Peugeot 308 SW 2022 Stellantis / Peugeot Deutschland GmbH
Peugeot 308
Peugeot 308
Peugeot 308
Peugeot 308 19 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Peugeot e-308: Ab 2023 mit 400 km Reichweite

Peugeot e-308 Ab 2023 mit 400 km Reichweite

Der kompakte Franzose tritt ab Herbst 2023 auch in einer reinen Elektrovariante an. Jetzt wurden erste Eckdaten für den Stromer bekannt.

Peugeot wird 2023 den 308 auch als reine Elektrovariante an den Start bringen. Kommen soll der Kompakte dann als Steilheckversion und als Kombi SW. Mit der Elektroversion deckt der Franzose dann alle Antriebsarten (Diesel, Benziner, PHEV, BEV) ab.

Modifizierter Elektroantriebsstrang

Der batterieelektrische Antriebsstrang leitet sich zwar von dem aus den Modellen e-208 und e-2008 ab, wird für den Einsatz im e-308 aber angepasst. Die Leistung des Elektromotors steigt von 100 auf 115 kW (also von 136 auf 156 PS). Das maximale Drehmoment des E-Aggregats liegt mit 270 Nm zehn Nm über dem der kleineren Modelle. Angetrieben werden ausschließlich die Vorderräder. Gepaart wird der Antrieb mit einem von 50 auf 54 kWh Kapazität vergrößerten Akku, der verborgen im Fahrzeugboden sitzt. Die höhere Energiedichte erzielt Peugeot mit einer neuen NMC-Batteriechemie. Zusammen mit aerodynamischem Feinschliff, einer Wärmepumpe für die Innenraumheizung und weiteren Effizienzmaßnahmen soll der Peugeot e-308 auf eine Reichweite von rund 400 Kilometer kommen.

Peugeot e-208 GT (2019) Sperrfrist 25.02.2019 4.00 Uhr
E-Auto

Die maximale Ladeleistung für das 400-Volt-System liegt bei 100 kW. Damit lässt sich der Energiespeicher in etwa 30 Minuten von 10 auf 80 Prozent nachladen. An der heimischen Wallbox dauert der Ladevorgang rund fünf Stunden. Alternativ kann der e-308 auch per 7-kW-Lader mit Strom versorgt werden.

Optisch kein Unterschied

Optisch soll es zu den bereits angebotenen Plug-in-Hybridmodellen des 308 keine merklichen Unterschiede geben. Auch in Sachen Laderaum sollen PHEV und BEV gleichauf liegen. Auf Augenhöhe mit den PHEV-Modellen wird der e-308 auch bei Gewicht liegen – hier stehen für die Hybrid-Modelle rund 1.600 Kilogramm zu Buche.

Opel Astra Sports Tourer Elektro
E-Auto

Der batterieelektrische Antrieb für den Peugeot e-308 baut nach wie vor auf der bekannten Stellantis-Plattform EMP2 auf und wird so später auch in den Konzernschwestermodellen Opel Astra und DS4 folgen.

Umfrage

12315 Mal abgestimmt
Glauben Sie eher ans Elektro- oder ans Brennstoffzellenauto?
Ans Wasserstoffauto - da lässt sich Reichweite schnell nachtanken.
Ans batterieelektrische Auto - es wird schon bald genug Reichweite bieten und nicht länger zum Laden brauchen als Verbrenner zum Tanken.

Fazit

Peugeot stockt die 308-Modellpalette 2023 um eine reine Elektroversion auf. Der e-308 nutzt eine verbesserte Antriebstechnik aus den kleineren Peugeot-Elektromodellen und soll so eine Reichweite von rund 400 Kilometern bieten. Der gleiche Antriebsstrang dürfte sich später dann auch in den Konzernschwestermodellen DS4 und Opel Astra wiederfinden.

Kompakt E-Auto CUPRA-Born-Aurora-Blu Cupra Born im Privat-Leasing Sportlich-elektrisch für unter 300 Euro

Die besten Leasingangebote für den ID.3-Bruder im Überblick.

Peugeot 308
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Peugeot 308
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Outrider USA Coyote 4x4 Elektro-Rollstuhl
E-Auto
Porsche GTS Modellfamilie 911 718 Taycan Panamera Cayenne Macan
Neuheiten
Lanzante McLaren P1 Spider
Neuheiten
Mehr anzeigen