Land Rover Reimagine Land Rover
Land Rover Reimagine
Range Rover Road Rover
Jaguar Reimagine
Jaguar XJ Erlkönig 21 Bilder

Land Rover Elektro-Zukunft: Evoque und Discovery Sport werden (auch) elektrisch

Land Rover Elektro-Zukunft Evoque und Discovery Sport werden elektrisch

Jaguar Land Rover ordnet seine (Modell)-Zukunft unter dem Motto "Reimagine" neu. Jetzt gibt es Details zu den elektrischen und elektrifizierten Modellen von Land Rover.

Während JLR-Boss Thierry Bolloré ab 2025 Jaguar zu einer rein elektrischen Marke umbaut, sollen auch rund 60 Prozent der Land Rover zu diesem Zeitpunkt elektrisch unterwegs sein. Insgesamt sind sechs Elektro-Land-Rover in den kommenden fünf Jahren geplant.

Evoque und Discovery auf EMA-Plattform

2024 führt JLR die EMA-Plattform (Electrified Modular Architecture) ein, die den neuen Range Rover Evoque sowie den Discovery Sport trägt. Die Plattform ist für alle Antriebsformen ausgelegt, soll jedoch zunächst nur für elektrische Antriebe verwendet werden. Entsprechend sind die beiden Offroader der nächsten Generation nur noch rein elektrisch oder als Plug-in-Hybride zu haben, reine Verbrenner-Antriebe oder Mild-Hybride gibt es nicht mehr.

Erlkönig Range Rover Evoque LWB
Neuheiten

Die EMA-Plattform beherbergt in einer einfachen Chassis-Struktur die Akkus im Unterboden zwischen den Achsen. Ein flacher Fahrzeugboden ermöglicht mehr Platz im Innenraum. Auf einem Investorenmeeting wurde bekannt, dass die Elektro-Modelle mit einer 800-Volt-Ladetechnik ausgerüstet sind und einen Wirkungsgrad von 6,5 bis 7,2 Kilometer pro kWh haben. Auch sollen die Elektromotoren besonders Drehmomentstark ausfallen.

Range Rover auf MLA-Plattform

Die Modelle Range Rover sowie Range Rover Sport basieren künftig auf der MLA-Plattform (Modular Longitudinal Architecture), die als erstes Modell den Land Rover Defender trägt. Die flexible Architektur erlaubt Mild-Hybrid-, Hybrid-, Plug-in-Hybrid- sowie vollelektrische Antriebe. Vermutlich basiert auch der Velar auf dieser Plattform, könnte aber als rein elektrisches Modell an den Start gehen, auch um sich stärker vom Evoque abzuheben. Damit gehört das Modell dann zur E-Auto-Familie, die Land Rover noch unter einer neuen Bezeichnung zusammenfasst.

Land Rover Defender V8 90
Neuheiten

Apropos Familie, auch die Defender-Baureihe wird um zwei weitere Mitglieder ausgebaut – darunter auch eine Pick-up-Version. Als weiteres sechstes Modell sollte es noch einen intern "Medium SUV" genanntes Modell geben. Dieser "Road Rover", ein niedriges und eher Crossover-haftes Modell, wird allerdings nicht kommen.

Umfrage

8263 Mal abgestimmt
Elektro-SUV egal welcher Marke sind ...
.. ein "must-have"!
... überflüssig

Fazit

Land Rover setzt ab 2024 auf zwei Plattformen. Die größeren SUV stehen auf der MLA-Plattform mit dem Fokus auf Mild-Hybride. Hier gibt es aber auch rein elektrische Fahrzeuge. Die kleineren Modelle stehen auf der neuen EMA-Plattform, die auch alle Antriebsformen aufnehmen kann, aber in erster Linie elektrische Fahrzeuge trägt. Zu ihnen gehört der Evoque und der Discovery Sport.

Land Rover
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Land Rover
Mehr zum Thema Elektroauto
Mercedes EQT
Neuheiten
BMW Pläne Strategie 2021 i4 iX Aufmacher Collage
Politik & Wirtschaft
04/2021, BMW i4 M Sport
E-Auto
Mehr anzeigen