Vega EVX Elektrosportwagen Vega Innovations
Vega EVX Elektrosportwagen
Vega EVX Elektrosportwagen
Vega EVX Elektrosportwagen
Vega EVX Elektrosportwagen 9 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Vega EVX: Elektischer Supersportler aus Sri Lanka

Vega EVX Elektischer Supersportler aus Sri Lanka

Auto Salon Genf 2020

Mit dem Vega EVX stellt sich auf dem Genfer Autosalon ein weiterer, rein elektrisch angetriebener Supersportwagen vor. Noch exotischer ist nur die Herkunft, denn Vega Innovations kommt aus Sri Lanka.

Auch wenn die Mobilitätsdikussionen immer intensiver werden, haben Supersportwagen wohl immer Konjunktur. Auf dem Genfer Autosalon wird mit dem Vega EVX ein weiterer Bolide mit extremen Leistungswerten vorgestellt. Natürlich setzt der Vega dabei auf einen rein elektrischen Anteriebsstrang. Entwickelt wird der Zweisitzer von Vega Innovations aus Sri Lanka.

815 PS und Allradantrieb

Als erste Eckdaten nennen die Entwickler eine Leistung von 815 PS, ein maximales Drehmoment von 760 Nm und eine Beschleunigungszeit von 3,1 Sekunden für den Standardsprint von Null auf 100 km/h. Das Rückgrat des knapp 2,1 Tonnen schweren Vega bildet ein stählerner Gitterrohrrahmen. Darüber spannt sich eine Haut aus Kohlefaserlaminat, die Designanleihen beim Ferrari 458, beim Bugatti Chiron und verschiedenen anderen Mittelmotorsportlern nimmt.

Vega EVX Elektrosportwagen
Vega Innovations

Große Batterie für 750 km Reichweite

Die zwei flüssigkeitsgekühlten Elektromotoren in der 900-Volt-Architektur verteilen sich auf beide Achsen und sorgen so für Allradantrieb. Aktuell bietet das Lithium-Ionen-Batteriepaket eine Kapazität von 55 kWh. Ausreichend für eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern. Bereits 2021 soll ein Akkupack mit einer Kapazität von 130 kWh nachgeschoben werden. Dann muss erst nach 750 Kilometern der Weg zur Steckdose angesteuert werden.

Weitere Infos zum Auto und zu dessen Verfügbarkeit will Vega Innovations erst zur Premiere in Genf kommunizieren.

Zur Startseite
Sportwagen E-Auto Apex AP-0 Apex AP-0 Hypersportwagen mit 641 PS-Elektroantrieb

Die Briten geben einen weiteren Ausblick auf einen Elektrosportwagen.

Mehr zum Thema Sportwagen
Porsche 911 GT3 Jubiläums-Design Supercup
Neuheiten
 Kosten Realverbrauch Porsche Panamera Sport Turismo 4S
Tests
07/2021, Ferrari Bespoke Modelle von Amalgam
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen