Morgan CX-Plattform Morgan

Morgan-Zukunft

Ab 2020 weitere Modelle auf CX-Basis

Im März 2019 hatte Morgan mit dem Plus Six das erste Modell auf der neuen CX-Aluminium-Plattform vorgestellt. Für 2020 kündigen die Briten jetzt weitere neue Modelle an.

Bereits 1936 führte der britische Sportwagenbauer Morgan das Stahlchassis ein, das aktuell noch unter dem Morgan 4/4, dem Plus 4 und dem V6 Roadster steckt. 2020 wird das alte Chassis aber nach 83 Jahren endgültig in den Ruhestand verabschiedet, das kündigten die Briten jetzt an.

Morgan CX-Plattform
Morgan
Das alte Stahlchassis wurde 1936 eingeführt.

Schaltgetriebe und kleinere Motoren

Auf dem mit dem Morgan Plus Six auf dem Genfer Autosalon eingeführten neuen Aluminium-Chassis CX sollen 2020 weitere neue Modelle folgen. Zudem soll die CX-Plattform dann auch erstmals mit einem manuellen Getriebe kombiniert werden. Mit den neuen Modellen wird auch das Motorenangebot nach unten ausgedehnt. Es sollen Aggregate mit weniger Hubraum und weniger Zylindern kommen. Bislang ist der Dreiliter-Sechszylinder-Turbomotor das einzige Aggregat für die CX-Plattform.

Verkehr Politik & Wirtschaft Fahrbericht-Chevrolet-Camaro-Convertible-Mercedes-450-SL-Morgan-Plus-8 Italiener kaufen Morgan Investor übernimmt die Mehrheit

110 Jahre war Morgan in Familienhand, jetzt steigen Italiener ein.

Morgan
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Morgan
Mehr zum Thema Sportwagen
McLaren Senna - Supersportwagen - Test - Hockenheim
Tests
BMW Alpina B12 5.7 Coupé (1993)
Auktionen & Events
Podcast, Übersteuern, Folge 26
Übersteuern