Mercedes-AMG SL43 Roadster Mercedes
Mercedes-AMG SL43 Roadster
Mercedes-AMG SL43 Roadster
Mercedes-AMG SL43 Roadster
Mercedes-AMG SL43 Roadster 42 Bilder

Mercedes-AMG SL 43: SL-Einstieg mit Vierzylinder

Mercedes-AMG SL 43 Vermutlich teuerster Vierzylinder auf dem Markt

Mercedes-AMG bringt 2022 eine weitere SL-Version auf den Markt. Der Einstiegs-Roadster verfügt über einen Vierzylinder und kostet mindestens 118.708 Euro. Auf Wunsch sieht der Kleine aber fast aus wie die V8-Modelle.

Einen Vierzylinder im SL gab es schon einmal. Bereits im 190 SL der Baureihe W 121 arbeitete ein 1,9-Liter-Benziner mit vier Töpfen, der damals 105 PS leistete. 60 Jahre später tritt also der moderne SL ebenfalls mit einem Reihenvierzylinder unter der Haube an.

Motor

Genauer mit dem M139, der mit zwei Litern Hubraum inklusive Riemen-getriebenem Startergenerator (RSG), 48-Volt-Bordnetz und neuem elektrischen AMG E-Turbo 381 PS zuzüglich 14 Booster-PS bereitstellt. Das maximale Drehmoment liegt bei 480 Nm. Der Vierzylinder ist bereits in den Kompaktmodellen quer eingebaut ohne den elektrischen Turbolader im Einsatz. Im SL 43 wird er in Längsrichtung verbaut und erhält den von der Formel 1 abgeleiteten E-Turbo.

Direkt auf der Welle des Turboladers – zwischen dem Turbinenrad auf der Abgasseite und dem Verdichterrad auf der Frischluftseite – ist ein rund vier Zentimeter schmaler Elektromotor integriert. Dieser treibt elektronisch gesteuert die Welle des Turboladers direkt an und beschleunigt damit das Verdichterrad, bevor der Abgasstrom konventionell den Antrieb übernimmt. Damit soll das Ansprechverhalten vom Leerlauf über den gesamten Drehzahlbereich hinweg verbessert werden. Zusätzlich ist ein höheres Drehmoment bei niedrigeren Drehzahlen möglich. Der Turbolader arbeitet mit bis zu 170.000/min.

Technische Daten Mercedes-AMG SL 43

Mercedes-AMG SL 43
Motor  
Zylinderzahl/-anordnung 4/R
Hubraum (ccm) 1.991
Leistung (kW/PS) 280/381
bei /min. 6.750
Zusätzliche Boost-Leistung (kW/PS) 10/14
Drehmoment (Nm) 480
bei /min. 3.250 - 5.000
Kraftübertragung  
Antrieb Hinterradantrieb
Getriebe AMG Speedshift 9G
Fahrleistungen, Verbrauch, Emissionen  
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 4,9
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 275 (elektronisch abgeregelt)
Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP (l/100 km) 9,4 - 8,9
CO2-Emissionen kombiniert WLTP (g/km) 214 - 201
Maße und Gewichte  
Radstand (mm) 2.700
Spurweite vorne/hinten (mm) 1.665 / 1.629
Länge/Höhe/Breite (mm) 4.705 / 1.359 / 1.915
Wendekreis (m) 12,84
Kofferraumvolumen (l) 213 - 240
Gewicht fahrfertig nach EG (kg) 1.810
Zuladung (kg) 335
Felgen vorn: 9,5 J x 19; hinten: 11 J x 19
Reifen vorn: 255/45 ZR 19; hinten: 285/40 ZR 19

Getriebe

Die Kraftübertragung ausschließlich auf die Hinterräder übernimmt das "AMG Speedshift MCT 9G Getriebe" (MCT = Multi-Clutch Transmission). Eine nasse Anfahrkupplung ersetzt den Drehmomentwandler. Sie reduziert das Gewicht des Modells und soll für ein besseres Ansprechverhalten besonders beim Spurt und bei Lastwechseln sorgen. In den Fahrprogrammen "Sport" und "Sport+" gibt es eine Zwischengasfunktion, sowie im Modus "Race Start" einen Spurt-Assistenten.

