Artega Karo Isetta Artega
Artega Karo Isetta
Artega Karo Isetta
Artega Karo Isetta
Artega Karo Isetta 9 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Artega Karo: Die Isetta kommt zurück

Artega Karo (2023) Erneuter Neustart für die Knutschkugel

Die Wirrungen um den Elektro-Kleinwagen im Isetta-Stil gehen weiter. Nach der Artega-Pleite soll der Karo nun unter einem neuen Hersteller und einem neuen Namen Anfang 2023 starten.

Als Ende November 2019 die Einigung im Streit zwischen Artega und Micro Mobility Systems verkündet wurde, stellten viele nur noch die Frage nach dem Wann? Wann kommt die Isetta von Artega denn nun auf den Markt? "Die zweisitzige Karo-Isetta wird schon im Januar über den hauseigenen Vertrieb in den Verkauf gehen und kurzfristig lieferbar sein. Auf der Website www.artega.de werden Kunden in einem Online-Konfigurator die technische Ausstattung und die Optik ihrer Karo-Isetta individuell bestimmen können", stand zu Jahresbeginn 2020 beim Hersteller Artega zu lesen.

05/2022, Microlino 2.0 Pioneer Series
E-Auto

Neuer Besitzer, neuer Name, neuer Starttermin

Im April 2022 ist der Karo noch immer nicht auf dem Markt, aber die Artega-Homepage verkündet eine neue Botschaft: "... die Artega GmbH befindet sich aktuell in einem wirtschaftlichen Restrukturierungsprozess und wird unter neuer Führung zukünftig strategisch neu positioniert.... Sie werden in den kommenden Wochen erfahren, wie es mit dem Unternehmen und dem Artega Karo weitergeht."

Jetzt gibt es offensichtlich Klarheit über die Karo-Zukunft. Artega wurde vom Elektrofahrzeug-Hersteller Electric Brands aus Itzehoe zu 100 Prozent übernommen, und der will den Karo ab Anfang 2023 unter einem neuen Namen endgültig in den Verkauf bringen. Electric Brands selbst kennt man als Hersteller des X-Bus. Das Leichtfahrzeug Karo passe gut in die Palette von Electric Brands, heißt es in einer Mitteilung. Denn das Konstruktionsprinzip sei das gleiche wie beim X-Bus. Das kleine E-Auto im Isetta-Retro-Stil stehe kurz vor der Fertigentwicklung. Eine Typengenehmigung mit der entsprechenden Homologation liege bereits vor.

Für die Produktion des "Karo" kooperiert Electric Brands mit dem Anlagenbauer Akcurate in Rosdorf bei Göttingen. Dort werden aktuell die notwendigen Produktionsanlagen aufgebaut und 250 Arbeitsplätze geschaffen. Die Rosdorfer Firma plant zunächst mit 5.000 Einheiten, die in Handarbeit entstehen sollen. In den nächsten Jahren sollen dann jeweils bis zu 30.000 Kleinwagen produziert werden.

X-Bus
Alternative Antriebe

Das ist der Karo

Wie der neue Artega Karo heißen wird und was er dann schließlich kosten soll verrät Electric Brands noch nicht. Bei Artega selbst hätte der Karo 2020 zu einem Einstiegspreis von 17.995 Euro für die Edition-Variante starten sollen. Zur Markteinführung wollte Artega aber noch eine zweite Ausstattungslinie von der Kette lassen: Intro. Die ab 21.995 Euro teure und limitierte Version sollte eine Signatur und eine individuelle Nummerierung tragen. Beide Modelle waren in mehreren Lackierungen und einer exklusiven Velours-/Leder-Ausstattung konzipiert. Der Einstieg in den Zweisitzer gelingt durch die weit öffnende Tür an der Front. Die wenigen Bedienelemente sind in der Fronttür eingelassen, die Pedale stehend aufgrund des engen Baumraums aber für große Menschen recht nah. Stark angewinkelte Knie sind die Folge.

Artega Karo Isetta
Artega
Hier geht´s in den Karo hinein.

Das Fahrzeug verfügt nun über karosserieintegrierte LED-Scheinwerfer, kombinierte LED-Blinker und Tagfahrlichter im Frontbereich sowie LED-Rückleuchten. Die Typ 2-Ladestecker im Stil des Isetta-Tankdeckels befindet sich im Heck. Dort sorgt eine breite, klare Heckscheibe für den Durchblick.

In fünf Sekunden bis Tempo 50

An der Technik dürfte sich im Vergleich zum bereits präsentierten Microlino nichts Nennenswertes geändert haben. Soll heißen, die Karo-Isetta ist 2,40 Meter lang und wiegt ohne Batterie 450 Kilogramm. Sie ist als L7e eingestuft und muss darum keine Crashtests bestehen. Laut Hersteller besteht sie trotzdem einen Crashtest mit 50 km/h. Anders als die Original-Isetta hat die Karo-Isetta eine Heckklappe. Dahinter ist Platz für einen 300 Liter großen Kofferraum. Der Zweisitzer hat einen 15 kW starken Motor mit 110 Nm Drehmoment. In fünf Sekunden soll er aus dem Stand auf 50 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 90 km/h begrenzt.

5/2019, Artega Karolino
Tech & Zukunft

Zwei Batteriegrößen gibt es: Die kleine Variante mit acht kWh kommt 120 Kilometer weit und lädt mit Typ-2-Stecker in einer Stunde von null auf 80 Prozent. Mit dem größeren 14,4-kWh-Akku kommt die Karo-Isetta bis zu 215 km weit. Je nach Anschluss lädt der Akku in zwei bis sechs Stunden von leer auf 80 Prozent.

Umfrage

3939 Mal abgestimmt
Würden Sie mit dem Karo durch die Stadt fahren?
Ja, na klar! Der passt doch in jede Parklücke.
Nein, ist mir zu gefährlich.

Fazit

Der Hickhack um den Elektrokleinwagen im Isetta-Stil nimmt kein Ende. Nach der Artega-Pleite übernimmt Electric Brands aus Itzehohe das Projekt, das nun endgültig Anfang 2023 unter einem neuen Namen auf den Markt kommen soll. Für Nostalgiker wäre der Karo bestimmt ein echter Gewinn. Für den Stadtverkehr ergibt seine Kürze von 2,4 Metern zudem durchaus Sinn. In puncto Sicherheit dürften viele Autofahrer aber ein paar Zentimeter Knautschzone um sich herum vermissen.

Zur Startseite
Kleinwagen E-Auto 05/2022, Microlino 2.0 Pioneer Series Microlino 2.0 Das kostet der Isetta-Klon

Der Microlino ist nun endlich erhältlich, aber vorerst nur in der Schweiz.

Artega Karo
Artikel 0 Generationen 0
Alles über Artega Karo
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
08/2022, Meyers Manx 2.0 Electric Buggy mit Elektroantrieb
E-Auto
08/2022, Tesla Semi Elektro Lkw Lastwagen Sattelschlepper
E-Auto
Neuheiten
Mehr anzeigen