11/2020, Posaidon Mercedes-AMG A 45 RS 525 Tracktool Posaidon / XMedia-Group
11/2020, Posaidon Mercedes-AMG A 45 RS 525 Tracktool
11/2020, Posaidon Mercedes-AMG A 45 RS 525 Tracktool
11/2020, Posaidon Mercedes-AMG A 45 RS 525 Tracktool
11/2020, Posaidon Mercedes-AMG A 45 RS 525 Tracktool 15 Bilder

Tuning: Posaidon Mercedes-AMG A 45 RS 525 Tracktool

Posaidon Mercedes-AMG A 45 RS 525 Als Tracktool für die Nordschleife optimiert

Stark und schnell war der getunte Hot Hatch zuvor bereits. Nun hat Posaidon zudem die Fahrwerks-, Brems- und Sicherheitstechnik des Mercedes-AMG A 45 weiter verbessert.

Die A-Klasse von Mercedes steht werksseitig mit bis zu 421 PS in der Version AMG A 45 S parat. Der Tuner Posaidon aus Mülheim-Kärlich hat sich genau diese Version vorgenommen und sie auf 525 PS aufgepumpt. Der unter dem Namen A 45 RS 525 erhältliche Kompaktwagen verfügt zudem über ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmetern (Serie: 500). Das Leistungs-Upgrade kostet 9.900 Euro.

Was darf es sein: 525 oder "nur" 465 PS?

Aus dem Stand soll der heißgemachte Mercedes nun in 3,4 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen; das Serienauto braucht für die Übung eine halbe Sekunde länger. Gleichzeitig sorgt das Leistungs-Upgrade für eine neue Höchstgeschwindigkeit von 324 Kilometern pro Stunde (Serie: 270 km/h). Geschafft hat der Tuner die Kraftkur mittels der Installation eines neuen Turboladers sowie einer Kennfeldoptimierung des Motorsteuergeräts. Parallel dazu erfolgte eine Optimierung der Steuergeräte des Achtgang-Getriebes und des Antriebsstrangs.

Posaidon A 45 RS 525 "Alltags-Version"

Posaidon AMG A45
Posaidon
Posaidon AMG A45 Posaidon AMG A45 Posaidon AMG A45 Posaidon AMG A45 8 Bilder

Wer nicht gleich 324 km/h beziehungsweise 525 PS erreichen möchte, für den steht auch das kleine Upgrade für 4.800 Euro zur Wahl. 465 PS, 560 Newtonmeter und 318 Kilometer pro Stunde sind dann abrufbar. Daneben bietet Posaidon für die "Alltags-Version" des A 45 RS 525 ein verbessertes Bremssystem, verschiedene Sportabgasanlagen ab Kat oder Turbolader sowie das Vollkarbon-Rad Evolution One in der Dimension 8,5 x 20 Zoll an. Übrigens: Eine weitere Leistungssteigerung, die das Programm nach oben abrundet, soll auch noch kommen.

Tracktool-Tuning für Fahrwerk, Räder und Bremsen

Inzwischen zeigt sich die Posaidon-A-Klasse nicht nur für die Autobahn, sondern auch für die Rennstrecke gerüstet. Zum Beispiel aufgrund des KW Clubsport 2-Way-Gewindefahrwerks, mit dem sich die Druck- und Zugstufendämpfung unabhängig voneinander einstellen lässt. Apropos: Die Aluminium-Unibal-Stützlager können ebenfalls feinjustiert werden, womit der Radsturz auf die jeweilige Rennstrecke optimiert werden kann.

11/2020, Posaidon Mercedes-AMG A 45 RS 525 Tracktool
Posaidon / XMedia-Group
Fahrwerk, Räder und Bremsen zeigen sich inzwischen für die Rennstrecke optimiert.

Die OZ Formula HLT-Felgen in der Dimension 9x18 Zoll wiegen 9,8 Kilogramm pro Exemplar und tragen profilarme Nankang AR-1-Semislicks im Format 245/40 R18. In den Rädern findet eine neue Motorsport-Bremsanlage ihre Heimat. Sie arbeitet mit geschmiedeten Sechskolben-Sätteln und 362 Millimeter großen Scheiben aus dem Hause AP Racing. Motorsporterprobte Beläge und Stahlflex-Leitungen sorgen für Standfestigkeit auch bei starker Beanspruchung.

Wer seinen Posaidon A 45 RS 525 tatsächlich als Tracktool nutzen möchte, kann auf die Rücksitze möglicherweise verzichten. An dessen Stelle tritt ein Wichers-Clubsport-Überrollbügel mit Kreuz, dessen Querstrebe als Fixpunkt für die roten Schroth-Vierpunkt-Sicherheitsgurte dient.

Umfrage

1544 Mal abgestimmt
Wie viel PS wird Posaidon noch aus der A-Klasse kitzeln?
Bei 600 PS dürfte Schluss sein. Haben auch andere schon geschafft.
Bis zu 650 PS sollten schon aus dem Kompakten rauszuholen sein.

Fazit

Komplett fertig ist der A 45 RS 525 immer noch nicht. Ein paar Detailänderungen und Feinabstimmungen werden noch folgen, bis die Truppe im kommenden Frühjahr das große Finale bestreitet. Dann will Posaidon offiziell der Nordschleifen-Rekord für kompakte Allradler mit Straßenzulassung angreifen. Das Ziel? Eine Rundenzeit im niedrigen 7:20er Bereich.

Mercedes A-Klasse
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes A-Klasse