Auto Salon Genf 2020
Alle Frühlings-Weltpremieren
VW Golf 8 GTI Volkswagen AG
VW Golf 8 GTI
VW Golf 8 GTI
VW Golf 8 GTI
VW Golf 8 GTI 19 Bilder

Neuer VW Golf 8 GTI (2020)

Ganz klassisch und mit 245 PS

Auto Salon Genf 2020

Auf dem Genfer Autosalon zeigt VW erstmals den neuen Golf GTI der Weltöffentlichkeit. Sein Zweiliter-Turbobenziner verzichtet komplett auf Elektrifizierung.

Optisch macht der neue GTI im Vergleich zum Brot-und-Butter-Golf wieder etwas mehr her. Die Front beherbergt, ähnlich wie bei GTD und GTE, eine aggressivere Schürze mit Wabenmuster. Rechts und links leuchten die optionalen Nebelscheinwerfer aus je fünf Waben-Elementen. Um die serienmäßigen LED-Scheinwerfer herum windet sich das u-förmige LED-Tagfahrlicht. Darüber haben die Designer eine weitere Lichtleiste samt roter Linie angeordnet, die sich - lediglich unterbrochen vom neuen VW-Logo - über die gesamte Fahrzeugbreite zieht. Neben der rechten Leuchte prangt prominent das GTI-Emblem.

Zweiliter-Vierzylinder-Turbo mit 245 PS

Die dezenten Frontspoilerecken setzen sich seitlich in Form schwarzer Schwellerleisten fort. Ansonsten zeichnen den neuen VW Golf GTI an der Flanke nur die GTI-Signets in den vorderen Kotflügeln und die zwischen 17 und 19 Zoll großen Felgen aus. Das Dach läuft nach hinten in einem eckig designten Spoiler aus. Im schwarzen Heckschürzen-Einsatz fallen die runden chromumrandeten Auspuff-Endrohre auf. Darüber sitzt ein weiterer GTI-Schriftzug unter dem VW-Emblem; beides ist mittig zwischen den serienmäßigen LED-Leuchten platziert.

VW Golf 8 GTI
Volkswagen AG
Der Zweiliter-Turbobenziner des neuen VW Golf GTI liefert 245 PS und maximal 370 Nm.

Doch wichtig ist, was sich unter der Haube verbirgt. Hier verfügt der neue Golf GTI über einen Zweiliter-Vierzylinder-Turbo (Werks-Code EA888 Evo4) mit 245 Frontantriebs-PS und manuellem Sechsgang-Getriebe bzw. Siebengang-Doppelkuppler. Heißt: VW verzichtet nicht nur auf jegliche Art der Elektrifizierung, sondern auch auf ein Leistungsplus. Schließlich kommt das aktuelle GTI-Modell als 2.0 TSI Performance ebenfalls auf 245 PS, der nicht mehr angebotene GTI in der „Basis“-Version lieferte 230 PS. Das maximale Drehmoment des neuen GTI liegt bei 370 Newtonmetern. Fahrleistungswerte kommuniziert Volkswagen bislang nicht.

Elektronische Oberaufsicht über das Fahrwerk

Beim Sportfahrwerk mit 15-Millimeter-Tieferlegung setzt VW auf eine Kombination aus McPherson-Vorder- und Mehrlenker-Hinterachse. Neu ist der Fahrdynamik-Manager, der die Funktionen der elektronischen Differenzialsperre XDS als auch der adaptiven Dämpfer (falls die aufpreispflichtige aktive Fahrwerksregelung DCC an Bord ist) kommandiert. Die Spreizung zwischen den Fahrmodi Comfort und Sport (außerdem stehen noch eine Eco- und eine individuelle Abstimmung zur Verfügung) soll sich dadurch vergrößern.

VW Golf 8 GTI
Volkswagen AG
Das digitale Cockpit mit zwei Monitoren ist im neuen VW Golf GTI serienmäßig an Bord.

Innen ist der neue Sport-Golf ein typischer GTI. Das dreispangige Multifunktions-Sportlenkrad mit gelochtem Leder im Griffbereich ist unten abgeflacht und verfügt über Daumenmulden. Hierüber lässt sich auch der optionale „Travel Assist“ befehligen, von dem sich GTI-Fahrer bis 210 km/h unterstützen lassen können. Das Karomuster der Sportsitze trägt rote Nähte. Das digitale Cockpit mit 10,25 Zoll-Bildschirm samt wählbarer Grafik hinter dem Volant und Zehn-Zoll-Infotainment-Display ist serienmäßig an Bord. Das Ambientelicht umfasst ein Spektrum von 30 Farben. Sortiert der Fahrer per manueller Schaltung die Gänge, trägt der Knüppel einen typischen GTI-Knauf. Autos mit DSG präsentieren in der Mittelkonsole lediglich einen kompakten Wählhebel.

Die neuen sportlichen Golf-Modelle im Vergleich
2:09 Min.

Markteinführung im Sommer

Wie jeder Golf ist auch der GTI serienmäßig mit Klimaautomatik, Keyless Go sowie dem Spurhalte- und Notbremsassistenten ausgerüstet; Letzterer erkennt nun auch Fußgänger und Radfahrer. Er kann außerdem mit der Verkehrsinfrastruktur und anderen Fahrzeugen kommunizieren. Zusätzlich sind verschiedene Online-Dienste und -funktionen bereits installiert. Die Pedalerie ist stets aus Edelstahl gefertigt.

Der Marktstart des neuen VW Golf GTI ist zusammen mit den Brüdern GTD (mit Dieselmotor) und GTE (Plugin-Hybrid) für den Sommer 2020 geplant. Die Preise stehen noch nicht fest.

Umfrage

3058 Mal abgestimmt
Ist die achte Generation ein echter VW Golf GTI?
Ja. Das Auto hat alles, was ein GTI braucht.
Nein. Irgendwie fehlt mir der letzte Kick.

Fazit

Auch in seiner achten Generation scheint der Urvater aller Hot Hatches ein echter GTI geworden zu sein. Ein Kompakt-Sportler klassischer Machart mit kraftvollem Antrieb und gerade so viel Technik, dass er noch bezahlbar und alltagstauglich bleibt. Spannend wird sein, ob die Fangemeinde Volkswagens Entscheidung, nicht einmal ein Mildhybrid-System zu integrieren, eher befürwortet oder ablehnt.

VW Golf
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Golf
Mehr zum Thema Auto Salon Genf
Kia Sorento
Neuheiten
03/2020, GFG Style Vision 2030 Desert Raid
Neuheiten
Ruf Porsche SCR Genf 2019
Neuheiten