Fahrwerk

Der 43er ist ähnlich wie das 55er-Modell mit dem "AMG Ride Control"-Stahlfederfahrwerk mit optional verfügbarer adaptiver Verstelldämpfung ausgerüstet. Erstmals ist eine Raumlenker-Vorderachse mit fünf Lenkern, die komplett innerhalb der Felge angeordnet sind, an Bord. Ebenfalls gegen Aufpreis bietet Mercedes-AMG die Hinterachslenkung an.

Mercedes-AMG SL 55 Collage Fragezeichen
Neuheiten

Fahrprogramme

Der Fahrer oder die Fahrerin können aus den fünf Fahrprogrammen "Glätte", "Comfort", "Sport", "Sport +" und "Individual" wählen. Als Option gibt es noch die im "AMG Dynamic Plus"-Paket enthaltene "Race"-Funktion. Dazu verfügt der SL 43 noch über die Fahrdynamikregelung "AMG Dynamics", bei der die Funktionen des ESP für eine verbesserte Kurvenfahrt erweitert wurden.

Exterieur

Optisch ist der AMG SL 43 deutlich weniger markant gezeichnet als die Top-Modelle 55 4-Matic (476 PS) und 63 4-Matic (585 PS) mit V8-Motoren. Der Roadster trägt an der Front einen weniger auffälligen Grill und neu gestaltete Inlays in der Schürze sowie am Heck einen einfacher gestalteten Abschluss mit je zwei runden doppelflutigen Auspuffendrohren. Das typische Karosserielayout bleibt natürlich mit den kurzen Überhängen und der langen Motorhaube erhalten. Ab Werk verbaut AMG 19 Zoll große Leichtmetallfelgen, gegen Extra-Euros gibt es auch noch aerodynamisch optimierte 20 und 21 Zöller. Sie sind von den Achtzylinder-Modellen bekannt.

Mercedes SL 43 V8 Styling Paket Exterieur
Mercedes
Mit dem V8-Styling-Paket Exterieur lässt sich der SL 43 optisch an die V8-Modelle angleichen.

Wer den vierzylindrigen SL 43 allerdings in V8-Optik möchte, wird bei Mercedes mit dem optionalen V8-Styling-Paket Exterieur bedient. Das beinhaltet eine Frontschürze in Achtzylinder-Optik mit spezifischen Lüftungsgittern sowie Seitenschwellerverkleidungen in Achtzylinder-Optik. Zusätzlich erhält der Kunde für seinen SL 43 eine Heckschürze in der typischen Achtzylinder-Optik mit seitlichen Entlüftungskiemen und einer silberfarbenen Einfassung der Endrohrblenden. Bis auf die Lüftungsgitter an der Frontschürze sowie die Auspuff-Endrohrblenden ist der Vierzylinder-SL im Stand dann nicht mehr von den V8-Modellen zu unterscheiden.

Erlkönig Mercedes-AMG GT
Neuheiten

Apropos Aerodynamik. Der 43er-SL verfügt ebenfalls über die aktive Luftregelung "Airpanel" die über horizontale Lamellen im oberen Lufteinlass den Luftstrom elektronisch steuert. Dazu verbaut Mercedes noch einen integrierten und ab 80 km/h ausfahrbaren Heckspoiler. In einem optionalen Aerodynamik-Paket sind größere Flics an den Stoßfängern und ein größerer Heckdiffusor enthalten.

Wie bei seinen größeren Brüdern kommt auch der SL 43 mit dem elektrischen Stoffverdeck daher, das sich in rund 15 Sekunden öffnet bzw. schließt – bis zu einem Tempo von 60 km/h.

