Honda Urban EV Concept

Elektroauto für die Stadt startet 2019

Honda Urban EV Concept Foto: Stefan Baldauf / Guido ten Brink 15 Bilder

Der japanische Autobauer Honda setzt künftig stärker auf Elektrifizierung. Auf der IAA 2017 hatten die Japaner eine rein elektrisch angetrieben Studie eines Stadtmobils gezeigt. Jetzt wurde deren Bestellstart für 2019 angekündigt.

Honda hatte bereits im März 2017 auf dem Genfer Autosalon seine Marschrichtung klar angezeigt. Mit seiner neuen Europa-Strategie sollen bis 2025 zwei Drittel der Fahrzeugverkäufe in Europa Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und Elektrofahrzeuge umfassen. Auf der IAA ließen die Japaner erste Taten folgen.

Honda Clarity Electric und Plug-in-Hybrid
De Öko-Familie wächst

Gezeigt wurde das Honda Urban EV Concept, das eine ersten Ausblick auf das erste rein elektrisch angetriebene Modelle der Japaner für den europäischen Markt gibt. Bereits 2019 soll der Elektro-Zwerg in Europa aufschlagen. Jetzt hat Honda angekündigt, dass der Urban EV ab Anfang 2019 vorbestellt werden kann. Zu welchen Preisen die Serienversion wann genau kommt, ließ Honda allerdings noch offen.

Das Honda Urban EV Concept baut auf einer komplett neuen Plattform auf. Die Proportionen – er ist breit und flach – lassen den Urban EV stämmig auftreten. Mit einer Länge von etwa 3,90 Meter unterbietet er den Jazz um gut 10 Zentimeter. Die Räder wurden weit in die Ecken gepackt, die Überhänge extrem kurz gehalten. Insgesamt erinnert der Honda Urban EV ein wenig an einen gepimpten VW Golf I. A- und B-Säulen fallen extrem filigran aus und sorgen so für eine große umlaufende Glasfläche und einen guten Überblick.

Das Gesicht des Urban EV wird von zwei LED-Rundscheinwerfern geprägt. Der Grillbereich dazwischen trägt ein beleuchtetes Honda-Logo, kann aber über Lichtelemente auch weitere Nachrichten an die Umwelt senden. Das Ladekabel für die Batterie sitzt unter einer eigenen Klappe auf der Fronthaube.

Platz für 4 auf zwei Bänken

Honda Urban EV Concept
Elektro-Auto für die Stadt 1:46 Min.

Wer den Honda Urban EV durch die beiden hinten angeschlagenen Türen entert, findet zwei durchgehende Sitzbänke mit Holzarmlehnen für bis zu vier Passagiere sowie ein über die komplette Armaturentafel laufendes Display vor. Flankierend hübscht Holz das nur mit wenigen Bedienelementen bestückte Cockpit auf. In den Türtafeln gibt es weitere Displays, die unter anderem den Blick aus den Rückblickkameras wiedergeben.

Das Bordsystem des Honda Urban EV soll selbstlernend sein und so nach und nach dem Fahrer mehr Wünsche von den Lippen ablesene oder entsprechende Vorschläge machen können.

Zum Antrieb des Elektrokleinwagens macht Honda keinerlei Angaben. Die Vorgängerstudie zum Urban EV nannte sich EV-N und stand 2009 auf dem Autosalon in Tokio.

Neues Heft
Top Aktuell Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt
Beliebte Artikel Honda Jazz Facelift 2017 Fahrbericht Honda Jazz Facelift 2017 Fahrbericht Endlich Leben in der Bude Honda FCX Clarity Hondas Europa-Strategie Bis 2025 zwei Drittel E- und Hybridmodelle
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden