Alfa Teaser Alfa
Alfa Romeo T33/3, Seitenansicht, Boxengasse
Alfa Romeo T33/3, Frontansicht
Alfa Romeo T33/3, Motor
Alfa Romeo T33/3, Rennszene 31 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Alfa-Sportwagen ab 2023: Supercar, super exklusiv

Alfa-Sportwagen ab 2023 Reminiszenz an den T33 Stradale

Alfa Romeo wird Anfang 2023 einen Sportwagen präsentieren, der an den legendären T33 Stradale erinnern soll. Das hat Alfa-Boss Jean-Philippe Imparato bestätigt.

"In der ersten Hälfte des Jahres 2023 werden Sie etwas 'Sportliches' sehen. Und wir verwenden genau dieses Wort, um die Marke zu definieren", sagt Imparato. Allerdings wird zu diesem Zeitpunkt nicht das Serienmodell der Öffentlichkeit vorgestellt, sondern lediglich eine Skizze und/oder ein Concept Car.

Alfa Romeo GTV

Abgesang auf den Verbrenner?

Mit der Vorstellung des Modells ist die Stellantis-Marke früher als geplant am Start. Ursprünglich sollte ein rein elektrischer Sportwagen ab 2025 auf den Markt kommen. Imparato deutete unterdessen an, dass das Modell mit Verbrennungsmotor bzw. Hybrid-Antrieb kommen könnte – quasi als Abgesang auf den konventionellen Antrieb, aber mit einer Verbindung zur aktuellen F1-Technik. Doch so ganz scheint das Antriebskonzept noch nicht festzustehen. "Im Moment habe ich zwei Szenarien: kompletter ICE (Anm. d. Red: Internal Combustion Engine, übersetzt: Verbrennungsmotor) oder volles EV", sagte Imparato.

Der Alfa-Boss stelle indes klar, dass das Modell an den T33 Stradale erinnern soll. "Ich kann Ihnen sagen, es wird sehr spannend, sehr selektiv und sehr teuer sein." Das bedeutet, dass die italienische Marke den Sportler streng limitiert und vermutlich nur an ausgewählte Sammler abgibt. Fraglich ist zudem, auf welcher Plattform der Sportwagen aufbaut. Die STLA schloss Designchef Alejandro Mesonero-Romanos bereits aus.

Stellantis Plattformen
Politik & Wirtschaft

Auch der Spider kommt wieder

Schon 2018 hatte Alfa auf einer Investorenkonferenz den Plan für einen modernen 8C mit einem doppelt aufgeladenen 2,9-Liter-V6 in Aussicht gestellt. Dieses Supercar sollte mit 700 PS an den Start gehen und über ein Allrad-System verfügen, bei dem der Verbrenner die Hinterachse antreibt und ein E-Motor die Vorderachse. Den Spurt von null auf 100 km/h sollte das Modell in unter 3,0 Sekunden absolvieren. Dieser Plan und auch der eines modernen GTV wurde schließlich wegen wirtschaftlicher Probleme und dem Zusammenschluss zwischen Fiat-Chrysler und der französischen PSA-Gruppe zu den Akten gelegt. Nun, als Teil des großen Stellantis-Konzerns, scheint das Thema Sportwagen wieder aktuell zu werden. Auch den Alfa Romeo Spider brachte Imparato erneut ins Spiel "Wir haben so viele fantastische Ideen, die auf unserer ikonischen Geschichte basieren."

Alfa Romeo T33/2 Stradale
Mehr Oldtimer

Der Alfa Romeo T33 Stradale gilt als einer der schönsten Sportwagen der Marke. Mit dem Modell hat sich Designer Franco Scaglione 1967 ein automobiles Denkmal gesetzt. Die Kombination aus einer Leistung von 230 PS und einem Leergewicht von 700 Kilogramm führt zu großartiger Fahrdynamik. In unter sechs Sekunden schießt der Alfa Romeo 33 Stradale auf Tempo 100. Bis auf 260 km/h treibt der V8 im Rücken des Fahrers.

Umfrage

Welchen Alfa wünschen Sie sich zurück?
15278 Mal abgestimmt
Alfa GTV
Alfa Mito
Alfa Spider
Alfa 8C
Alfa 6C
Alfa GTA
Alfa Alfasud
Alfa Brera
Alfa 4C
Alfa T33 Stradale

Fazit

Alfa legt mit seinen geplanten SUV den Grundstein für den wirtschaftlichen Erfolg der Marke innerhalb des Stallantis-Konzerns. Daher ist wohl auch noch Luft, die Sportlichkeit der Marke zu betonen. Was liegt also näher, als die Tradition zu bemühen und gleichzeitig den Verbrennungsmotor mit einem super-exklusiven und super-teuren Modell zu feiern? Und vielleicht schafft es die Reminiszenz an den T33 Stradale dann auch noch ins E-Zeitalter der Marke.

Zur Startseite
Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige 08/2022, Hennessey Venom F5 Roadster Teaserbild Hennessey Venom F5 Roadster Das offene 1.842-PS-Hypercar kommt

Der F5 Roadster wird in Kürze auf der Monterey Car Week präsentiert.

Alfa Romeo
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Alfa Romeo
Mehr zum Thema Sportwagen
08/2022, G-Power Porsche 911 992 Turbo S
Tuning
08/2022, Ringbrothers 1964 Ford Mustang Convertible Restomod
Restaurierung
08/2022, Lamborghini Urus Facelift Erlkönig Pikes Peak Rekord
Neuheiten
Mehr anzeigen