Tesla Gigafactory Berlin Delivery Day 2022 Tesla
Hyundai Ioniq 5, VW ID.4 GTX, Exterieur
Mercedes-AMG EQE 43 53 Neuvorstellung 2022
Volvo C40 Recharge
Honda E Advance, Exterieur 51 Bilder

Neuzulassungen Elektro-Autos März 2022

Neuzulassungen Elektro-Autos März 2022 Tesla betoniert die Markführerschaft

Inhalt von

Auch im März stehen Elon Musks Modelle einsam an der Spitze der E-Neuzulassungen. Tesla hat einen entscheidenden Vorteil: Lieferfähigkeit.

Es wäre interessant, welche Zahlen wir hier verkünden könnten, wenn jeder Kaufinteressent schnellstmöglich sein Wunschauto bekäme. Doch die globalen Krisenherde und deren Auswirkungen auf die Teile- und Fahrzeugproduktion lassen die Neuzulassungen weiter einbrechen. Speziell bei den aktuell besonders gefragten Elektroautos sind Lieferzeiten von über einem Jahr aktuell eher die Regel. Mit einer Ausnahme: Unverdrossen pumpt Tesla neue Model 3 und Model Y in den deutschen Markt, während die hiesigen Autobauer unter Produktionsausfällen ächzen.

Konkret wurden im März 2022 in Deutschland 241.330 Pkw neu zugelassen. Der Anteil der Elektroautos (34.474 Fahrzeuge) macht dabei 14,3 Prozent aus und liegt damit ungefähr auf dem Level des Vormonats. Gegenüber dem März 2021 bedeutet das eine Steigerung der E-Neuzulassungen um 14,5 Prozent.

Tesla Gigafactory Texas Eröffnung
Politik & Wirtschaft

Während Tesla wie bereits im Vormonat souverän und mit massivem Abstand das Model Y auf Platz zwei und das Model 3 auf Platz eins der Zulassungs-Charts stellt, kommen die einheimischen Herausforderer auch weiterhin nicht in die Gänge. Der VW ID.3 rutscht in der Tabelle deutlich ab, der ID.4 schafft wenigstens noch ganz knapp vierstellige Ergebnisse. Sogar der Skoda Enyaq zieht im März um Haaresbreite an seinen Konzernkollegen vorbei, das war ursprünglich sicher anders geplant in Wolfsburg.

Top 20 der E-Autos im März 2022

Elektroauto-Neuzulassungen Top 20 März 2022

Modellreihe März 2022 Jan.-März 2022
Opel CORSA E 529 2.282
Kia E-NIRO 533 1.393
Polestar 2 565 1.100
Nissan LEAF  578 1.139
VW ID.3 681 2.646
Hyundai IONIQ5 723 2.625
Renault TWINGO E 771 2.245
Audi Q4 E-TRON 790 2.074
Smart EQ FORFOUR 849 1.639
Smart EQ FORTWO 945 2.660
VW ID.4, ID.5 1.026 2.955
Skoda ENYAQ 1.027 2.593
Mini COOPER SE 1.050 2.633
Audi E-TRON 1.113 2.405
Renault ZOE 1.468 3.393
Hyundai KONA 1.588 3.905
BMW I3 1.794 3.550
Fiat 500 E 1.991 4.644
Tesla MODEL Y 2.529 4.925
Tesla MODEL 3 5.516 9.483

Der Neuzugang des Monats kommt aus dem Schwabenländle und fährt auf Rang 50 durchs Ziel: Mercedes schickt die ersten Exemplare der EQE-Limousine mit offizieller Zulassung auf die Straße, während es sich die Plattform-Verwandschaft EQS bereits in der Tabellenmitte gemütlich macht.

Zwei altgediente Exemplare setzen dagegen im März zum zweiten Frühling an. Der Nissan Leaf fährt mit einem erheblichen Zuwachs im Vergleich zum Vormonat unter die Top 20 der E-Auto-Neuzulassungen. Und der BMW I3, dessen vorzeitiges Ende für den Sommer nun beschlossene Sache ist, kommt sogar auf den vierten Gesamtrang, bringt doppelt so viele Neuzulassungen als noch im Februar.

Elektrifizierung insgesamt

Das KBA führt auch eine Statistik zu allen alternativen Antrieben bei den neu zugelassenen Pkw und unterscheidet dabei auch die verschiedenen Hybrid-Varianten. Neben den stückzahlenmäßig schwachen Neuzulassungen von Modellen mit Gas- und Wasserstoffantrieb betrifft dies in erster Linie elektrifizierte Pkw. Insgesamt stieg der Marktanteil von alternativen Antrieben im ersten Quartal 2022 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 18,4 Prozent auf 44,5 Prozent.

