Ford Mondeo, Autonis 2019, ams1319 Ford
Ford Mondeo Modellpflege 2019
Ford Mondeo Modellpflege 2019
Ford Mondeo Modellpflege 2019
Ford Mondeo Modellpflege 2019 15 Bilder

Künftig nur noch als Diesel und Hybrid

Kein Benziner mehr im Ford Mondeo

Schlägt dem Mittelklasse-Modell das letzte Stündlein? Ford rangiert beim Mondeo nun endgültig den letzten reinen Otto-Antrieb aus. Die Diesel- und Hybridversionen bleiben aber erhalten – vorerst.

Im vergangenen Jahr hat Ford den aktuellen Mondeo noch einmal fitgemacht für seinen Lebensabend. Im Rahmen der Modellpflege (hier lesen Sie mehr dazu) wurden unter anderem die Optik aufgefrischt, der Innenraum aufgehübscht und die Abgasreinigung der Motoren derart verbessert, dass sie die Abgasnorm Euro 6d-TEMP erreichen.

Der Mondeo rückt dem Exodus näher

Doch dabei handelte es sich um ein letztes Aufbäumen, den das Aus der Baureihe ist bereits beschlossen: In den USA wurde das baugleiche Modell Fusion bereits eingestellt; dieses Schicksal blüht dem Mondeo auch in Europa. An seine Stelle dürfte in absehbarer Zeit ein Crossover treten, der wohl Evos heißen wird. Erste Prototypen des Neulings wurden bereits gesichtet.

Ford Mondeo Modellpflege 2019
Ford
Den Hybridantrieb behält der Mondeo vorerst - genau wie seine Dieselmotoren.

Jetzt rückt der Mondeo dem Exodus einen weiteren Schritt näher. Wie Ford nun offiziell bekanntgab, rangiert der Hersteller bei ihm den letzten verbliebenen reinen Benzinmotor aus. Dabei handelt es sich um den 165 PS starken EcoBoost-Turbobenziner mit 1,5 Litern Hubraum. Der Grund ist klar: Der Mondeo erreicht seine Absatzzahlen vorrangig als Flottenfahrzeug, doch auf diesem Markt spielen Ottomotoren eine untergeordnete Rolle.

Diesel und Hybrid bleiben erhalten

Den Zweiliter-Turbodiesel mit SCR-Kat in den Leistungsstufen 120 PS, 150 PS und 190 PS behält Ford beim Mondeo dagegen im Programm. Auch den Hybrid gibt es weiterhin: Der Antrieb kombiniert einen 187 PS starken, nach dem Atkinson-Zyklus arbeitenden Zweiliter-Benziner mit einem Elektromotor, einem Generator und einer 1,4 Kilowattstunden großen Lithium-Ionen-Batterie. Die Kraft verwaltet ein CVT-Getriebe. Ford zufolge macht diese Antriebs-Option inzwischen etwa ein Drittel aller Mondeo-Verkäufe aus.

Umfrage

1237 Mal abgestimmt
Finden Sie es schade, dass der Ford Mondeo bald abtritt?
Ja. Eines der letzten echten Mittelklasse-Modelle - ein Auto mit Charakter.
Nein. Er ist aus der Zeit gefallen - das Volk will SUVs und Crossover.

Fazit

Da Fuhrpark-Manager den vergleichsweise günstigen Mondeo vor allem für Firmenflotten wählen und das Modell kaum Privatkäufer findet, setzt ihn Ford nur selten mit reinem Ottomotor ab. Insofern ist die Entscheidung, den Benziner aus dem Angebot zu werfen, konsequent und nachvollziehbar. Aber die Entscheidung ist dennoch nur ein Vorbote dessen, was der Baureihe in naher Zukunft blüht. Und das ist nichts anderes als ihr Tod.

Ford Mondeo
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ford Mondeo
Mehr zum Thema Hybridantrieb
Hyundai Tucson Hybrid
Fahrberichte
Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in Hybrid PHEV 2020
Neuheiten
McLaren Artura
Neuheiten