Morgan Plus Four LM62 Morgan
Morgan Plus Four LM62
Morgan Plus Four LM62
Morgan Plus Four LM62
Morgan Plus Four LM62 15 Bilder

Morgan Plus Four LM62: Le Mans-Sondermodell

Morgan Plus Four LM62 Erinnerung an einen Le Mans-Sieg

1962 gewann der britische Sportwagenhersteller Morgan die Zwei-Liter-Klasse in Le Mans. 60 Jahre später soll ein Sondermodell daran erinnern.

Mit dem Morgan Plus 4 Super Sports holten die Briten 1962 bei den 24 Stunden von Le Mans in der Zwei-Liter-Klasse den Sieg. 60 Jahre später soll ein Sondermodell auf Basis des aktuellen Morgan Plus Four an diesen legendären Triumph erinnern. Dabei zitiert die neue LM62 getaufte Sonderedition eifrig den Rennwagen von damals.

Le Mans-Anleihen für den Four

Morgan Plus Four LM62
Morgan
Wie einst der Rennwagen trägt auch das Sondermodell die Startnummer 29.

Besonders auffällig sind dabei die beiden großen Startnummernfelder auf beiden Seiten der Motorhaube, die auf weißem Grund die 29 zeigen – wie einst der Rennwagen. In den Radhäusern drehen sich Silber lackierte Drahtspeichenräder mit 15 Zoll Durchmesser und Zentralverschluss. Auf dem Heck sitzt ein aus Aluminium gefertigter Schnellverschluss-Tankdeckel im Le Mans-Stil. Ebenfalls auf dem Heckdeckel zu finden ist eine Sondermodellplakette. Eine weitere Le Mans-Gedenkplakette sitzt mittig auf der Armaturentafel unter den Instrumenten. Zudem wird dem Langstreckenrennen mit einem Schriftzug auf den Kopfstützen der beheizten Sport-Ledersitze sowie auf den Türinnenseiten gehuldigt. Zu den weiteren Sondermodellmerkmalen zählen unter anderem in Wagenfarbe lackierte A-Säulen, ein schwarzer Frontsplitter, ein Sportauspuff mit Klappensteuerung und schwarzen Endrohren, ein schwarzes Frontgitter sowie, Zusatzscheinwerfer neben dem Kühlergrill. Im Cockpit erwarten die Morgan-Passagiere ein Armaturentafel aus Twany-Holz, und eine ebenso überspannte Mittelkonsole, Sonderfußmatten und eine lackierte Lenkradnabe.

Morgan Plus Four CX-T
Neuheiten

Natürlich lässt sich auch der Morgan Plus Four LM62 mit allerlei Optionen weiter individualisieren. Fix ist dagegen die Auflage des Sondermodelle. Angelehnt das das Jahr des Le Mans-Siegs werden nur 62 Exemplare – wahlweise als Rechts- und Linkslenker – gefertigt. Die kommen in klassisch grüner Lackierung und werden um ein weiß lackiertes Hardtop ergänzt. Kunden können zwischen einer manuellen Schaltung und einer Automatik wählen. Als Antrieb steht ausschließlich der bekannte Zweiliter-Reihenvierzylinder-Turbo mit 258 PS 400 Nm Drehmoment bereit.

Als Preis für den britischen Markt nennt Morgan 78.995 Pfund (umgerechnet rund 94.500 Euro). Weitere länderspezifische Preise wurden noch nicht kommuniziert.

Umfrage

55159 Mal abgestimmt
Würden Sie ein limitiertes Sondermodell als Wertanlage kaufen, wenn Sie könnten?
Ja, da kommen für mich Wertsteigerung und Spaß zusammen.
Nein, das wäre mir viel zu unsicher.

Fazit

Morgan widmet dem Le Mans-Klassensieg vor 60 Jahren ein Sondermodell des Plus Four. Außer ein paar Sondermodellplaketten und ein wenig Mehr-Ausstattung bringt das Modell LM62 kaum Habhaftes mit. Erwähnenswert ist lediglich das weiß lackierte Hardtop, das es erstmals für den Morgan gibt.

Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Glickenhaus SCG 004CS Glickenhaus SCG 004 Dreisitzer mit bis zu 760 PS

Der Supersportwagen kommt als Straßen- und als Track-optimierte Variante.

Morgan Plus 4
Artikel 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Morgan Plus 4
Mehr zum Thema Roadster
Mercedes-Maybach SL Render Collage Retusche
Neuheiten
Nichols N1A
Neuheiten
Mercedes-AMG SL43 Roadster
Neuheiten
Mehr anzeigen