Elon Musk und Jay Leno im Tesla Cybertruck CNBC https://youtu.be/O3BH8edQVZ4
Elon Musk und Jay Leno im Tesla Cybertruck
Elon Musk und Jay Leno im Tesla Cybertruck
Elon Musk und Jay Leno im Tesla Cybertruck
Tesla Cybertruck 26 Bilder

Elon Musk plaudert bei Jay Leno

Cybertruck bekommt kleinen Bruder als Weltmodell

Elon Musk ist zusammen mit Jay Leno den neuen Cybertruck gefahren – und hat dabei ein mögliches neues Modell angekündigt.

Auto-Enthusiast Jay Leno gehört zu den Ersten, die den neuen Cybertruck fahren dürfen. Mit Tesla-Chef Elon Musk auf dem Beifahrersitz drehte der Talkmaster für seine von CNBC ausgestrahlte Show Jay Leno’s Garage ein paar Runden am Steuer des rein elektrisch angetriebenen Pickups. Dabei plauderten die Herren entspannt – im Laufe des Gesprächs ließ Musk ein paar interessante Informationen raus.

Elon Musk und Jay Leno im Tesla Cybertruck
CNBC https://youtu.be/O3BH8edQVZ4
"Fährt sich wie ein normaler Tesla", stellt Jay Leno (rechts) bei der Cybertruck-Fahrt mit Elon Musk fest.

Keine Verkleinerung des Cybertruck-Serienmodells

Seine Ankündigung, den Cybertruck in der Serienversion etwas kleiner zu machen, wiederholt Musk während der Fahrt mit Leno. Allerdings hat er es sich inzwischen anders überlegt: Per Twitter verkündete Musk, er habe mit seinem Chefdesigner Franz von Holzhausen eine Schrumpfung des Cybertrucks durchdiskutiert. Beide seien zu dem Ergebnis gekommen, dass selbst eine Verkleinerung um drei Prozent viel zu viel wäre. Musk will den Cybertruck so groß auf die Straße bringen, wie er ihn Ende November 2019 in L.A. vorgestellt hat.

Elon Musk und Jay Leno im Tesla Cybertruck
CNBC https://youtu.be/O3BH8edQVZ4
Überraschung: Während des Gesprächs mit Jay Leno kündigt Elon Musk einen möglichen kleinen Tesla-Pickup für die ganze Welt an.

Weiteres Pickup-Modell für die ganze Welt

Dann die Überraschung: Elon Musk kann sich trotzdem einen kleineren Pickup vorstellen. Dieser soll dann ein sogenanntes Weltmodell sein – die Kunden sollen ihn also auf global kaufen können. Schließlich ist der Cybertruck vorerst nur für den nordamerikanischen Markt gedacht – seine Auslieferungen beginnen frühestens Ende 2021. Ob es schon ein konkretes Design oder sonst weiterführende Überlegungen für den kleinen Bruder des Cybertruck gibt, verriet Musk nicht.

Tatsächlich schussfest gegen leichte Handfeuerwaffen

Jay Leno schwärmt vom luftigen Innenraum des Cybertruck und will wissen, ob der Pickup wirklich mit schussfester Karosserie und kugelsicheren Scheiben in Serie geht. Musk lässt daran keinen Zweifel: Der Cybertruck soll "badass" (ein übler Typ) und supercool sein. Außerdem reklamiert er Teslas Führungsrolle bei "Apokalypse-Technologien", muss über diese Aussage aber selber lachen.

Umfrage

500 Mal abgestimmt
Ein Tesla Pickup auch für Deutschland - wäre das was?
Ja, wenn er ähnlich cool aussieht wie der Cybertruck.
Nein, seit wann sind wir ein Pickup-Land?

Fazit

Dass der ursprünglich vorgestellte Cybertruck so groß bleibt, wie er ist, scheint den meisten Tesla-Fans zu gefallen: Bei Twitter schreiben einige, dass selbst ihr Tesla Model X nicht mehr in ihre Garage passt, da sei die Größe des Cybertruck dann auch egal.

Aber das ist das Feedback aus den USA. Das Interesse am Cybertruck ist allerdings weltweit riesengroß, auf vielen Märkten dürfte die schiere Größe des Autos schon ein Problem sein. Kein Wunder, dass Tesla die Welle nutzen und einen kleineren Pickup für die ganze Welt auflegen möchte.

Auch interessant

Bloch reagiert auf Tesla Model Y Reichweitentest
Bloch reagiert auf Tesla Model Y Reichweitentest
47:21 Min.
Tesla
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Tesla
Mehr zum Thema Elektroauto
BMW 02 Reminiscence Concept
Neuheiten
Porsche Taycan
Politik & Wirtschaft
EuroNCAP-Crashtest Mercedes B-Klasse
Politik & Wirtschaft