11/2020, Naran Hyper Coupé Naran Automotive
11/2020, Naran Hyper Coupé
11/2020, Naran Hyper Coupé
11/2020, Naran Hyper Coupé
11/2020, Naran Hyper Coupé 24 Bilder

Naran Hyper-Coupé (2021): Viersitzer mit 1.062 PS

Naran Hyper-Coupé (2021) Abnehmbares Aero-Paket für den 1.062-PS-Viersitzer

Maximal 49 Menschen werden in den Genuss kommen, ein Naran Hyper-Coupé zu besitzen. Die Newcomer wenden sich mit ihrem Erstlingswerk speziell an solvente Autosammler.

Zugegeben: Das Segment der mehr als 1.000 PS starken viersitzigen Gran Turismos ist quantitativ noch recht überschaubar besetzt. Auf Anhieb fällt einem nur der Koenigsegg Gemera ein, dessen Markteinführung freilich erst noch bevorsteht. Doch nun tritt ein neuer Kleinserien-Hersteller auf's Podest, um diese Fahrzeugklasse um ein weiteres Modell zu ergänzen: Naran Automotive enthüllt sein Hyper-Coupé. Die Firma ist benannt nach ihrem Gründer Ameerh Naran, der mit der Vermittlung von Privatjets das nötige Kapital generierte, um seinen Traum von einer eigenen Autofirma zu erfüllen.

Gran-Turismo-Coupé mit stilistischen GT3-Einflüssen

Dabei holte er sich Hilfe aus vielen unterschiedlichen Ecken des weltweiten Auto-Business. Designer Jowyn Wong beispielsweise hat mit seinem Team Autos wie den Apollo IE und den De Tomaso P72 gestaltet. Für das Naran Hyper-Coupé zeichnete er eine spitze und aggressive, von großen Lufteinlässen geprägte Front, deren extrem schmale Leuchten sich weit in die Kotflügel hineinziehen. Prägnante Design-Merkmale an den Flanken sind die Flügelelemente an den Seitenschwellern, die farblich abgesetzten Sicken und die vergleichsweise großen Außenspiegel. Die Dachlinie fließt sanft ins Heck, das von einer scharfen Abrisskante, schmalen Leuchten und vertikal angeordneten Auspuff-Endrohren charakterisiert wird.

11/2020, Naran Hyper Coupé
Naran Automotive
Offenherzig bis zerklüftet präsentiert sich das Front-Design des Naran Hyper-Coupés.

Gar mächtig sind der geteilte Diffusor und der über dem Heck auf Karbon-Stützen thronende Flügel bemessen. Dieser gehört neben den Luftstrom beruhigenden Elementen an der Front zum "Celare"-Aerodynamik-Paket, das einen Trick aufweist: Dessen Einzelteile lassen sich von den Naran-Technikern in 20 Minuten an- und abbauen, womit sich der Naran in Windeseile vom straßenzugelassenen Gran Turismo in eine Track-Day-Waffe für die Rennstrecke verwandeln lässt. Naran Automotive beziffert den damit maximal erreichten Abtrieb, der obendrein durch "Barge Boards" und einen völlig flachen Unterboden generiert wird, auf 1.377 Kilogramm.

5,0-Liter-Doppelturbo-V8-Triebwerk mit 1.062 PS

Apropos Kilogramm: Das Leergewicht des Hyper-Coupés verrät Naran Automotive bislang nicht. Allzu hoch dürfte es jedoch nicht liegen, denn die Karosserie besteht aus Verbundwerkstoffen auf Kohlefaser- und Flachs-Basis. Auch die zu weiten Teilen aus Karbon gefertigten, aerodynamisch optimierten 22-Zoll-Räder tragen ihren Teil zur Gewichtsminimierung bei.

02/2021, Naran Hyper Coupé mit Celare Pack
Naran Automotive
Der Heckflügel gehört zum "Celare"-Aerodynamik-Paket und lässt sich abnehmen.

Beim Motor, der unter einer komplett nach vorne klappenden Haube sitzt, helfen Spezialisten aus Deutschland: Die Firma Racing Dynamics entlockt dem 5,0-Liter-Doppelturbo-V8-Triebwerk 1.062 PS und höchstens 1.036 Newtonmeter. Der Front-Mittelmotor verteilt seine Power auf alle vier Räder; allerdings gibt es die Option, per Knopfdruck auf Hinterradantrieb umzuschalten. Die Fahrleistungen: Null auf 60 mph (96,6 km/h) in 2,3 Sekunden, null auf 100 mph (160,9 km/h) in 4,56 Sekunden, null auf 200 mph (322 km/h) in 16,5 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 370 km/h.

Auf 49 Exemplare limitiert

Um die Fahrdynamik kümmerte sich das Unternehmen EY3 Engineering. Das Team um Firmenchef Daniel Mense hat bereits den Nio EP9 zum Nürburgring-Rekord für Elektroautos geführt und spendiert dem Naran ein Fahrwerks-Layout aus Doppelquerlenker-Aufhängungen, einstellbaren Stabilisatoren vorne und hinten sowie Rennsport-Dampfern aus dem Hause Öhlins. Spur und Sturz werden speziell an die Vorlieben der jeweiligen Kunden angepasst. Die hydraulische Zahnstangenlenkung und Karbon-Keramik-Bremsen mit 390-Millimeter-Scheiben und GT3-Kühlung runden die Querdynamik-Dreingaben ab.

11/2020, Naran Hyper Coupé
Naran Automotive
Das Naran Hyper-Coupé weist die typischen Proportionen eines Front-Mittelmotor-Coupés auf.

Für den Innenraum zeichnet federführend Kate Montgomery verantwortlich. Die ehemalige Interieur-Designerin von Aston Martin-Lagonda verwendet auch im Innern des 2+2-Sitzers einige ungewöhnliche Materialien. Welche genau, kann sich jeder der maximal 49 Kunden – auf diese Anzahl ist das Naran Hyper-Coupé limitiert – selbst aussuchen. Ähnliches gilt für das Exterieur: Jedes Exemplar wird nicht nur ein einzigartiges Outfit, sondern auch einen vom Kunden ausgewählten Namen tragen.

Umfrage

811 Mal abgestimmt
Braucht die Welt unbedingt Ü-1.000-PS-Hyper-GTs?
Na klar. Diese Nische ist bisher noch sträflich unterbesetzt.
Sicher nicht. Und wenn, dann bitte elektrisch angetrieben.

Fazit

Es sind genau solche Sachen, die solvente Sammler davon überzeugen, sich einen der inzwischen fast unzähligen Kleinserien-Sportwagen in die klimatisierte Garage zu stellen. Welches Kapital sie dafür freigeben müssen, ist allerdings noch nicht bekannt: Den Preis hält Naran Automotive noch geheim.

Mehr zum Thema Kleinserienhersteller
09/2021, John Player Special Radford Type 62-2 auf Lotus-Basis
Neuheiten
GTO Engineering Squalo
Neuheiten
08/2021, Hennessey Venom F5 Monterey Car Week
Neuheiten
Mehr anzeigen