08/2021, 2022 Ram Promaster Facelift Stellantis North America
08/2021, 2022 Ram Promaster Facelift
08/2021, 2022 Ram Promaster Facelift
08/2021, 2022 Ram Promaster Facelift
08/2021, 2022 Ram Promaster Facelift 16 Bilder

Ram Promaster: Facelift des US-Ducatos zum Modelljahr 2022

Ram Promaster Facelift zum Modelljahr 2022 Der US-Ducato wird komfortabler und digitaler

Der Fiat Ducato hat kürzlich eine umfangreiche Auffrischung erhalten. Nun kommt dessen US-Ableger Ram Promaster in den Genuss der Neuerungen.

Der Fiat Ducato ist längst nicht mehr nur in Europa erfolgreich. Seit 2013 erledigt der Transporter auch in Nordamerika die harten Jobs. Allerdings hat ihn dort eine Schwestermarke adoptiert und dem Kind einen anderen Namen gegeben: Ram, die Pickup- und US-Nutzfahrzeug-Sparte des Stellantis-Konzerns, zu dem auch Fiat gehört, bietet den Lieferwagen dort als Promaster an. Und lässt ihm nun jene Modellauffrischung angedeihen, die auch der Ducato kürzlich erhalten hat.

Der Ram Promaster ordnet sich in den USA in die Nutzfahrzeug-Klasse 2 ein ("Full-Size-Vans") und erhält zum Modelljahr 2022 viele neue Sicherheits-Features – viele davon serienmäßig. Aufpreisfrei sind unter anderem ein frontseitiger Kolissionswarner, ein Seitenwind- und Müdigkeits-Assistent, Verkehrszeichen-Erkennung sowie ein Notbremssystem, das die Fuhre nach einem Crash automatisch zum Stillstand bringt, an Bord. Gegen Aufpreis gibt es zudem Dinge wie eine adaptive Geschwindigkeits-Regelung mit Stop-and-Go-Funktion, einen Spurhalteassistenten und weitere Funktionen, die vom "Active Driving Assist" gebündelt werden und damit ein Level-2-Assistenzsystem ergeben. Hinzu kommen eine 360-Grad-Surround-View-Kamera und ein digitaler Rückspiegel, der das Bild einer zurückschauenden Kamera anzeigt.

Ram Promaster nun mit Uconnect 5

Auch in Sachen Infotainment rüstet Ram beim Promaster auf. Das Nutzfahrzeug erhält die fünfte Generation des Uconnect-Systems, dessen Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine wahlweise ein sieben oder zehn Zoll großer Touchscreen ist. Überhaupt spielt die Zahl "5" eine Sonderrolle bei der Technik: Uconnect soll nun fünfmal so schnell agieren wie das Vorgänger-System. Zudem lassen sich fünf Nutzerprofile hinterlegen. Das ergibt Sinn, schließlich werden derartige Transporter meist von mehreren Mitarbeitern genutzt. Diese Personen können jeweils auch den Startbildschirm an ihre Bedürfnisse anpassen.

08/2021, 2022 Ram Promaster Facelift
Stellantis North America
Das Uconnect-Infotainment-System zieht in fünfter Generation in den Ram ein - auf Wunsch mit Zehn-Zoll-Touchscreen.

Apple Carplay und Android Auto lassen sich im neuen Ram Promaster kabellos nutzen. Hinzu kommt Amazon Alexa als Fahrzeugassistent, um Termine zu organisieren, über Nachrichten oder Sportergebnisse zu informieren, die passende Musik-Playlist bereitzuhalten oder auch, um den Transporter aus der Ferne zu ver- und entriegeln oder gar den Motor zu starten. Die Tomtom-Navigation nutzt Live-Daten und Software-Updates sind "over the air" möglich, da der Promaster künftig mit einem 4G-LTE-WLAN-Hotspot ausgerüstet ist. Eine kabellose Ladeschale fürs Smartphone, eine Handvoll USB-Anschlüsse und eine 115-Volt/150-Watt-Steckdose sind obendrein an Bord.

Als "Crew Van" mit zweiter Sitzreihe

Zwischen den Instrumenten platziert Ram entweder ein 3,5 oder ein sieben Zoll großes Fahrer-Informations-Display. Details wie der schlüssellose Zugang, Motorstart per Knopfdruck oder die auf dieselbe Weise bediente Feststellbremse sollen den Arbeitsalltag erleichtern. Gleiches gilt für die neue elektrische Servolenkung, die den Wendekreis auf 11,06 Meter verringert. Das Cockpit zeigt sich optisch leicht angepasst, wobei das Multifunktions-Lenkrad einen Ledermantel erhält. Damit an Bord nicht nur Transportgut, sondern auch bis zu sechs Personen Platz finden, bietet Ram den Promaster künftig mit "Crew Van"-Paket samt zweiter Sitzreihe und Polycarbonat-Fenstern auf deren Höhe an.

08/2021, 2022 Ram Promaster Facelift
Stellantis North America
Den 3,6-Liter-V6-Benziner verknüpft Ram mit einer neuen Neungang-Automatik.

Beim Antrieb haben sich Fiat Ducato und Ram Promaster früh auseinander entwickelt. Während der Europäer auf Vierzylinder-Dieselmotoren setzt, kommt beim Amerikaner ein 3,6-Liter-Benziner zum Einsatz. Der nun aufgefrischte Pentastar-V6 leistet 284 PS, liefert maximal 353 Newtonmeter und soll sich im Vergleich zum Vorgänger-Triebwerk durch einen geringeren Spritverbrauch auszeichnen. Die neue Neungang-Torqueflite-Automatik dürfte an den gezügelten Trinksitten nicht ganz unschuldig sein.

Ab 2023 auch mit reinem Elektroantrieb

Seine Wandelbarkeit ist auch im Modelljahr 2022 eine der großen Stärken des Ram Promaster. Angesichts von zwei Dachhöhen, drei Radständen und vier Fahrzeuglängen ergeben sich insgesamt 18 Karosserie-Konfigurationen. Die Ladefläche misst in der Länge zwischen 2,44 und 4,11 Meter, die maximale Zuladung beträgt 2,1 Tonnen und die höchstmögliche Anhängelast liegt bei 3,1 Tonnen. Im vierten Quartal kommt der aufgefrischte US-Ducato zu den Händlern. Die Preise sind noch nicht bekannt. Genau wie die Daten der rein elektrisch angetriebenen Version, die 2023 auf den Markt kommt.

Umfrage

Was macht den Fiat Ducato so erfolgreich?
1542 Mal abgestimmt
06/2019; Fiat Ducato Facelift MY 2020
Geringe Kosten.
Der A 734 VB auf Fiat-Ducato-Basis ist 7,34 Meter lang.
Wandelbarkeit.
Diesel Fahrverbote
Robustheit.
Chuck Norris Fiat Ducato Werbevideo
Chuck Norris.

Fazit

Was Fiat beim Ducato bereits vorexerziert hat, holt Ram beim Promaster nun nach. Der Transporter legt in puncto Digitalisierung und Assistenzsysteme enorm zu und wird zudem praktischer. Ein modifizierter Antrieb inklusive eines neuen Getriebes rundet das umfassende Facelift ab.

Dodge Ram
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Dodge Ram
Mehr zum Thema Baumaschinen und Nutzfahrzeuge
09/2020, Volta Zero
Startups
08/2021, Mercedes Sprinter Modellpalette
Neuheiten
Toyota Yaris Hybrid ECOVan (2021) Nutzfahrzeug
Neuheiten
Mehr anzeigen