Erlkönig Mini Aceman Stefan Baldauf
Erlkönig Mini Aceman
Erlkönig Mini Aceman
Erlkönig Mini Aceman
Erlkönig Mini Aceman 18 Bilder

Mini Aceman Erlkönig (2024): Elektrischer Crossover

Mini Aceman Erlkönig Elektrischer Crossover kommt 2024

Mini zieht unterhalb des Countryman ein kleineres Crossover-Modell mit E-Antrieb ein. Das wird gemeinsam mit Great Wall entwickelt. Wir haben den ersten Erlkönig.

Erst vor wenigen Wochen hat Mini den Aceman in Form eines Concept Cars angekündigt. Jetzt drehen schon die ersten Prototypen des neuen Elektroautos ihre Testrunden. Kommen dürfte der Serien-Aceman zur Saison 2024. Er sortiert sich innerhalb des Mini-Universums unterhalb des Countryman ein. Entwickelt und gebaut wird er in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Autobauer Great Wall.

Langer Fünftürer

Der 4,05 Meter lange Aceman tritt allerdings nicht als klassischer hochbeiniger SUV an, er wirkt vielmehr wie ein verlängerter Fünftürer. Optisch bleibt der Aceman nah an der entsprechenden Studie, gibt sich aber in vielen Details traditioneller gestaltet. Die Scheinwerfer werden zwar den an der Studie gezeigten Tagfahrlichtring tragen, aber kombiniert mit herkömmlichen LED-Leuchten. Die Schürze erhält im unteren Bereich eine vergitterte Kühlluftöffnung. Zudem zeigt der Prototyp auf der Fronthaube den typischen Entlüftungsschlitz. Die Radläufe zeigen sich weniger kantig, der aufwändige Studien-Dachträger weicht einer normalen Reling. Auch sitzen herkömmliche Mini-Rückspiegel auf den Türbrüstungen.

Mini Concept Aceman
E-Auto

Die Heckschürze wird flächiger, trägt einen breiten Griff und einen Wischer an der Heckscheibe. Chrom und Leder wird es auch am Serienmodell nicht geben. Ob Mini das absolut reduzierte Interieur der Studie auch in die Serie übernimmt, ist bislang noch nicht bekannt.

Beim Elektroantrieb haben die Kunden vermutlich die Wahl zwischen zwei Versionen, die jeweils nur auf Vorderradantrieb setzen. Die Basisversion dürfte als Cooper E mit 184 PS und 270 Nm Drehmoment in Kombination mit einer 40 kWh großen Batterie kommen. Im Cooper SE werden rund 230 PS und eine 50 kWh große Batterie erwartet.

Umfrage

1755 Mal abgestimmt
Mini Concept Aceman: SUV, rein elektrisch und ohne Leder - geht Mini den richtigen Weg.
Perfekt - so müssten schon die aktuellen Autos sein.
Nein - für elektro ist es immer noch zu früh und Leder will ich auf jeden Fall in einem Premium-Auto haben.

Fazit

Mini bringt mit dem Aceman ein weiteres reines Elektromodell. Der quasi zum Fünftürer verlängerte Cooper SE kommt 2024 mit zwei Antriebsoptionen – aber immer nur Vorderradantrieb.

Zur Startseite
Kompakt Neuvorstellungen & Erlkönige Erlkönig VW ID.3 Facelift VW ID.3 Facelift 2023 Erste Bilder, erste Infos und ein happiger Preis

Mehr Ausstattung, weniger Bonus: Mit dem Facelift hat VW die Preise...

Mini
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Mini
Mehr zum Thema Erlkönige
Erlkönig Mercedes E-Klasse
Neuheiten
Audi A6 Etron Avant
Neuheiten
Porsche, 911, Dakar, Offroad, Sportwagen, Gelände, Präsentation
Neuheiten
Mehr anzeigen