Toyota RAV4, Seitenansicht Hardy Mutschler
Toyota RAV4, Seitenansicht
Toyota RAV4, von oben, Heckklappe
Toyota RAV4, Cockpit, Lenkrad
Toyota RAV4, Motor
Youngtimer, 01/2013, Heftinhalt, mokla, 0113 6 Bilder

Toyota RAV 4 (1994 bis 1997) in der Kaufberatung

Grundsolider SUV-Vorreiter

Der RAV 4 ist im Unterschied zu Celica und Carina offenbar noch nicht in der Toyota-Sammlerszene angekommen. Frühe Exemplare gibt es günstig, die Technik gilt als grundsolide - Vorsicht aber vor Gevatter Rost.

Der RAV 4 ist im Unterschied zu Celica und Carina offenbar noch nicht in der Toyota-Sammlerszene angekommen. Frühe Exemplare gibt es günstig, die Technik gilt als grundsolide - Vorsicht aber vor Gevatter Rost.

Karosserie-Check

Das Gegenteil von gut ist gut gemeint, und als ein schönes Beispiel für diese Theorie kann man die großzügige Kunststoff-Beplankung rund um die unteren Partien der Toyota RAV 4-Karosserie anführen: Sie soll eigentlich vor kleinen Remplern und Steinschlägen und in der Folge Korrosion schützen. Leider ist das Gegenteil der Fall. "Durch die Fahrzeugbewegungen scheuern die Kunstoffteile am Lack, bis er im Extremfall blank ist und rostet", erklärt Toyota-Spezialist Friedhelm Engel aus dem fränkischen Wunsiedel. Als gefährdet gelten vor allem alle Radlaufecken sowie die Einstiegsecken, der Unterboden zeigt sich dagegen robust.

Technik-Check

Im Grunde, so Spezialist Engel, sei der Toyota RAV 4 unkaputtbar. So halten die Zweiliter-Motoren "locker 300.000 Kilometer - wenn Öl und Filter regelmäßig gewechselt werden". An den Getrieben früherer Exemplare zeigte gerne der 5. Gang Ausfallerscheinungen, dafür gab es ein geändertes Zahnrad als Reparatursatz. Sollte das noch nicht montiert sein, kostet die im eingebauten Zustand mögliche Reparatur rund 500 Euro. Wenn es beim Einkuppeln oder Lastwechseln hinten rumpelt, ist das Longitudinalgelenk (im Prinzip ein Silentblock) defekt. Hin und wieder gibt es einen Federbruch an der Vorderachse zu beklagen.

Preise

Laut Classic-Car-Tax liegt ein gut gepflegter Toyota RAV 4 bei rund 7.200 Euro, ein mäßiges Exemplar kostet etwa 2.900 Euro.

Bei Einführung 1994 (Toyota RAV 4 )
31.960 Mark
Bei Produktionsende 1997 (Toyota RAV 4 )
33.490 Mark

Ersatzteile

Technik-Teile für den Toyota RAV 4 sind ausreichend verfügbar zu moderaten Preisen, wer gebrauchte Motorenteile sucht, wird zum Teil auch beim Carina fündig. Schwer bis unmöglich aufzutreiben sind einzelne, farbspezifische Teile der Inneneinrichtung wie beispielsweise Türverkleidungen.

Schwachpunkte

  1. Radläufe vorn
  2. Radläufe hinten
  3. Schweller
  4. Einstiegsecken
  5. Federbeine vorne
  6. Longitudinalgelenk
  7. Getriebe (5. Gang)
  8. Klima-Kondensator
Toyota RAV 4 (1994 bis 1970), yt0113, Kaufberatung

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Der RAV 4 ist im Unterschied zu Celica und Carina offenbar noch nicht in der Toyota-Sammlerszene angekommen. Frühe Exemplare gibt es günstig, die Technik gilt als grundsolide - Vorsicht aber vor Gevatter Rost.

Oldtimer Fahrberichte Suzuki Samurai Minimalistischer Geländefloh Suzuki Samurai im Fahrbericht

Der Suzuki Samurai geriet ein bisschen moppeliger und deutlich erwachsener...

Toyota RAV4
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Toyota RAV4
Mehr zum Thema Geländewagen
Bentley Continental GT Kettenantrieb Ultratank Russland
Tuning
East Coast Defender Project Soho Tuning
Tuning
Mercedes G500 4X4² Safari Cabrio Jon Olsson
Tuning