Mercedes-AMG GLA 35 http://media.daimler.com
Mercedes-AMG GLA 35
Mercedes-AMG GLA 35 17 Bilder

Mercedes-AMG GLA 35

Ab 2020 kommt der zweitstärkste Kompakt-SUV

2020 kommt der Mercedes GLA in der 2. Generation, da dürfen natürlich die AMG-Versionen, wie die des Mercedes-AMG GLA 35 4-Matic nicht fehlen. Es ist der zweitstärkste Kompakt-SUV nach dem kommenden 45er-GLA.

Hinter dem breiten Kühlergrill arbeitet beim 35er-GLA der Zweiliter-Vierzylinder mit Turboaufladung, der satte 306 PS und 400 Nm bereitstellt. Per Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe leitet der Fahrer die Kraft auf alle vier Räder. Top-Speed ist bei 250 Sachen erreicht, der Sprint von Null auf Tempo 100 dauert 5,1 Sekunden. Die serienmäßige Race-Start-Funktion ermöglicht die maximale Beschleunigung aus dem Stand. Der Kurzzeit M-Modus durch Betätigung der Lenkradschaltpaddles in allen Fahrprogrammen sowie der Modus „M“ für manuelle Gangwechsel über die Schaltpaddles rundet die Funktionen des Getriebes ab.

Die Verzögerung des SUV übernimmt eine Hochleistungs-Bremsanlage an der Vorderachse mit 4-Kolben-Monoblock-Festsätteln und 350 Millimeter großen Bremsscheiben sowie an der Hinterachse mit 1-Kolben-Faussätteln und 330 Millimeter großen Bremsscheiben. Die sportliche Fahrweise wird durch die geschwindigkeitsabhängige, elektro-mechanische Parameterlenkung unterstützt.

Eigene Fahrprofile einstellbar

Mercedes-AMG GLA 35
http://media.daimler.com
2,0 Liter und 306 PS arbeiten unter der Haube des GLA 35.

Der AMG 35 verfügt über die fünf Fahrprogramme „Glätte“, „Comfort“, „Sport“, „Sport +“ und „Individual“. Durch sie werden relevante Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor und Getriebe verändert. Abhängig von der Fahrprogrammwahl fällt die Geräuschausprägung der Sportauspuffanlage dank Klappensteuerung entweder emotional oder dezent aus.

Mercedes GLA

  Mercedes-AMG GLA 35 4MATIC
Motor 2,0-Liter-R4 mit Twin-Scroll-Abgasturbolader
Hubraum 1991 cm3
Leistung 225 kW (306 PS) bei 5.800/min
Max. Drehmoment 400 Nm bei 3.000-4.000/min
Antrieb AMG Performance 4MATIC variabler Allradantrieb
Getriebe AMG SPEEDSHIFT DCT 8G Doppelkupplungsgetriebe 
Kraftstoffverbrauch (kombiniert) 7,5-7,4 l/100 km*
CO2-Emissionen (kombiniert) 171-170 g/km*
Effizienzklasse D
Beschleunigung 0-100 km/h  5,1 s
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h**
* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt.
Es handelt sich um die NEFZ-CO2-Werte i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet.
** elektronisch abgeregelt

Von außen ist die AMG-Version an der AMG spezifischen Kühlerverkleidung, Zierteilen auf den Lamellen in den äußeren Lufteinlässen und dem Frontsplitter in Silberchrom oder optional in Hochglanzschwarz zu erkennen. Die Seitenansicht des GLA prägen 19 Zoll große Leichtmetallräder, die gegen Aufpreis auf bis zu 21 Zoll anwachsen. In Kombination mit Multibeam LED Scheinwerfern besitzt der GLA eine besondere Offroad-Lichtfunktion. Damit lassen sich in der Dunkelheit Hindernisse in unwegsamem Gelände besser erkennen.

Die markante Heckschürze mit Diffusoreinsatz, die AMG Abrisskante auf dem Dachspoiler und die beiden runden Endrohrblenden rechts und links sorgen für einen ebenfalls sportlichen Look des Hecks. Besonders breit lassen es die zweiteiligen flachen Heckleuchten wirken. Wer das optionale AMG Night-Paket bestellt, erhält dunkel getönte Scheiben ab der B-Säule sowie schwarz verchromte Endrohrblenden.

http://media.daimler.com
Der Mercedes-AMG GLA 35 auf einen Blick.

Sportlich gezeichneter Innenraum

Die volldigitalen Anzeigen des MBUX-Infotainmentsystems beherrschen die Optik des Interieurs. 3D-Grafiken und die optische Verschmelzung der beiden je bis zu 10,25 Zoll großen Displays unter einem gemeinsamen Deckglas zu einem Widescreen-Cockpit wirken hochwertig. Es ist zudem per Touchpad, Touch Control Knöpfen am Lenkrad, Touchscreen, per Spracheingabe und Gestensteuerung bedienbar. Beim Kombiinstrument kann der Kunde zwischen den drei AMG-Anzeigestilen „Klassisch“, „Sport“ und „Supersport“ wechseln.

Die Mittelkonsole in Klavierlackoptik mit serienmäßigem Touchpad enthält zusätzliche Tasten, mit denen sich die Funktionen 3-stufiges ESP, manueller Getriebemodus und das optionale AMG Ride Control-Fahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung steuern lassen. Das optionale Performance Lenkrad mit Lenkradtasten und galvanisierten Lenkradschaltpaddles rundt den sportlichen Auftritt ab. Für den sportlichen Höhepunkt sorgt der Track Pace, der mithilfe von GPS, Daten zu Quer- und Längsbeschleunigung, Gas- und Bremspedalstellung oder Lenkwinkel darstellt. Zudem kann im Head-up-Display die Ideallinie bekannter Rennstrecken wie zum Beispiel des Nürburgrings eingeblendet werden. So kann der Fahrer mit einem virtuellen Instruktor seine Rundenzeit verbessern.

Umfrage

Welches Mercedes-Kompaktmodell wäre was für Sie?
2044 Mal abgestimmt
A-Klasse
B-Klasse
CLA
CLA Shooting Brake
GLA
GLB
A-Klasse Limousine

Im Frühjahr 2020 startet der neue GLA in Europa. Zu den Vertriebspartnern in den USA und China kommt er im Frühsommer beziehungsweise Sommer 2020.

Fazit

Auch mit dem 35er-AMG treibt es Mercedes auf die Gleichteile-Spitze. Der Motor ist aus allen anderen Kompakt-Modellen bekannt. Aber wie sagte der Ex-Daimler-Boss Zetsche unlängst, der Motor sei schon lange kein Unterscheidungsmerkmal mehr für die Kunden.

SUV Neuvorstellungen & Erlkönige Mercedes GLA Kompakt-SUV Mercedes GLA Plug-in-Hybrid in Kürze bestellbar

So kommt der neue Mercedes GLA.

Mercedes GLA
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes GLA
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Ford Kuga (2020), Fahrbericht
Fahrberichte
Cadillac Escalade Generationen 1 bis 4 Collage
SUV
Pontiac Aztek Abimelec Design
Tuning