Mullen Five Elektroauto Mullen Automotive
Mullen Five Elektroauto
Mullen Five Elektroauto
Mullen Five Elektroauto
Mullen Five Elektroauto 10 Bilder

Super-Schnellladung bei Mullen dank Feststoffbatterie

Mullen entwickelt Feststoffbatterie Super-Schnellladung - 480 km in 18 Minuten

Das Start-up Mullen plant für ultraschnelles Laden mit Feststoffbatterien. Auf den Markt kommen sollen die bis 2030.

Der US-Elektroautobauer Mullen will 2024 mit dem Five ein rein elektrisch angetriebenes Crossover-Modell an den Start bringen. Das setzt aktuell auf Lithium-Ionen-Batterien mit Flüssig-Elektrolyth. Für die zweite Generation des Five planen die Kalifornier aber bereits jetzt mit Feststoffbatterien. Das kündigte das Unternehmen im März 2022 an.

Super-Akku mit 1.000 km Reichweite

Die neue Zelltechnologie soll in einem Akku münden, das eine Kapazität von 150 kWh bietet und damit Reichweiten von knapp 1.000 Kilometern bietet. Beeindruckend klingen vor allem auch die angekündigten Ladezeiten. Energie für 300 Meilen (umgerechnet rund 480 Kilometer) soll der Akku in nur 18 Minuten per DC-Lader bunkern können. Erste Testeinsätze der neuen Batterietechnik stellt Mullen für 2025 in Aussicht, knapp ein Jahr nach dem Marktstart des Mullen Five. Den Serieneinsatz der Feststoffbatterie plant Mullen für die zweite Generation des Mullen Five in Aussicht, die Ende des Jahrzehnts an den Start gehen soll. Ob Mullen die Batterie allein entwickelt oder ein Partner mit im Boot ist, sagt das Unternehmen nicht. In der Vergangenheit hatte Mullen bereits mit dem chinesischen Batteriehersteller Linghang BOAO Group zusammengearbeitet

Feststoffbatterie Feststoff Akku BMW Ford Solid Power
Alternative Antriebe

Mullen folgt mit seinen Plänen vielen großen Autoherstellern wie Toyota, Nissan, VW, BMW oder Mercedes, die alle auch die Feststoffbatterie zur Serienreife entwickeln wollen. Die Zeitpläne der Großen klingen ähnlich. Alle erwarten die neue Batteriegeneration zwischen 2025 und 2030 an den Start bringen zu können.Die Technologie der Feststoffbatterie an sich ist nicht neu. Das Problem besteht darin diese auf die Größe für den Automobileinsatz hochzuskalieren.

5/2020, BYD Han
Alternative Antriebe

Umfrage

19351 Mal abgestimmt
Bringt die Feststoffbatterie den endgültigen Durchbruch für E-Autos?
Ja, mit der erwarteten Reichweite braucht man nichts anderes mehr.
Nein, die Technologie ist noch zu weit weg, Wasserstoff geht schneller.

Fazit

Das kleine kalifornische Elektroauto-Start-up Mullen kündigt die Entwicklung eines Feststoffakkus an. Die Pläne und Eckdaten klingen ambitioniert. Einblicke in die Technik oder Hinweise auf eine Entwicklungspartner gibt es allerdings nicht.

Tech & Zukunft Alternative Antriebe BMW i4 50M an Ionity Ladesäule Softwareupdate für BMW OS8 Mit diesem Update will BMW Tesla beim Laden überholen

BMW bessert E-Autos nach und zeigt Update mit neuem Routenplaner

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
BMW i4 50M an Ionity Ladesäule
Alternative Antriebe
Mansory F9XX auf Basis Ferrari SF90
Tuning
BMW iX, X5
Tests
Mehr anzeigen