Den SL 43 bietet AMG in zwölf Lackfarben und drei Dachfarben an. Zum oben bereits erwähnten V8-Styling-Paket Exterieur stehen drei weitere Exterieur-Pakete zur Auswahl:

  • AMG Chrom-Paket Exterieur: Hochglanzchrom an der Frontschürze, der Seitenschwellerverkleidung sowie am Heck.
  • AMG Night-Paket: Exterieur-Elemente in Hochglanzschwarz und abgedunkelte Endrohrblenden. Im AMG Night-Paket II sind weitere Elemente in Hochglanzschwarz ausgeführt. U.a. Kühlerverkleidung, Typografie und Mercedes-Stern am Heck.
  • AMG Carbon-Paket Exterieur: Leichtbau-Komponenten aus Kohlefaser unter anderem Frontsplitter und die Flics sowie die Zierleiste in der Längsträgerverkleidung. Dazu Endrohrblenden in Hochglanzschwarz sowie die Zierleiste im Diffusor in Carbon oder in Hochglanzschwarz.

Interieur

Im SL 43 ist das digitale Cockpit mit unterschiedlichen Anzeigenstilen verbaut, davor prangt das unten abgeflachte Dreispeichen-Sportlenkrad mit den bekannten Satelliten-Bedienungen und Schaltpaddels. Die Turbinen-Luftströmer sind so bekannt wie der große neigbare Bildschirm in der Mittelkonsole. Das Infotainmentsystem MBUX der neuesten Generation mit AMG-spezifischen Inhalten und Anzeigen ist ebenfalls an Bord, wie die elektrisch und manuell einstellbaren Sitze mit Ledernachbildung und Stoff. Gegen Aufpreis sind verschiedene Leder-Arten verfügbar – außerdem bietet AMG noch zwei weitere Sportsitz-Modelle an.

Mercedes-AMG SL43 Roadster
Mercedes
Der hochauflösende 12,3-Zoll-LCD-Screen des Kombiinstruments ist nicht freistehend konzipiert, sondern in ein "Visier" integriert, das Spiegelungen durch Sonneneinstrahlung verhindern soll.

Preise ab 118.708 Euro

Der SL 43 ist ab sofort bestellbar. Die Preisliste startet bei 118.708 Euro. Damit bleibt der Vierzylinder zwar deutlich unter den V8-Modellen, die ab 158.240 beziehungsweise 187.098 Euro in der Preisliste stehen. Dennoch dürfte der kleine SL damit wohl der teuerste Vierzylinder auf dem deutschen Markt sein. Und der Grundpreis lässt sich natürlich noch deutlich steigern. Das AMG Aerodynamik-Paket kostet 3.332 Euro Aufpreis, für das AMG Carbon-Paket Exterieur werden 5.712 Euro verlangt, das AMG Chrom-Paket Exterieur steht mit 1.131 Euro in der Preisliste und die Night Pakete I und II schlagen mit jeweils 893 und 655 Euro zu Buche.

Umfrage

14289 Mal abgestimmt
AMG SL mit Vierzylinder? Geht das?
Oh ja, und wie das geht!
Nein, geht gar nicht ohne V8!

Fazit

Mercedes-AMG bietet mit dem SL 43 eine Einstiegsversion in die SL-Welt an. Der kleine Roadster kommt mit dem per E-Turbo aufgeladenen Vierzylinder an den Start und ist preislich deutlich unter den beiden V8-Modellen positioniert, aber nicht wirklich günstig. Optisch lässt er sich an die V8-Modelle angleichen.

Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Ford Mustang 711 Seven Eleven Ford Mustang 7-Eleven Musclecar mit Pizza-Halter

Das ist der wohl amerikanischste Mustang der Welt.

Mercedes SL
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes SL
Mehr zum Thema Roadster
Mercedes-Maybach SL Render Collage Retusche
Neuheiten
Nichols N1A
Neuheiten
Porsche 914 Boxster Umbau Projekt Design Render
Tuning
Mehr anzeigen