Erlkönig Maserati Grancabrio Stefan Baldauf
Erlkönig Maserati Grancabrio
Erlkönig Maserati Grancabrio
Erlkönig Maserati Grancabrio
Erlkönig Maserati Grancabrio 30 Bilder

Maserati GranCabrio: Alle Infos, Bilder und Daten

Maserati GranCabrio Offener GranTurismo erwischt

Anfang Oktober 2022 hat Maserati den GranTurismo als zweite Generation vorgestellt. Wir haben nun die ersten Erlkönig-Bilder vom GranCabrio, der offenen Version.

2009 hatte der italienische Autobauer, nunmehr in Händen des Stellantis-Konzerns, das GranCabrio auf der IAA in Frankfurt präsentiert und Anfang 2010 auf den Markt gebracht – 2019 war dann Schluss. Nun legt Maserati im Fahrwasser des neuen GranTurismo auch das Cabrio wieder auf. Erste Erlkönig-Bilder zeigen das Modell noch schwer getarnt, aber schon mit dem klassischen Stoffverdeck.

Maserati GranTurismo Trofeo
Neuheiten

Optisch kommt das Cabrio indes kaum verändert in der zweiten Jahreshälfte 2023 an den Start. Die Scheinwerfer erhalten eine neue Form und sind frontaler ausgerichtet, Grill und Schürzen sind angepasst. An der Seite erkennen wir nach wie vor die wellenförmige Linie mit kräftig ausgestellten Kotflügeln. Auffällig, die Außenspiegel thronen nicht mehr im Fensterdreieck, sondern auf der Türbrüstung und auch die Bügelgriffe sind aerodynamischen Türöffnern gewichen. Das Heck trägt niedrigere Leuchten und eine veränderte Schürze. Das Verdeck bleibt in der neuen Generation gleich. Insgesamt fällt das Cabrio wie der GT niedriger aus, die Abmessungen bleiben jedoch nahezu identisch.

Viele Bildschirme und Schaltpaddels

Im Innenraum erhält das GranCabrio einen individuell konfigurierbaren, 12 Zoll großen Cockpitscreen. Gegen Aufpreis ist ein Head-up-Display zu haben. Der Fahrer oder die Fahrerin können ein unten abgeflachtes Multifunktionslenkrad inklusive feststehender Schaltpaddels erwarten. In der Mittelkonsole gibt es drei weitere Bildschirme: Ganz oben einen kleinen runden Uhren-Bildschirm, darunter einen großen Infotainment-Bildschirm und wiederum darunter, in einem leicht abgeknickten Winkel, einen Bildschirm zum Steuern der Komfortfunktionen. Apropos Komfort, auf ein Kamera-Bild im Rückspiegel müssen Cabrio-Fahrer verzichten – die Antenne wandert auf den Kofferraum jedoch ohne die GranTurismo-Kamera.

Maserati GranTurismo Folgore
E-Auto

Der Maserati GranCabrio kommt serienmäßig mit Luftfederung und Allradantrieb an den Start. Befeuert wird er von einem 3,0-Liter-Sechszylinder-Turbo. Dieses Nettuno-Aggregat ist der erste selbst entwickelte Motor der Italiener und aus dem Supersportler MC20 oder dem Gracle-SUV bekannt. Im GranTurismo leistete er in der Modena-Version 490 PS, 550 PS sind es in der Trofeo-Ausführung. Ähnliche Leistungsdaten sollten auch bei der offenen Version möglich sein. Die Kraftübertragung erfolgt per Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe von ZF.

Umfrage

286 Mal abgestimmt
Maserati Grancabrio ... für mich ...
... das schönste Auto!
... ein No-Go!

Fazit

Maserati bringt in der zweiten Hälfte 2023 das neue GranCabrio auf den Markt, nachdem die erste Generation bereits 2019 eingestellt wurde. Technisch bedient sich der offene Sportwagen beim eben erst veröffentlichten GranTurismo.

Zur Startseite
Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Ford Mustang 2023 Displays Basisversion Collage Neuer Ford Mustang Generation 7 Kein V8, kein anständiges Cockpit

Die Basisversion des Klassikers befremdet innen mit getrennten Displays.

Maserati GranCabrio
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Maserati GranCabrio
Mehr zum Thema Sportwagen
Hyundai RM19
Fahrberichte
1986 BMW Alpina B7 Turbo Coupe/1 Auktion
Auktionen & Events
Chevrolet Corvette C7 GME German Motors & Engineering
Neuheiten
Mehr anzeigen