Zulassungszahlen alternative Antriebe März 2022

  E-Antriebe gesamt davon BEV davon PHEV
LAMBORGHINI 1 - 1
BENTLEY 4 - 4
SUZUKI 19 - 19
FERRARI 27 - 27
LYNK & CO 60 - 60
LAND ROVER 236 - 236
JEEP 473 - 473
MITSUBISHI 1.372 - 1.372
LEXUS 60 1 59
TOYOTA 433 7 399
SSANGYONG 11 11 -
DS 102 20 82
JAGUAR 94 32 62
HONDA 53 53 -
MAZDA 121 121 -
MG ROEWE 542 169 373
SEAT 2.535 269 2.266
VOLVO 1.519 282 1.237
PORSCHE 636 365 271
DACIA 386 386 -
FORD 2.425 423 2.002
CITROEN 660 522 138
POLESTAR 571 565 6
NISSAN 604 604 -
PEUGEOT 1.832 973 859
SKODA 1.586 1.031 555
MINI 1.148 1.050 98
KIA 2.187 1.071 1.116
OPEL 1.518 1.087 431
MERCEDES 5.967 1.362 4.605
SMART 1.794 1.794 -
FIAT 1.991 1.991 -
AUDI 4.863 2.175 2.688
VW 5.013 2.250 2.763
RENAULT 2.662 2.255 407
HYUNDAI 3.600 2.623 968
BMW 6.329 2.719 3.610
TESLA 8.045 8.045 -

Hinweis: Da das KBA bei den alternativen Antrieben neben batterieelektrischen Fahrzeugen (BEV), Plug-in-Hybriden (PHEV) auch konventionelle Hybridmodelle, Mildhybride mit Startergenerator sowie Fahrzeuge mit Gasantrieb aufnimmt, die hier nicht berücksichtigt werden, unterscheiden sich die Gesamtzahlen bei einzelnen Herstellern von der Summe aus BEV und PHEV. Wir sortieren die Tabelle nach BEV gefolgt von PHEV.

Den höchsten Anteil an alternativen Antrieben im ersten Quartal 2022 hat Suzuki mit 99,7 Prozent, gefolgt von Lexus (92,5%) und Honda (90,3%). Unter den deutschen Marken führt bei den alternativen Antrieben Audi mit einem Anteil von 70,9 Prozent, auf dem zweiten Platz steht hier BMW (66,2%), gefolgt von Mercedes (54,3%).

Bei den rein elektrisch angetriebenen Modellen (BEV) ist Tesla im ersten Quartal 2022 mit insgesamt 14.408 deutschen Neuzulassungen führend vor VW (7.864 Neuwagen) und Hyundai (7.078 Neuwagen)

Übrigens, wenn Sie auch selbst in Zukunft stromern möchten: In diesem Beitrag listen wir stets aktualisiert die neuesten Elektroauto-Leasingschnäppchen auf.

Umfrage

13717 Mal abgestimmt
Was ist Ihnen beim E-Auto wichtiger?
Günstiger Preis
Hohe Reichweite

Fazit

Handel und Kunden stöhnen unter den Lieferschwierigkeiten, die auch bei den Elektroautos die Zahlen verhagelt. Es könnten wohl problemlos die zwei- bis dreifache Menge an E-Modellen in den Zulassungszahlen stehen, wenn die Hersteller liefern könnten. Momentan ist das eine Einladung an Tesla, die Marktführerschaft in Deutschland zu zementieren. 14.408 Model Y und Model 3 konnte der US-Autobauer in den ersten drei Monaten mit deutschen Kennzeichen versehen. Davon bleiben allerdings dank trickreicher Kundschaft, die dank der deutschen Förderprämien ihre Autos nach wenigen Monaten ins Ausland weiter verkaufen, längst nicht alle bei uns auf der Straße. Die Auswirkungen der enormen Preiserhöhung beim Model 3 und die daraus resultierende geringere Förderung sind aktuell noch nicht zu erkennen.

Verkehr Politik & Wirtschaft TechnikProfi_2020_21_01_3 VW und Mahindra Inder nutzen MEB-Komponenten

Mahindra will seine Born Electric Platform mit MEB-Komponenten ausstatten.

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Mercedes A-Klasse 2022 Ende Baureihe Abschluss
Neuheiten
Mercedes Zukunft Luxus EQ 2022
Neuheiten
Subaru Solterra
E-Auto
Mehr anzeigen