den texanischen Farben rot und blau angestrahlt. Auf der Baustelle sei so viel Stahl verbaut worden, wie bei "drei Pentagons", sagte Musk mit Verweis auf das Hauptquartier des US-Verteidigungsministeriums. "Dies ist die fortschrittlichste Autofabrik, die die Erde je gesehen hat", verkündete Musk. Kleiner macht es der Tesla-Chef grundsätzlich nicht. Auch wenn Musk ankündigte, dass die Auslieferungen des Model Y mit der Eröffnung beginnen würden, bekam man davon, anders als bei der Eröffnung der Gigafactory in Berlin, nichts mit. Die Model Y aus Texas sollen laut Musk tragende Akku-Pakete aus den intern entwickelten und produzierten 4680-Zellen enthalten. Mehr Details oder die passenden Fotos lieferte der Firmenchef allerdings nicht.

Tesla Gigafactory Texas Eröffnung
Tesla
Anders als im ursprünglichen Stammwerk in Fremont, das vor der Tesla-Übernahme als Werk für Verbrenner-Fahrzeuge genutzt wurde, ist "Giga 5" um die Produktionsprozesse von Tesla herumgeplant worden. Das führt zu kurzen Wegen und noch schnelleren Produktionszeiten.

Neue Verspätungen

Anders als im ursprünglichen Stammwerk in Fremont, das vor der Tesla-Übernahme als Werk für Verbrenner-Fahrzeuge genutzt wurde, ist "Giga 5" um die Produktionsprozesse von Tesla herumgeplant worden. Das führt zu kurzen Wegen und noch schnelleren Produktionszeiten. In seiner Rede an seine Fans erklärte Musk, kein Unternehmen habe je eine solche Größe erreicht, wie es Tesla in in Zukunft Tesla erreichen werde. Das Jahr 2022 stehe im Zeichen des Ausbaus, so Musk. 2023 werde man dann ei echtes "Neuheiten-Feuerwerk" mit vielen neuen Modellen erleben. Dabei nannte er neben dem Tesla Cybertruck und dem Tesla Roadster auch den LKW Semi, der bereits seit über zwei Jahren zu spät dran ist.

Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Cyber Rodeo". Entsprechend wilde Einlagen bekamen die Besucherinnen und Besucher zu sehen, die sich während der Veranstaltung ziemlich frei auf dem riesigen Gelände bewegen konnten. Draußen vor der riesigen Halle waren Fahrzeuge im Muster der texanischen Flagge aufgestellt worden. Vor dem Auftritt von Elon Musk zauberte Tesla mit einer Drohnen-Choreographie noch mehr Hightech-Stimmung an den texanischen Nachthimmel.

Tesla Gigafactory Texas Eröffnung
Tesla
Klar kann so ein Model Y fliegen. Der Stunt sei dennoch niemand zur Nachahmung empfohlen.

Tesla will Robotaxi bauen

Der kantige Riesen-Pick-up Cybertruck soll ebenfalls in Texas gebaut werden. Ab 2023. Und damit noch einmal später als ursprünglich geplant. Das gleiche gilt auch für den Semi-Lkw. Außerdem kündigte Elon Musk an, ebenfalls 2023 die erste Version des humanoiden Roboters "Optimus" bauen zu wollen. Die einzige echte Neuheit ging beinahe ein wenig unter. Elon Musk kündigte nicht nur an, den Full-Self-Driving-Test (FSD) auf das ganze Land auszuweiten, sondern versprach auch, das Tesla ein Robo-Taxi bauen werde, das ziemlich "futuristisch" aussehen werde. Die Idee eines Robotaxis ist bei Tesla nicht komplett neu. Für seine Tunnelbau-Firma "The Boring Company" hat Musk schon einmal eine Art autonomen Van entwerfen lassen, der irgendwann mal durch die Tunnel der Boring Company fahren soll.

Tesla Robotaxi Shuttle The Boring Company
The Boring Company
Die einzige echte Neuheit ging beinahe ein wenig unter. Elon Musk kündigte nicht nur an, den Full-Self-Driving-Test (FSD) auf das ganze Land auszuweiten, sondern versprach auch, das Tesla ein Robo-Taxi bauen werde, das ziemlich "futuristisch" aussehen werde. Die Idee eines Robotaxis ist bei Tesla nicht komplett neu. Für seine Tunnelbau-Firma "The Boring Company" hat Musk schon einmal eine Art autonomen Van entwerfen lassen.

Hier stehen die Tesla-Fabriken

Mit dem ehemaligen Stammwerk im kalifornischen Fremont und dem neuen Flaggschiff in Texas betreibt Tesla nun insgesamt fünf Gigafactorys: Die erste steht östlich von Reno im US-Bundesstaat Nevada, die zweite produziert Solarmodule in Buffalo im US-Bundesstaat New York, Nummer drei steht im chinesischen Shanghai und die vierte im brandenburgischen Grünheide wurde im März 2022 eröffnet.

Umfrage

10596 Mal abgestimmt
Ist Tesla auf dem Weg zum größten Autohersteller der Welt?
Ja, die sind so weit vorne und behindern sich nicht durch gewachsene Strukturen.
Nein, die verlieren so nach und nach ihre Alleinstellung.

Fazit

Während der Rest der Branche unter zusammenbrechenden Lieferketten und Chipmangel stöhnt, hält Tesla das Tempo hoch. Mit der Eröffnung in Texas sind jetzt weltweit 5 Gigafactorys in Betrieb. Die Technik-Revolution mit neuen Zellen und tragenden Akku-Paketen will Tesla erstmal in einem Model Y aus Texas auf die Straße bringen. Noch hat die Firma aber bei weitem nicht genug Produktionskapazitäten für den neuen Akku-Typ.

Verkehr Politik & Wirtschaft Tesla Gigafactory Berlin Delivery Day 2022 Tesla-Gigafactory in Brandenburg Erstes Model Y aus Grünheide ausgeliefert

Elon Musk hat die ersten 30 Model Y aus der „Giga Berlin“ übergeben.

Tesla
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Tesla
Mehr zum Thema Pickups
Brabus Mercedes G 900 XLP one of ten
Tuning
Ford Ranger Raptor (2022) Weltpremiere
Neuheiten
02/2022, Lordstown Endurance Elektro-Pickup Produktion
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen